meine prinzessin 6 mon/2Wo will nie "kuscheln"

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von roseamy06 11.09.06 - 20:42 Uhr

könnt ihr mir sagen was ich da machen kann? #schmoll
ich habe meine kleine maus so lieb und möchte ihr viel nähe geben weil ich nicht stillen konnte.
Verwandte meinten Flaschenkinder bräuchten mehr kuscheleinheiten/zärtlichkeiten.
Wenn ich sie mal auf den arm nehmen möchte zabbelt sie umher und will das gar nicht (beim papa klappts wunderbar) oder wenn sie
müde ist möchte ich mich so gerne mit ihr zusammen hinlegen und mit ihr kuschelnd einschlafen. Es funktioniert nicht sie wälst sich umher und letztendlich bring ich sie ins bettchen wo sie gen 5 minuten später einschläft.
Was kann ich machen will doch nur eine liebevolle mama sein!!!

???????????

lg sabrina & Amelie #gruebel

Beitrag von hh1975 11.09.06 - 20:52 Uhr

Du sprichst mir aus der Seele :-)
Meine Kleine (6 Monate) ist auch eher der "wilde" Typ. Sie will gar nicht kuscheln oder schmusen, sondern lieber die Welt entdecken, alles anschauen, anfassen, in den Mund stecken, Hunde auf der Straße anschreien etc. Sie wird immer "selbständiger" und ich habe das Gefühl, sie merkt es auch. Viel lieber als Mamas Geknutsche über sich ergehen zu lassen, übt sie das Drehen und Greifen oder probiert neue Laute aus. Sie beschäftigt sich viel alleine und das ist auch wunderbar so.

Manchmal sehne ich mich nach den ersten Wochen mit ihr zurück. Da habe ich sie mir einfach auf den Bauch oder auf die Brust gelegt und so haben wir dann auf dem Sofa gelümmelt. Jetzt ist gar nicht mehr daran zu denken.

Aber keine Bange: das Verschmuste kommt noch. Wenn sie ein wenig älter werden. Und Du bist natrürlich auch so eine liebevolle Mutter
Herzliche Grüße
Rena

Beitrag von nickilouis 11.09.06 - 20:52 Uhr

Auch mein Louis ist kein Kuschel-Baby. Er liebt es, wenn ihn abküsse aber alles andere grenzt bei ihm schon an Körperverletzung ;-)
Ich könnte ihn stundenlang herumtragen aber wehe ich setze mal hin...dann fängt sofort das Gezappel an! Bin auch etwas traurig drüber:-( Wir müssen es akzeptieren!

Nicki

Beitrag von hoerbi 11.09.06 - 21:19 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
Antonia war genauso. Sie zappelte nur rum und drückte sich weg, sobald ich meinte, sie herzen zu müssen.#heul
Aber seit sie krabbelt und sie sich ihren eigenen Freiraum schaffen kann, kuschelt sie ganz viel mit mir, aber nur, wenn sie will und von selbst herkommt.#freu
Bestimmt ändert sich das bei Euren Süßen auch noch.
Liebe Grüße,
Angela:-D

Beitrag von tatty2612 11.09.06 - 21:21 Uhr

Hallo

das klingt wie bei uns! Kevin ist ein Haudegen. Ich würde ihn sogern mal richtig kuscheln und mal wieder mit ihm im Arm einschlafen.

Keine Chance. Ich nehm ihn hoch, setz ihn auf meinen Schoß und schon dreht und wendet er sich bis er kniet.. dann patscht er mir in meinem Gesicht rum oder zieht an den Haaren.

Auch ist er früher in meinem Arm eingeschlafen. Das geht jetzt auch nicht mehr.. Er windet sich als wenn ich ihm was tue.. also leg ich ihn in sein Bettchen wo er allein einschläft.

Auch hat er noch nie in unserem Bett schlafen können. Er rackert solang bis er richtig wach is und wir auch..#gaehn

Ich knutsche ihn auch immer .. und er läßt es über sich ergehen.. aber sobald es geht ist er weg :-(

Das ist wohl so...

also nicht traurig sein.. die kleinen lieben uns trotzdem sehr..

Liebe grüße Tatty