Hilfe!! Was essen eure Kleinen mit 18 Monaten???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von pupichen80 11.09.06 - 21:34 Uhr

Hallo liebe Mitmamis,

mir gehen langsam echt die Ideen aus. Zumal Emily jetzt auch so langsam ziemlich wählerisch wird was das Essen angeht. Morgens weiß ich schon gar nicht mehr was ich ihr geben soll. Brot isst sie seit Wochen nicht mehr. Was macht ihr euren Kleinen so morgens? Sie mag zur Zeit gerne Milch mit ein paar Keksen gestampft drin. Aber das möchte ich ihr auf Dauer auch nicht geben. Ist nicht wirklich nahhaft. Auf Kellogs oder so steht sie auch nicht wirklich #schmoll . Ich bin echt mit meinem Latein am Ende.

Mittags bekommt sie eigentlich immer mal was abwechslungsreiches. Oft diese Hipp sooo groß Menüs, dann mag sie gerne Würstchen mit Kartoffelpüree oder Spinat, dann mal Nudeln mit einem Gemüsegläschen oder Schmelzkäse... etc..

Abends verzweifle ich dann wieder. Brot isst sie ja nicht #augen. Und ihr immer das geben, was mein Mann und ich essen mag ich auch nicht wirklich. Ich koche hin und wieder mal mit Maggi-Tüten oder so, und davon soll sie nicht essen wegen der ganzen Zusätze. Dann koche ich extra etwas für sie. Pfannkuchen, oder Kartoffeln mit Spinat oder so. Eigentlich möchte ich sie ungern zweimal am Tag warm essen lassen, aber SIE ISST JA KEIN BROT!!! #augen

Was habt ihr so für Ideen für mich??? Was gebt ihr euren Kleinen in diesem Alter zu essen? Vielleicht sollte ich mal die Kochprofis von RTl II zu mir kommen lassen ;-)

Vielen Dank im Voraus für eure hilfreichen Tips.

#liebdrueck
Manu + Emily (*21.03.05)

Beitrag von tigger1980 11.09.06 - 21:48 Uhr

Hallo Manu,

wahrscheinlich mach ich mich bei den meisten Mamis unbeliebt, aber mein Kleiner (18 Monate) bekommt morgens sein Nutella-Brot. Er liebt es einfach. Ich denke nicht, dass ihm das schadet. Ich esse das auch schon mein ganzes Leben lang zum Frühstück. Mittags bekommt er meistens noch Gläschen. Aber ich bin auch so eine Maggie Fix Kocherin und hab da auch keine Bedenken, dass es Jannick schaden könnte. Er isst da auch gerne mit.

Abends bekommt er immer noch seinen Griesbrei und ein halbes Obstgläschen. Das liebt er auch.

Für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es dann Obst, Fruchtzwerge oder auch mal eine Milchschnitte.

MEin Rat, mach dir nicht so viele Sorgen um das Essen. Gibt deiner Maus was ihr schmeckt. Das ist besser, wie wenn ihr Essen mal überhaupt gar kein Spass mehr macht.

Lg
Tigger

Beitrag von sue121179 11.09.06 - 21:58 Uhr

Hallo,

ich gebe Joona morgens entweder Brot mit Nutella oder einen Vollmichjoghurt mit einer zerkleinerten Banane und 2 1/2 Löffel Haferflocken. Auf seinen Joghurt steht er total und besonders lecker schmeckt er, wenn die Banane schön reif und süß ist.
Mittags bekommt er das, was wir auch essen. Wobei ich auch schon ab und zu auf Maggi zurückgreife. Man kann aber auch viele Dinge ohne das kochen, z. B. Geschnetzeltes mit Reis. Eintopf (Möhre, Kartoffel) oder Hühnersuppe.
Abends bekommt Joona dann nochmal Brot mit Frischkäse oder auch Wurst. Ab und zu ißt er auch nochmal was Warmes.
Zwischendurch gibt es Milchschnitte, Joghurt oder Fruchtzwerge.
Manchmal hat Joona auch so Phasen, wo er am Essen rumnölt, dann wieder haut er richtig rein.
Also Kopf hoch, das wird wieder.
LG Susan + Joona (31.03.2005) #sonne

Beitrag von sarlessa 11.09.06 - 23:37 Uhr

Hallo Manu,

ich habe auch einen Klein zuhause der kein Brot mag.
Brötchen? Die ißt er.

Da wir die ja nicht immer esse, bekommt er morgens ein Würstchen und Gurke.
Vom Brot holt er sich den Belag und schmeißt den auf dem Fußboden...
Na ja, vielleicht wird auch nocheinmal vom Brot abgebissen mehr aber nicht.

Mittags essen wir einen Joghurt. Wenn Leif dann noch Hunger hat, darf er noch ein Stück Banane essen.

Nachmittags Obst (hauptsächlich Banane) und Abends essen wir alle zusammen warm.

