Cerclage-Hat jemand Erfahrung???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sine78 12.09.06 - 09:40 Uhr

Guten Morgen liebe Mit#schwanger!

Hoffe, euch gehts gut!?

Ich war heute früh beim FA und naja, neben der Enttäuschung, dass er heute kein US gemacht hat #schmoll#heul, beschäftigt mich noch etwas:

Vor ziemlich genau einem Jahr hatte ich eine Gebährmutter-OP, bei der mir etwas vom Gebährmutterhals entfernt wurde.

Jetzt meinte mein FA, dass er nun bald entscheiden muss, ob wir eine Cerclage setzen müssen (nächster Termin in 4 Wochen).

Hat jemand Erfahrungen mit einer Cerclage? Wird die beim FA oder im KH eingesetzt? Ist das eine richtige OP?

#danke schonmal für eure Antworten!!!:-)

LG Simone, die wenigstens die Herztöne ihres Engels gehört hat + #ei (14+5)

Beitrag von eugenie 12.09.06 - 10:22 Uhr

ich habe noch keine Cerclage selbst gehabt, kann dir aber diese gerne erklären.

Bei Frauen, deren Muttermund sich viel zu früh öffnet - aufgrund einer angeborenen Gewebsschwäche, durch frühere Operationen oder nach mehreren Geburten #kratz-, umschließen manche Ärzte die Gebärmutter (meist so um die 14 SSW):

Sie legen mit wenigen Stichen ein Kunststoffbändchen um den Gebärmutterhals und ziehen dieses - wie einen Tabaksbeutel - zu (französisch Cerclage = Umschlingung).
Das braucht eine Vollnarkose und einen Klinikaufenthalt.

Seit einiger Zeit ist eine neues Produkt auf dem Markt, das den Eingriff und die Vollnarkose ablöst #freu
Statt der Cerclage wird ein Cerclage-Pessar eingesetzt.
Das ist ein Ring aus weichem Gummi, der einfach über den Muttermund geschoben wird.

Vorteil:
Das Cerclage-Pessar kann ambulant eingelegt werden.
Narkose und ein Klinikaufenthalt sind überflüssig.


#aha Der Wert der Cerclage ist heute in Fachkreisen sehr umstritten, da die Studien keine eindeutigen Ergebnisse gebracht haben, die diesen "Aufwand" rechtfertigen. #aha

Ich täte dir mal Vorschlagen diesbezüglich eine zweite Meinung einzuholen.

Beitrag von nneka 12.09.06 - 10:31 Uhr

Also ich habe auch eine Cerclage bekommen die immer im KH gemacht wird. Eine Vollnarkose ist kein muss. Ich hatte eine Spinale (Rückenbetäubung). Dieses Pessar soll laut meines Arztes nicht so empfehlenswert sein da sehr unhygienisch. Es können sich da zu viele Keime sammeln. Die Cerclage wird bis zur ca. 28 SSW gelegt. Bei mir war es in der 17 SSW und bei meiner Schwangerschaft davor war es in der 21 SSW. Du brauchst auf jeden Fall keine Angst zu haben. Das geht auch total schnell. Alles Gute wünsche ich dir und eine schöne Restkugelzeit.

Nneka und #baby girl inside 33 SSW

Beitrag von sine78 12.09.06 - 11:31 Uhr

Super, vielen Dank für eure Antworten!

Werde mich auf jeden Fall nochmal genau erkundigen!

LG Simone

Beitrag von insomnia79 12.09.06 - 11:33 Uhr

Hallo ;-)

Bei mir wurde letzte Schwangerschaft eine Muttermundschwäche festgestellt, als ich ende 27. SSW war. Ich bekam so einen Arabin Pessar (Ring) eingesetzt. Das war etwas unangenehm. Später merkte man den Ring aber nicht mehr.
Ich fand den Ring für diesen Zweck gar nicht schlecht, bin aber auch froh, dass ich ihn dieses mal bisher nicht gebraucht habe. Aber ich habe bisher auch wirklich darauf geachtet, wenig zu tragen (höchstens ab und zu mal unsere Tochter, das ist halt unumgänlich!)
Mein ARzt meinte, man könne halt durch eine Cerclage, die genäht wird, auch irgendwas verletzen. Deshalb nimmt er später lieber den Ring ;-)

Übrigends kam unsere Tochter dann zum Glück erst nach dem ET! ;-)

LG Esther mit Lara 24 Monate + Kleines 30. SSW