Frische OP-Bauchnarbe, Probleme wenn Bauch wächst?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wurmi06 11.09.06 - 21:37 Uhr

Hallo!

Bin vor zwei Wochen am Bauch operiert worden und habe nun eine frische ca. 10 cm lange Narbe schräg über dem Bacunabel. Ich mache mir nun Gedanken, ob die Narbe, wenn mein Bauch nun langsam anfängt zu wachsen (müßte ja nun langsam mal so richtig los gehen bin 17 + 5) das aushält...letzte Woche ist sie schon ca 1,5 cm wieder aufgegegangen an der einen Seite, ist nun aber wieder einigermaßen zugewachsen.

Hat jemand von euch Erfahrungen mit so etwas?

Über Antworten wäre ich sehr dankbar!

LG
Wurmi06

Beitrag von muttiistdiebeste2 11.09.06 - 22:10 Uhr

Hallo,

das ist schwer zu sagen, da würde ich lieber mal den Arzt fragen, der dich operiert hat oder behandelt hat. Ich weiss nur, dass man bei Kaiserschnittnarben ca. 12 Monate mindest warten sollte, bis man wieder schwanger wird, aber da geht es ja auch um eine Gebärmutternarbe. Du hast ja "nur" eine Narbe auf der Bauchdecke.

Was war denn das für eine OP. die in der SS notwendig war, wenn man fragen darf?

Auf jeden Fall richtig ist sich schonen, damit der Heilungsprozess gut weiterläuft, nichts schweres heben.

lg Ellen

Beitrag von wurmi06 11.09.06 - 22:15 Uhr

Hallo!
Mir wurde die Gallenblase entfernt, da sie hochgradig entzündet und voll mit Steinen war. Ausserdem hatte ich oft Gallenkoliken, die einfach nur höllisch weh tun und aufgrund der SS auch nicht mit Schmerzmitteln behandelt werden konnte.

Ich hatte das Ganze schon in der 5. SSW, da haben die Ärzte es noch mit Medis hinbekommen, aber diesmal konnte ich sie nicht davon überzeugen, mit der OP noch zu warten. Und im 2. Trimenon ist es auch nicht mehr ganz so arg schlimm zu operieren wie im 1. oder 3.

Liebe Grüße
wurmi06

Beitrag von 03.06.06 11.09.06 - 23:17 Uhr

hallo,
ich habe insgesamt 4narben am bauch...ich wurde in der 15ssw operiet und es ist nix passiert#freu zum glück #freu

Beitrag von die.kleine.hexe 11.09.06 - 22:15 Uhr

hallo,


der arzt hat doch gewußt, dass du bei der op schwanger warst bzw. es noch bist - und da denke ich, wenn es probleme geben könnte, er dich hätte drüber aufklären müssen !

ich habe leider keine erfahrung damit - meine bauch-op war 4 jahre vor schwangerschaft

lg und alles gute,

hexe

Beitrag von schnuppelschaf1 12.09.06 - 00:22 Uhr

Hi wurmi!

Also ich bin im Dezember letzten Jahres auch operiert worden es war eine KS-ähnliche OP ist nur nicht an der Gebärmutter geschnitten worden.
Im Februar bin ich schwanger geworden und da sagte meine FÄ das das ok wäre und ic nicht schwer heben dürfe etc.

Frag zur Sicherheit nochmal deinen Doc bis jetzt habe ich keinen grösseren Probleme gehabt ausser das es manchmal was ziept und reisst!

LG Steffi 32SSW mit Lilly Tabea