Die Kleine schreit immer nachts! Mach ich was falsch?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nudelmaus27 12.09.06 - 07:56 Uhr

Hallo Mamis!

Unsere Kleine ist jetzt 17 Tage alt und eigentlich ein totaler #sonne-schein aber nachts raubt sie uns den letzten Nerv :-[!

Sobald wir abends ins Bett gehen (sie schläft im Stubenwagen, direkt am Bett) fängt sie an rumzuklucksen, steigert sich da rein bis sie unaufhörlich brüllt. Wir haben es bereits probiert mit wieder rausnehmen, Schnuller reinstecken und einfach brüllen lassen aber es hilft alles nichts!!! Mit ins Bett nehmen, wollen wir sie nicht (ist quasi unsere letzte Festung, die nur uns als Paar bleiben soll ;-)). Stillen tue ich aller 4 - 5 Stunden und auch regelmäßig Wickeln #aha! Auch ist sie tagsüber immer mal bissel wach und eben nicht nur am Schlafen...

Kann es sein, dass sie die so genannte Drei-Monats-Kolik hat?

#danke für eure Antworten,
Nudelmaus

Beitrag von nicautz 12.09.06 - 08:05 Uhr

HuHu

koliken glaub ich nicht. dann würde sie auch tagsüber schreien.
die babys sind leider nachts munter! da sie tagsüber viel schlafen müssen sie (zum leidwesen der eltern) leider abends TERZ machen (den tag verarbeiten und halt auch mal sich bemerkbar machen).
Bei uns ist das auch so und meine Hebamme meinte, das dies bei 9 von 10 eltern so ist.
was man machen kann?? tja...versucht rituale einzuführen, das sie versteht " aha jetzt ist abend"... bei uns klappt das nun mittlerweile recht gut.
vielleicht legt ihr sie auch in ihr zimmer?!?! manchmal finden die babys beim rumglucksen schon alleine in den schlaf und sie lernen " aha, jetzt bin ich in meinem zimmer...jetzt muss ich schlafen" und werden nicht von euch und euren geräuschen abgelenkt.
Vom " mit ins bett nehmen" halte ich auch nichts und ist bei uns auch tabuzone!

Tja da müssen wir leider alle durch #bla

nicautz mit #baby (7 wochen)

Beitrag von schmusi_bt 12.09.06 - 08:07 Uhr

3 Monats Koliken fangen immer um die selbe Zeit an Tag für Tag und das über 3-4 Monate lang. Ich denke einfach Deine Kleine verarbeitet wie jedes andere Kind in dem Alter den ganzen Tag nachts. Sie lassen im Schlaf nochmal alles revue passieren und das belastet die Kleinen natürlich und sie kann dann nicht weiter schlafen auch wenn sie sehr müde ist. Mir selber ist das aufgefallen, ich habe mit Max mal den ganzen Tag von früh bis abend was unternommen, wir waren den ganzen Tag nicht zu Hause und die Nacht war ein Albtraum. Dann bin ich mal einen Tag nur zu Hause gewesen und der Kleine hat geschlummert wie ein Engel. Nun ist Max 4 Jahre alt aber man merkt es immer noch wenn er einen stressigen Tag hatte verarbeitet der das nachts . Felix is leider auch so, er schläft Nachts sehr unruhig. Vielleicht wacht sie auch auf, weil sie Euch hört ? Hat sie ein eigenes Zimmer wo Du sie rein stellen könntest ? Oder vielleicht weiter weg vom Bett ?

Schmusi mit Max und Felix

Beitrag von nudelmaus27 12.09.06 - 08:13 Uhr

Hmm also wir waren gestern fast den ganzen Tag unterwegs und da kannst du schon recht haben, dass sie echt viel zu verarbeiten hat!

Was das eigene Zimmer betrifft, ja hat sie schon aber im ersten halben Jahr möchten wir die Kleine gern in unserem Schlafzimmer haben, ist unser erstes Kind und da sind wir doch vorsichtig (naja #hicks) und uns hören tut sie glaube ich kaum, wir schnarchen nicht oder so ;-) und auch sonst sind wir quasi immer total leise, wenn wir ins Bettchen gehen...

Na mal sehen, wie es die nächste Nacht wird!

Beitrag von schmusi_bt 12.09.06 - 08:16 Uhr

Dann wünsche ich Euch mal viel Glück ... und nicht vergessen sie is ja noch sooo klein.. erwartet mal nicht zu viel .... das dauert alles manchmal länger als man denkt !

schmusi

Beitrag von tekelek 12.09.06 - 08:46 Uhr

Hallo Nudelmaus !
Unsere Tochter hatte das auch, genau wie unser Sohn jetzt, nur daß wir diesmal schlauer sind #aha
Bei unserer Tochter haben wir alles mögliche ausprobiert, sie auf unserer Brust schlafen lassen, Schnuller gegeben, u.s.w. ...
Was schlußendlich am besten geholfen hat war, sie ganz fest in die Arme zu nehmen, so daß sie nicht mehr so heftig herumzappeln konnte, und dann schreien lassen, bis sie von alleine ruhiger wurde.
Bei unserem Sohn haben wir das nun von Anfang an gemacht (seine erste Schreiphase am Abend/in der Nacht hatte er vor 3 Tagen, seitdem täglich), ich halte ihn ganz fest im Arm und warte ab, bis er sich "ausgeheult" hat, dauert zwischen 10 und 20 Minuten (die einem ewig vorkommen können, aber was sind schon ein paar Minuten gegen Stunden !).
Anschließend ist er total friedlich und glücklich und schläft den Rest der Nacht ganz entspannt und ruhig.
Probiers einfach mal aus, kein großes Tamtam, kein Licht, nur fest halten und "auskotzen" lassen !
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (20 Monate) und Nevio (9 Tage)

Beitrag von nudelmaus27 12.09.06 - 08:50 Uhr

Gut wird gemacht! Vielleicht hilft es ja #schein!

Nudelmaus

Beitrag von zickl2000 12.09.06 - 09:26 Uhr

Hallo Nudelmaus,
das hat uns auch geholfen. Blieb zwar immer an mir hängen, weil Papa das nicht konnte mit dem schreien lassen. Er meinte dann immer er muß Pascal irgendwie ablenken. Aber das macht es echt nur noch schlimmer. Die Kurzen müssen einfach die ganzen Eindrücke vom Tag irgendwo lassen. Und wenn man dabei dann schöööön sicher in Mamas Armen liegt, kann man davon die ganze Nacht zehren und prima schlafen.

Liebe Grüße
Nicole+Pascal

Beitrag von suppenhuhn 12.09.06 - 11:30 Uhr

Hallo Nudelmaus!

Mia lässt sich immer von ihrer Spieluhr beruhigen. Ich lasse sie jeden Abend zweimal durchlaufen, dabei wird ihre Atmung wesentlich ruhiger und auch das Zappeln nimmt ab. Dazu ein bisschen die Stirn streicheln und - wenn sie sehr zappelt - Händchen halten. Wir haben die Spieluhr bekommen, als sie 10 Tage alt war und nach ca. 1 Woche hat es funktioniert!

Liebe Grüße, Conne