Warum die Sachen mischen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von schnuffelschnute 12.09.06 - 09:44 Uhr

Hallo,

ich verstehe nicht, warum die Bestandteile der Babynahrung immer gemischt werden, das verfälscht doch den Geschmack!

Also ich fange morgen an zu kochen für die Kleine, und ich werde die Zutaten (Gemüse, Beilage, Fleisch) seprat reichen, denn wie soll ein Kind aus einer Pampe die Sachen schmecken lernen?

Bitte überzeugt mich eines besseren, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das Schmecken hilft!

LG

Ariane

Beitrag von schmusi_bt 12.09.06 - 10:47 Uhr

Hallo,

Bei HIPP , ALETE und CO. werden die Sachen gemischt weil man sich sonst von Gläschen im Einkaufsregal nicht mehr Retten könnte. Ne mal ehrlich , ich hab keine Ahnung, das ist eben nun mal so .

Schmusi mit Max und Felix

Beitrag von muriel347 12.09.06 - 11:16 Uhr

also dein kind soll zunächst lernen wie das ist, von einem löffel zu essen. das ist ein vollkommen anderer vorgang als aus der flasche zu trinken. und das braucht zeit und dann gleich noch verschiedene geschmäcker, das wäre zu viel und verwirrung zugleich. erstmal soll dein kind einen geschmack kennenlernen. deshalb fängt man auch mit nur karotte oder nur kürbis etc. an. wenn sich dein kind an das essen vom löffel gewöhnt hat, dann bekommt es auch lust auf verschiedene geschmäcker. und die überfordern es dann auch nicht mehr. es ist auch so, dass die geschmacksknospen noch gar nicht richtig ausgebildet sind und sie nicht so massiv schmecken wie ein erwachsener.

alsoe erst essen lernen und dann schmecken lernen. und dann kommt irgendwann das kauen.

#mampf Muriel

Beitrag von kendi80 12.09.06 - 12:59 Uhr

Hallo Ariane,

an sich hast Du schon recht, aber mir wäre es am Anfang zu umständlich gewesen alles separat zu kochen/einzufrieren. Du mußt halt dann immer einen Löffel von dem und dann einen vom anderen geben, da Du ja nicht weißt wieviel Hunger Deine Kleine hat. Evtl. ißt sie ja dann von einer Zutat garnix :-).

Lukas ißt inzwischen teilweise schon richtig bei uns mit (91/2 Monate) und bekommt dadurch die verschiedenen Zutaten getrennt. Ich glaube das ist früh genug um richtig Schmecken zu lernen.

LG
Kendi + Lukas