Bücherfrage

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von moonerl 11.09.06 - 23:35 Uhr

Hallo,

welches Buch lest ihr gerade ??
Kurz: Um was geht es in dem Buch ??
Wo habt ihr es her ??
Ist es empfehlenswert ??
Oder eher langwierig ??

Ich lese gerade:

Abegzockt und Totgepflegt
Alltag in deutschen Pflegeheimen

Autor: Markus Breitscheidel
Vorwort: Günter Wallraff

Autor arbeitete 1 Jahr in verschiedenen Pflegeheimen als Hilfskraft.

Das Buch habe ich mir aus der Bücherei ausgeliehen.

Ja, das Buch ist sehr intresant.

Grüßle :-)

Beitrag von moni.1980 12.09.06 - 07:35 Uhr

Guten Morgen,

ich lese gerade "Höhenrausch"
von Ildikó von Kürthy

Habe es zum Geburtstag bekommen,
besitze auch alle anderen Bücher von Ildikó.

Es ist auf jeden Fall empfehlenswert.
Absolut nicht langweilig!

#liebdrueckMoni

Beitrag von regeane 12.09.06 - 08:03 Uhr

Hallo!

Ich habe gerade das erste Buch der "Otherland"-Reihe von Tad Williams fertig und mich aufs zweite gestürzt...
Ich würde es unter das Genre "Fantasy mit Realitätsbezug" stecken, Spannung und Faszination von der ersten Zeile an! Das Ganze lese ich English, da die Originalsprache immer authentischer ist. Habe mal kurz ne Beschreibung im Netz geklaut:
"Otherland -
Ein multidimensionales Universum,
errichtet von den fähigsten Köpfen des 21. Jahrhunderts und das am besten gehütete Geheimnis der Welt. Eine mächtige Organisation der rücksichtslosesten und reichsten Männer der Welt, die sich selbst die Gralsbruderschaft nennen, hat es geplant, um ihre eigene Unsterblichkeit zu erreichen.

Doch dann werden immer mehr Kinder ein Opfer Otherlands, und ein Grüppchen Abenteurer findet sich zusammen, das dem Geheimnis auf die Spur kommen will. Herr Sellars, ein merkwürdiger Gefangener, ist ihr unsichtbarer Beschützer. Aber plötzlich sind sie selbst Gefangene, dazu verurteilt, im Netzwerk von Otherland umherzuirren, ständig bedroht von tödlichen Gefahren, unfähig, die virtuelle Welt zu verlassen.

Sie haben nur eine Chance: sie müssen ins Zentrum von Otherland vordringen.
Die Zeit wird knapp - schon hat die Gralsbruderschaft die Vorbereitungen abgeschlossen, bald wird das Netzwerk stehen, und dann wird es kein Entkommen mehr geben."

Quelle: http://www.tadwilliams.de

Grüßle,
Regeane

Beitrag von puziluz 12.09.06 - 12:27 Uhr

Hallo :-)

Die Bücher sind absolut fantastisch #freu - ich hab sie auf Deutsch und Englisch bestimmt jeweils dreimal gelesen und es ist immer wieder toll .... aber auch (fast) alles andere von Tad Williams ist toll!!!!
Hach ... ich glaub, ich bekomm schon wieder Lust ...

LG
Janet mit Constantin, der die Mama kaum lesen läßt :-(

Beitrag von regeane 12.09.06 - 21:30 Uhr

Oh, jaaaa, Tad Williams ist super, vor allem weil in allem auch ein sozialkritischer oder politischer Aspekt steckt...
Seit Ronja da ist, habe ich abends, sobald mein Mann heimkommt und am WE immer relativ lange Klositzungen, und so habe ich den ersten Band immerhin in 2 Monaten geschafft ;-)

Auch Mamas müssen tricksen :-D

Lieber Gruß,
Regeane

Beitrag von kimmy1 12.09.06 - 08:59 Uhr

Hallo

Zurzeit lese ich "die Kastellatin" von Iny Lorentz. Das ist die Fortsetzung von "die Wanderhure". Bisher bin ich aber nicht unbedingt begeistert vom Buch.

"Die Wanderhure" fand ich eigentlich nicht so schlecht, auch wenn gewisse Klischees allzusehr zelebriert wurden ;-)

"Die Kastellatin" ist zwar von der Story her spannend, jedoch in einigen Teilen etwas unglaubwürdig. Trotzdem werde ich es fertiglesen, ist ja nette Unterhaltung.

Da ich ein Fan von historischen Romanen bin, muss ich hier natürlich noch meinen ultimativen Tip abgeben: Die Bücher von Rebecca Gablé sind absolut lesenswert. Besonders die Trilogie von der Familie Waringham (Das Lächeln der Fortuna; Der Hüter der Rose; der dritte Teil kommt meines Wissens nächsten Herbst!?)

