Brauche dringend Eure Hilfe..

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von isawil 11.09.06 - 18:55 Uhr

Hallo Ihr lieben,

wir haben folgendes Problem: In unserer Nachbarschaft haben 2 Kinder die Windpocken. Da sie trotzdem von der Mutter nach draussen zum Spielen geschickt wurden ( ohne uns vielleicht mal Bescheid zu sagen :-[ ), hat mein Sohn natürlich Kontakt mit ihnen gehabt. Er hatte die Windpocken schon gehabt allerdings in seehr abgeschwächter Form ( genau 4 Bläschen).

In wie weit kann mein Sohn jetzt Überträger sein und was bedeutet das für "Flöckchen" ? Ich selber hatte die Windpocken schon als Kind....

wäre schön wenn Ihr mir helfen könntet.....#danke

liebe Grüße
Isabella + Flöckchen 23ssw

Beitrag von marion2 11.09.06 - 18:58 Uhr

Hallo,

da du die Windpocken schon hattest und dein Sohn auch, besteht keine Gefahr.

Es ist total egal in welchem Ausmaß man eine Krankheit durchläuft, trotzdem werden Antikörper gebildet.

Lies mal dies hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Stille_Feiung

LG Marion

Beitrag von suri76 11.09.06 - 22:04 Uhr

normalwerweise kann das kaum ansteckend für dich sein.

ruf dennoch deinen arzt an. ich "durfte" damals nicht ins kino mit meiner freundin, deren tochter die windpocken hatte. obwohl sie und ich schon als kind das durchgemacht haben.

ich wusste es nicht besser und hab gefragt.

lg: suri ( 24.ssw )