Pfeiffriches Drüsenfieber!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 17876 11.09.06 - 19:39 Uhr

Hallo ihr Lieben,

wir fahren am We.zum Neffen meines Partners,der hat Pfeiffriches Drüsenfieber ist aber am abklingen geht Montag wieder zur Schule!Meine Frage,kann das gefährlich für mich(Baby)sein?Bin jetzt in der 35 SSW!


Liebe Grüße Antje+Krümel 34+6SSW

Beitrag von sabhent 11.09.06 - 19:42 Uhr

Ich will dir ja keine Angst machen, aber das Pfeiffriche Drüsenfieber ist auch beim Abklingen noch ansteckend. Ich habe mich damals noch bei meinem Bruder angesteckt als er es kaum noch hatte. Beobachte es und wenn dir was komisch vorkommt geh sofort zum Arzt

Beitrag von juliane1977 11.09.06 - 19:50 Uhr

Hallo,

allgemein ist das Pfeiffer-Drüsenfieber schon eine sehr ernste Virusinfektion, die auch schwer verlaufen kann und die man medikamentös kaum behandeln kann (Antibiotika helfen da nix). Ein Bekannter war wochenlang krank und hat 10 Kilo abgenommen. #schock

Allerdings wird die Krankheit vor allem durch Speichel übertragen (darum auch "Kuss-Krankheit"), dagegen könnte man sich ja gut schützen.

Ich würde sicherheitshalber morgen kurz beim FA anrufen, was der dazu sagt.

LG Juliane

Beitrag von pearl84 11.09.06 - 19:59 Uhr

Hallo Antje,
Ob das pfeifferische Drüsenfieber für dein Baby gefährlich ist kann ich dir nicht sagen.
Als ich es hatte hat mir der Arzt aber gesagt, dass es bis etwa 2 monate nach abklingen noch ansteckend sein kann.
Diese Krankheit ist echt ätzen und da die Abwehrkräfte in der Schwangerschaft eh geschwächt sind, würde ich mich von da fernhalten! #schock

Wollte dir nicht deinen Besuch verderben aber ich bin gottenfroh, das ich diesen sch*** nur einmal kriegen kann und wünsche das echt keinem...#schwitz

Liebe Grüsse

Pearl

Beitrag von mami_futura 11.09.06 - 20:01 Uhr

Hey...
solltest auf jeden Fall Rücksprache mit deinem Arzt halten. Ich bin vor einigen Jahren selbst einmal daran erkrankt und lag 8 Wochen nur im Bett. Musste mit vielen starken Medikamenten behandelt werden.Kenne zwar die direkten Auswirkungen auf eine Schwangerschaft nicht, aber es wird sicherlich nicht förderlich für die SS sein!
Einfach deinen Arzt anrufen, dann bist du auf der sicheren Seite!

LG

Beitrag von mimimausi28 11.09.06 - 20:11 Uhr

Hallo Antje,

eine meiner Vorrednerinnen hat ja gesagt, dass das Pfeiffersche Drüsenfieber auch beim Abklingen noch ansteckend ist. In diesem Fall würde ich natürlich nicht hinfahren, da die Inkubationszeit dieser Krankheit 5-7 Wochen beträgt. Das würde also bedeuten, Du könntest Dich anstecken und kurz vor der Geburt bricht es es. Die Symptome sind (oder können) ziemlich übel sein. Meine Tochter hatte diese Krankheit auch schonmal.

Viele Grüße
Mimi (32. SSW)

Beitrag von froschpyjama 12.09.06 - 09:54 Uhr

Hallo Antja,

isch selbst hatte noch kein P-D-F, aber eine Freundin von mir hatte das, am Anfang ihrer Schwangerschaft.
Sie mußte daher ein paarmal mehr zur Vorsorge, aber letzendlich hatte es keine Auswirkungen auf das Baby. Der Kleine ist mittlerweile da und gesund und munter.

Ich würde einfach bei deinem FA anrufen und nochmal nachfragen und auch nichts riskieren.

Gruß
Kathrin 18 SSW