Und wenn es Soßen von Maggi gibt ißt er die auch mit.
Warum auch nicht? Gibt es ja nicht jeden Tag...

und wenn er was nicht mag, mag er es halt nicht. Kartoffeln ißt er komischerweise gar nicht, Nudeln schaufelt er sich nur so rein...
Zur Not bekommt er halt noch ein Würstchen.
Ich koche kein extra essen für mein Kind.
Falls unsere "Große" (2 1/2 Jahre alt) probiert hat und es nicht mag, kann sie ein Brot essen.


Und gleich darauf geht es ins Bett, da fordert er noch seine Milch ein.

Armes Kind, bekommt sonst nix zu essen...
Leif ist im Aug. 05 geboren.

LG

Hella

Beitrag von mareliru 12.09.06 - 00:49 Uhr

Hallo Manu,
eigentlich alles außer Käse und rote Beete. Rosenkohl ist auch nicht so der Hit.
Morgens bekommt er immer Haferbrei mit Milch.
10 Uhr dann Früchte und Joghurt.
12.30 Mittagessen, heute gekochter Lachs mit Kartoffelpü und einen Fruchtpüree. Nachmittags nachm schlafen heute eine Wurst und Erdbeeren mit Milch. Zwischendurch Babykekse.
Abends was wir essen. Heute Toastbrot, Tomaten, Reis und Fisch. Salat hat er zwar gekostet, aber mehr auch nicht. Nachtisch Früchte.
Wir essen meistens zweimal am Tag warm, daher sehe ich kein Problem darin, dass er das auch tut.
LG Mare

Beitrag von kiki290976 12.09.06 - 09:28 Uhr

Hi Manu,

Colin ist fast 17 Monate alt.

Er ißt eigentlich Brot ganz gerne, aber im Moment bekommt er Eckzähne und da ist Brot auch nicht so der Hit. Aber ich biete es ihm dennoch immer wieder an, auch wenn er manchmal nur 1-2 Mal reinbeißt. Dazu bekommt er eine Tasse Milch.

Als Belag gibt es entweder Frischkäse, Gouda oder Fleischwurst. Das mag er alles sehr gerne. Brot ist immer ein Körnerbrot (Vollkorn, Sonnenblumkern, Mehrkorn.....) Das gleiche Angebot gibt es für abends.

Wenn Deiner nu partout kein Brot möchte, wie ist es denn mit Naturjoghurt? Vielleicht mit kleingeschnittenem Obst? Oder alternativ das Obst püriert? Ggf noch ein bißchen Kindermüsli (wir haben eines von Alnatura mit Dinkel, mögen meine Kinder sehr gerne).

Mittags schaue ich immer, dass es abwechselnd Kartoffeln, Reis oder Nudeln gibt. Dazu dann halt verschiedene Gemüsesorten. Heute gibt es Nudeln mit Tomatensauce, Erbsen und Pute. Fleisch gibt es ca 2-3 Mal die Woche, ab und an auch mal Fisch. Maggi oder Knorrfix gibt es bei uns nicht mehr - ich war früher auch eine begeisterte Fix-Köchin, es schmeckt auch, aber es sind mir einfach zu viele Geschmacksverstärker drin und ich hab mir die Mühe gemacht, rauszufinden, wie ich die gleichen Sachen hinbekomme, so dass sie auch gut schmecken. Nun bin ich eine begeisterte Hobby-Köchin (hat den Nachteil, geht ganz schön ins Geld, weil ich alles, auch sämtliche Kräuter frisch kaufe ;-) )

Als Zwischenmahlzeit haben wir Sesamstangen, Obst oder Joghurt. Ab und zu mal Butterkekse.

Viele Grüße

Kerstin mit Mika und Colin

Beitrag von giks 12.09.06 - 12:42 Uhr

Hallo,

stimmt, es ist schon praktisch, wenn die Kleinen Brot essen, aber Nico hat auch immer mal so Phasen, in denen er keins mag. Hast Du schon mal Vollkornbrötchen oder -baguette probiert?

Sonst gibt's bei uns morgens warmen Getreidebrei, meist aus Haferflocken, das mögen wir alle, besonders wenn es regnet oder im Winter. Oder/und Joghurt, Muesli, Cornflakes, Obst, Marmeladenbrot. Sollte halt ausgewogen sein.

Mittags isst er selbstgekocht in der Kita, Fleisch oder Fisch mit Gemüse und Reis, Kartoffeln, Nudeln oder Couscous. Am Wochenende isst er mit uns, entweder warm (letztes Wochenende Karotten-Orangen-Suppe) oder Brot.

Abends essen wir dann alle zusammen warm, wenn wir es schaffen, gerne auch kräftig: Kürbisgulasch, Curry mit Süßkartoffeln, Spaghetti Bolognese, Hackfleischbällchen mit Schafskäse und Kräuterquark etc. Manchmal gibt's auch einfach eine Avocado ('Acococo', die liebt Nico!!), eine Tomate, und Brot. Was wir halt essen.

Von Maggi etc würde ich die Finger lassen, nicht nur wegen Geschmacksverstärkern, sondern auch, weil das Zeug viel zu salzig ist!

Zwischendurch gibt's Obst in rauen Mengen, oder Naturjoghurt.

Alles Gute
Angelika (m. Nico, 20 Monate)