wenn das EI befruchtet wirde keine Eisprung dh. keine schmerzen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von octobersunshine 11.09.06 - 20:34 Uhr

HAt man denn auch schmerzen wenn das EI befruchtet wird,...
ich meine dann findet doch kein ES statt?!
o. versteh ich da was falsch ,.. erklärt mir das nochmal ihr seit doch alle schon so erfahren ,..

Beitrag von speedy0017 11.09.06 - 20:37 Uhr

hallo,
also erst hat man den eisprung und danach wird das ei befruchtet und davon merkt man nix.
lg, sarah

Beitrag von julchenundmexx 11.09.06 - 20:38 Uhr

Hallo,
ein ES findet schon statt, wenn das Ei befruchtet wird. Anders geht das doch gar nicht. #kratz
Die Befruchtung merkst du gar nicht.

LG Birgit mit #baby 34. SSW

Beitrag von carmen7119 11.09.06 - 20:43 Uhr

es kann sein das du deinen eisprung spürst...muss aber nicht,ok.
es ist also nicht zwingend und auch nicht wirklich bewiesen das der mittelschmerz was mit dem eisprung zu tun hat;-)

sollte es zu einer befruchtung nach dem eisprung kommen,merkst du das nicht...es ist doch alles sooooooooooo winzig klein,wie soll amn das denn spüren?!du kannst doch die spremien deines freundes auch nicht in dir schwimmen fühlen;-)

ich hoffe ich konnte dir etwas helfen?!

#herzlich
carmen

Beitrag von octobersunshine 11.09.06 - 20:44 Uhr

doch doch ich spüre meinen EIsprung seit meiner fg ^jedenfalls

Beitrag von carmen7119 11.09.06 - 20:46 Uhr

ich spüre meinen auch!

Beitrag von octobersunshine 11.09.06 - 21:00 Uhr

und das man das Kind so früh nicht spürt ist mir auch klar ^also so blöd bin ich nun auch ma wieder nicht,... #hicks
hatte da nur was erzählt bekommen und wollte hiermit überprüfen was nun richtig ist ,.. die These die ich erzählt bekommen hab,.. oder mein ^*hehe*

Beitrag von lorymadden 11.09.06 - 20:43 Uhr

Also, deine Frage verwirrt mich.
Aber ich glaube ich weiß, was du wissen möchtest.
Frau hat (i.d.R) jeden Monat gegen den 14. Zyklustag (Abweichungen möglich!!!) einen Eisprung. Das Ei springt, wenn es reif ist und ´"wandert" durch den Eileiter. Dieser "Eisprung" kann weh tun. Da das Ei ja tatsächlich heraus platzt. Im Eileiter hat es dann zwischen 24 und 48 Std Zeit, um befruchtet zu werden. Ansonsten geht es "ein".
Also, ob nun eine Befruchtung statt findet oder nicht, hat nichts damit zu tun, dass Frau einen Eisprung hat, und so eventuell auch leichte Unterleibsschmerzen.
Man kann das auch anders erkennen. Wenn man nicht die Pille nimmt, dann kann man an der Konsistenz des Zervixschleimes und der Brust erkennen, ob der Eisprung schon passiert ist. Die Brust ist dann sehr gereizt und tut beim anfassen weh. der Zervixschleim wird sehr durchsichtig.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Ansonsten schreib einfach nochmal.
Alles Gute!

Beitrag von octobersunshine 11.09.06 - 21:10 Uhr

Wisst ihr wieso es sich so verwirrdend hanhört die sache mit dem es^^
weil Eisprung hört sich doch danach an , so als ob eben das ei zerspringt,... praktisch aufgeschlagen wird o. ähnliches.
Dabei wird es doch aus dem Eileiter ausgestoßen,...
oder heißt es dann so weil es aus dem Eileiter rausspringt ?!

Beitrag von lorymadden 11.09.06 - 21:36 Uhr

genau. Eisprung = Das reife Ei springt bzw platzt aus dem Eierstock in den Eileiter

Beitrag von sanne5177 11.09.06 - 21:28 Uhr

guckt mal hier:

http://images.google.de/imgres?imgurl=http://www.pro-leben.de/abtr/bilder/eisprung.jpg&imgrefurl=http://www.pro-leben.de/abtr/entwicklung1.php&h=245&w=300&sz=10&hl=de&start=4&tbnid=ESvBLOvfRJ98RM:&tbnh=95&tbnw=116&prev=/images%3Fq%3DEisprung%26svnum%3D10%26hl%3Dde%26lr%3D%26sa%3DN

Sag mal oktober, wie kommt man eigentlich dazu in dem zarten alter von 16 schon ein Kind haben zu wollen? Nicht das ich damit ein Problem hätte, aber zu der Zeit habe ich noch nicht daran gedacht Kinder zu wollen, mit waren andere Sachen wichtiger ( nicht unmbedingt Party feiern o.ä. ) Ich wunder mich immer nur, wie jung manche Mädels Kinder wollen. Ist das wirklich der Ruf der Natur oder nur so eine verliebtheit, das man ein kleines süßes rosa Baby hat.
Denn nicht immer sind die Babys klein, rosa lieb und knuffig, das können schon manchmal richtige Teufel sein, die einem den letzten Nerv rauben können. Ist nicht bös gemeint, würde mich blos mal interessieren.

LG

Sanne

Beitrag von octobersunshine 11.09.06 - 21:40 Uhr

ich will nur ein was dazu sagen ich hab 7 jüngere Geschwister und hab die komplette Kindheit von allen mitbekommen da der älteste meiner kleinen Geschwister 12 ist .... und dann gehts weiter runter.... (mit dem alter)^^ glaubt mir ich weiß wie stressig Kinder sein können.
Ich habmein erstes KInd verloren,.. in der 12 ssw....

und seither ist der wunsch herangewachsen ,... keine anhst ich werd ja im okt. schon 17 dann hört sich das nciht mehr ganz so jung an ....

ABer denkt da was ihr wollt ich denk nicht nur an das kleine rosa schnuckelige baby sondern auch an die schattenseiten die es gibt...
aber im prinzip denke ich positiv weil ich denke das das Kind meinem Leben gut tut ich denke es wird es auch bei mir gut haben auch wenn ich nicht massig Geld verdienen werde ,...
aber ich muss mich ja nciht rechtfertigen und außerdem hieß ja meine eigentliche Frage ganz anders^^

Beitrag von sanne5177 12.09.06 - 12:03 Uhr

Warum fühlst Du Dich gleich angegriffen? Ich habe blos gefragt, was ein junges Mädchen mit 16 dazu bewegt in dem Alter schon Kinder bekommen zu wollen.

Ich denke jeder sollte selbst wissen was er mit seinem Leben anfängt, mir soll das wirklich egal sein. Hat mich blos interessiert. Leider hast Du ja gemeint, ich will Dir irgendwas und nur die "negativen" Zeilen gelesen.

LG

Sanne