Was gebt ihr bei Schnupfen und Husten?Auch Globulis?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von .sunny. 12.09.06 - 07:38 Uhr

Guten morgen,

emily hat mal wieder trockenen Husten und Schnupfen mit wässrig laufender Nase.

Was gebt ihr da?

Wir hatten glaube ich mal Prospan Hustensaft und Otriven Nasentropfen.#kratz

Was habt ihr so?

Gebt ihr auch Globulis?Wenn ja ,welche?

LG und Danke Jenni und emily 16 Monate

Beitrag von jessy02 12.09.06 - 09:30 Uhr

Hallo!

Also, ich finde, man kanns auch übertreiben mit Medikamenten.

Wenn meine Kinder (10 und 5) eine Erkältung haben, gibts Hustensaft, evtl. Lutschtabletten gegen Halsschmerzen.

Gegen eine laufende oder verstopfte Nase tue ich gar nichts. Die gehört nun mal zu einer Erkältung dazu und geht auch von alleine wieder weg. Dafür gibts Taschentücher...
Wenn ich bei jedem kleinen Infekt, den die Kinder aus Schule und KiGa anschleppen, gleich mit dicken Medikamenten auffahren würde, hätte ich jede Woche gut zu tun..

Wird die Erkältung schlimmer fahre ich zum Arzt und lass den drauf gucken...

LG jessy

Beitrag von jana2201 12.09.06 - 12:55 Uhr

Man was regst Dich denn gleich auf? kann doch jeder machen wie er will. Übrigens Nasentropfen sind ja nun wirklich nicht schädlich und schon gar keine dicken Medikamente. Manchen Müttern ist es eben nicht egal, dass die Kinder unter einer verstopften Nase leiden. Aber du machst das schon richtig!#kratz

Beitrag von alextra 12.09.06 - 13:13 Uhr

Also Da muss ich Jessi aber schon zustimmen.

Nasentropfen sind wirklich nicht so toll und ich würde es meinem Kind nur nachts zum schlafen geben, aber keinesfalls bei jedem kleinen Schnüpfchen.

Nasentropfen sind schlecht für die Schleimhäute und machen zudem bei häufigem Gebrauch süchtig.

Bei Kindern sollte man da schon abwägen und nicht jedesmal zu 'richtigen' Medikamenten greifen.

Liebe Grüße
Alex

Beitrag von squirrel3 12.09.06 - 09:47 Uhr

Hallo Jenni,

wenn sich bei meiner Maus eine Erkältung anbahnt, dann gebe ich ihr gleich die entsprechenden Globulis. Meistens bricht dann gar nichts weiter aus. Bei Globulis kannst du ja nichts verkehrt machen. Wir behandeln viel mit Globulis, uns auch selber, weil ich denke, immer gleich mit den Hammermedikamenten anzufangen, ist auch verkehrt.

LG Inga mit Liv (26 Mon.)

Beitrag von shevice 12.09.06 - 10:59 Uhr

otriven ist gift für die schleimhäute! ich gebe nur emser-nasensalz.

bei dollem husten prospan.

ansonsten bei schnupfen und beginn einer erkältung sind superhilfreich: entweder als globuli oder schüsseler salz - ferrum phosporicum.

das wendte alles schlimmere ab und stärkt das immunsystem. hab gute erfahrungen damit gemacht!

lg
she & boy 18 month - ständig erkältet...

Beitrag von debuggingsklavin 12.09.06 - 11:05 Uhr

Hallo,

bei Erkältung kannst Du Ferrum Phosphoricum Comp. von WELEDA geben.

Bei Husten geben wir Thymian Myrthe Balsam und bei Schnupfen Engelwurzbalsam.
Beides von http://shop.bahnhof-apotheke.de/

Und ab und an auch mal ein Thymian-Bad.

LG :-)

Beitrag von cazie71 12.09.06 - 14:41 Uhr

Hallo Jenni.

Ich gebe "Pulsatilla" Globuli. Sind sehr wirkunsvoll, haben keine Nebenwirkungen und sind sehr günstig. Ein solches Fläschchen voller Globuli kostet glaub ich ca. 7 Euro und langt aber seeeehhhhr lange (Jahre). ;-)

LG
Cazie71

Beitrag von tomkat 12.09.06 - 22:11 Uhr

Ferrum phosphoricum von Weleda.

Für den Husten: Drosityhm Saft.