Gruss
Kim

Beitrag von happynine84 12.09.06 - 17:38 Uhr

Echt ??????? toll da freue ich mich!!!!!!!!!!!!! Liebe die warringhams!!!! Übrigens lese ich gaerade das Vermächtnis der Wanderhure und das ist noch schlechter als Teil 2:-(

Beitrag von monaeaush 12.09.06 - 09:40 Uhr

ich lese gerade "du bist nie allein" von Nicholas Sparks

Bisher war ich von allen seinen Büchern absolut begeistert und von der schreibweise und Darstellung fasziniert... aber hier zieht es sich diesmal in die länge #gaehn

es geht darum, daß sie von ihrem ex verfolgt und tyrannisiert wird. ob es wirklich der ex ist ... da bin ich gerade am Grübeln #kratz

Ich habe mir das Buch (wie fast immer) gebraucht aus dem I-Net gekauft. Stelle es auch hinterher zum Verkauf wieder ein. Habe mir das Bücherhorten abgewöhnt. Seit dem ich beim letzten Umzug meine Büchersammlung selber schleppen mußte #schwitz #heul #heul #heul


LG Mona

Beitrag von moni.1980 12.09.06 - 12:18 Uhr

Hallo Mona,
ich war auch mal sehr begeisterte Sparks Leserin, aber ich muss auch sagen das man anfangs total süchtig ist und mit der Zeit weiss man schon vorher was kommt, weil er eben seinen Stil hat der durchschaubar wird. Schade eigentlich.

Beitrag von monaeaush 12.09.06 - 12:31 Uhr

Huhu,

eines habe ich von ihm im Schrank, das ich noch nicht gelesen habe. Danach ist erstmal mit Sparks schluss. Mal gucken, von Joy Fielding hab ich noch nichts gelesen...

Ansonsten bin ich zur Zeit auch von Minette Walters sehr angetan.


LG Mona

Beitrag von mm1902 12.09.06 - 14:45 Uhr

Hallo!

Die Bücher von Henning Mankell oder Elizabeth George kann ich nur empfehlen, wenn man gerne Krimis liest!!!

Auch James Patterson, Hakan Nesser oder Mary Higgins Clark fallen unter diese Kategorie.

Von Minette Walters und Joy Fielding habe ich auch etliche Bücher im Regal.

Gruß
M.

Beitrag von mm1902 12.09.06 - 14:46 Uhr

PS: Wer lieber Liebesromane liest, ist mit Danielle Steel gut beraten!

Beitrag von monaeaush 12.09.06 - 14:59 Uhr

von Elizabeth George hab ich auch schon das eine oder andere Buch gelesen ... war auch nicht schlecht #pro

Die anderen kenn ich nur aus Werbung, Katalog, Bestsellerlisten und so ... hab mich da noch nicht rangewagt ... tanze ganz gerne aus der Reihe, was Bücher betrifft. Finds immer schlimm, wenn 6 Leute im Zug sitzen und 4 davon lesen das gleiche Buch #gaehn

Danielle Steel sagt mir auch was ... steh aber nicht so auf die klassischen Liebesromane - oder auch "was der Bauer nicht kennt ... etc" #hicks


Lg Mona

Beitrag von mm1902 12.09.06 - 15:20 Uhr

Hallo Mona!

Sieh's mal so:
Wenn die Bücher auf der Bestsellerliste sind, können sie sooo schlecht ja auch nicht sein, oder? ;-)


LG
Melanie

Beitrag von michele120377 12.09.06 - 14:49 Uhr

Hallo ich lese gerade "Sturm über verschlungenen Pfaden" von Beverley Harper.

Der vermeintlich kitschige Titel verbirgt eine aufregende Geschichte im Herzen AFrikas.

Eine spannende, dramatische Familiensaga verwoben mit der Faszination Afrikas Vor dem Hintergrund der bewegten Geschichte Simbabwes wird die fesselnde Geschichte der Familie Dunn erzählt. Familienoberhaupt Richard ist der Herr über die Farm Pentland Park. Lange Jahre hat er um seine Frau Kathy getrauert, bis die junge Fotojournalistin Steve in sein Leben tritt. Keiner der beiden weiß, dass Richards 17-jähriger Sohn ebenfalls in Steve verliebt ist. Als mögliche Stiefmutter lehnen er und seine ältere Schwester Penny sie rundheraus ab. Trotz der Spannungen bricht die Familie mit Freunden zu einer Safari auf. Doch der Ausflug nimmt eine schreckliche Wendung, nach der nichts mehr so ist, wie es einst war ...

Es ist mittlerweile das dritte Buch das ich von dieser Autorin lese und ich bin darüber restlos begeistert.


LG MIchi

Beitrag von kringel1977 14.09.06 - 11:48 Uhr

Hallo!

Ich habe gestern mit einem neuen Buch angefangen.

Titel: Am Anfang war der Seitensprung

Autorin: Amelie Fried

Aus dem Buchladen hab ichs her. War so ein Sonderpreis für 2.99€.

Zusammenfassung:
Annabelle hat einen netten Mann, 2 Kinder, 1 Reihenhaus und einen Halbtagsjob. Doch mit dem Familienfrieden ist es vorbei, als ihre besserwisserische Mutter, nur für ein paar Wochen, ins Gästezimmer zieht. Der ständige Kampf mit "Queen Mum" fordert annabelles ganze Aufmerksamkeit, und so entgeht ihr zunächst, das ihr Mann eine Affäre mit ihrer besten Freundin hat. Von einem Tag auf den anderen bricht ihre heile Welt zusammen. Doch in den Trümmern ihres Lebens entdeckt sie Erstaunliches...

Bis jetzt lässt sich das ganze nett lesen. Hab aber auch noch nicht viele Seiten durch.

Gruss
Karina