endlich "ausquartiert"

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nuckelspucker 12.09.06 - 09:52 Uhr

guten morgen,

am wochenende haben wir niclas endlich ausquartiert. er war in der woche zuvor (lag vielleicht auch am ersten backenzähnchen, das raus wollte) jeden morgen schon um 5 uhr munter, wenn unser wecker geklingelt hat.

da er aber eigentlich erst um 6 uhr wach wird bzw. geweckt wird und er den tag nicht wirkllich "übersteht", wenn er schon um 5 uhr wach wird, hab ich schweren herzens endlich das kinderbett ins kinderzimmer geräumt.

und was soll ich sagen, er schläft - sogar ohne nuckelsucherei in der nacht - wie ein engel, bis ich ihn wecke, was mir fast das herz bricht. #schwitz

wir hatten nicht wirklich schlafprobleme, eben nur das frühe wachwerden.

so das war nun relativ sinnlos, musste aber mal sein

lg claudia + niclas *16.06.05



Beitrag von daisy2.2. 12.09.06 - 11:02 Uhr

Hihi,

kenn ich irgendwoher *GRINS*.

Ich habe Lukas mit ca 18 Monaten in sein Zimmer umziehen lassen (auch schweren Herzens, weil ich ihn ja auch tagsüber so wenig sehe und ich diese Nähe nachts schon auch schön fand#schmoll)

Aber: seitdem shläft er wesentlich ruhiger (seit einer Woche sogar durch#huepf) und ich bin morgens auch fitter. Trotzdem: manchmal vermisse ich ihn schon nachts.

Mutterschaf eben - määääähhhh!

Liebe Grüße aus dem sommerlichen Pott#cool#schwitz

Sanne + Lukas (4.1.05)

Beitrag von nuckelspucker 12.09.06 - 11:30 Uhr

hey,

ja ja, was hab ich früher solche "glucken" ausgelacht und heute beglucke ich meinen sohn selbst.

ich vermisse ihn tagsüber sooo sehr und nun auch noch nachts. man könnte sich fast wünschen, dass er nachts zu weinen beginnt, damit man ihn endlich zu sich holen kann #kratz

lg claudia die "oberglucke" + niclas

Beitrag von igraine9 12.09.06 - 13:15 Uhr

Hallo,
ich bin auch die ganze zeit am überlegen, ob ich Micha nicht ausquartieren soll, aber jetzt bekommt er 6Zähne(4Eckzähne und 2Backenzähne) und dann war auch noch Vollmond, also hab ich es erstmal verschoben. Aber dein Beitrag macht mir Mut es bald in Angriff zu nehmen. Vielleicht schläft er dann auch besser...

Liebe Grüsse
Igraine+Michael(*16.7.2005, der mit seinen Großeltern bei seinen Urgroßeltern ist-in einem anderen Bundesland und das bis Donnerstag:-(-vermiss ihn schon sehr)

Beitrag von nuckelspucker 12.09.06 - 14:05 Uhr

hallo,

bis donnerstag? du arme #schwitz

der kleine genießt es sicher und du musst "leiden", weil du ihn vermisst...

niclas hatte auch mit den zähnen zu kämpfen und nun ist zwar ein backenzahn draußen aber ich bin noch nicht sicher, ob es das erst einmal war.

ich hab es lange rausgeschoben, weil ICH mich nicht trennen konnte (doof, nicht wahr?). dann kam er in den KIGA und da wollte ich ihn nicht auch noch nachts von mir trennen.

hatte angst, dass das dann zuviel wird für ihn.

ihm scheint es bisher recht egal zu ein, wo er schläft.

einen versuch ist es auf jeden fall wert, aber die viiieeelen zähne würd ich noch abwarten.

lg claudia + niclas