NMT und keine Mens in SICHT - Habe dringend Frage!!!!HILFE

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von smilies 11.09.06 - 19:00 Uhr

Aber ich nehme seit diesem MOnat Mönchspfeffer, kann es daran liegen???
Kann dadurch der Zyklus länger werden, oder wirkt das zeug erst nach WOCHEN.
Weiß grad gar nicht was ich denken bzw. fühlen soll.
Habe seit 2,5 Jahren immer meine Mens nach 25-27 Tagen bekommen, selten 28 Tage. Heute ist Tag 27 und nichts.
Kann, soll ich Mönchspfeffer weiternehmen?#danke
'DANKE
smilies

Beitrag von chatta 11.09.06 - 19:27 Uhr

Hallo,

da Möpf ja wohltuend auf Eireife und Gelbkörper wirkt, kann es sein, dass sich Dein Zyklus etwas verlängert. Kleiner Tipp: vom ES bis zum NMT ist es fast immer gleichlang... beobachte es mal und nehme auf jeden Fall weiterhin Möpf.
Bei mir war es so, dass unter Möpf die Mens mit SB anfing :-(... aber das muss natürlich nicht bei jeder Frau so sein...

LG
cha

Beitrag von smilies 11.09.06 - 19:35 Uhr

Mein ES war Sonntag vor 2 Wochen-spüren diesen immer ganz deutlich, daher?

Beitrag von dunki 12.09.06 - 08:13 Uhr

Hallo,
hast Du Mönchspfeffer verschrieben bekommen, oder es einfach selber gekauft. Ich habe selber keine Erfahrungen mit dem Produkt, jedoch schon mehrfach hier gelesen, dass es auch den Zyklus durcheinander bringen kann, wenn es das "falsche Präparat" ist. Mit falsch meine ich, dass es für Deinen Körper nicht richtig ist.

LG
dunki