Baby 2 Wochen weiter entwickelt. Kennt das jemand?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von melli_80 12.09.06 - 10:00 Uhr

Hallo ihr lieben,

hab gestern schon mal gepostet, aber leider keinerlei Antworten erhalten.
Deshalb nochmal: Hatte gestern wieder nen FA-termin und hab US machen lassen. Laut der Berechnungen der US ist das Baby 2 Wochen weiter entwickelt als die errechnete SSW. Der errechnete Termin ist auf jeden Fall richtig, da ich genau weiß, wann meine letzte Periode war. Es kann sich also nichts verschoben haben. Jetzt meinte mein FA dass ich in 4 Wochen diesen Glucosetest machen muss um festzustellen ob ich eine SS-Diabetes habe. Der Zuckerwert und meine Leukos sind aber vollkommen in Ordnung, hat er auch erwähnt.

Kennt das jemand von euch?
Stimmt mit dem Baby was nicht, oder hatte es nur nen Wachstumsschub?

LG Melli + #baby-girl (eigentlich 25+6)

Beitrag von sunnyt 12.09.06 - 10:06 Uhr

Hallo Melli!

Das kann völlig normal sein - Leon war zB auch immer ein großes Baby und beim Us immer min. eine Woche seiner Zeit vorraus! Beim zweiten Kind ist es jetzt ebensol laut den Messwerten ist das Kind auch schon wieder 1,5 Wochen vorraus... Das kann lediglich bedeuten, dass der errechnete ET ein wenig nach vorne gelegt wird, das ist nur insoweit wichtig wenn eingeleitet werden wird, wenn du über ET gehst!
Zuckertest habe ich beim ersten Kind auch bekommen und beim zweiten wird dieser am Freitag gemacht, beim ersten waren Zucker und Blutwerte unaufällig! Diese werden nur zur Sicherheit gemacht damit wirklich nichts versäumt wird, aber ich würde mir noch keine Gedanken machen!
Ich weis im übrigen auch bei beiden Kindern genau wann ich meine Periode hatte und auch ca. wann die beiden gezeugt wurden - rechnerisch würde es genau zum ET passen, aber wie gesagt mein Sohn war schon groß und schwer und deshalb immer den Normwerten vorraus (obwohl weder mein Mann noch ich groß sind)!

LG sunnyT 28 SSW.

Beitrag von ydnam69 12.09.06 - 10:11 Uhr

Hallo,

eine Bekannte von mir musste auch einen Zuckertest machen, da das Baby sehr groß war. Bei ihr war er negativ, also alles o.k.
Sie hat dann aber mit Einleitung über ET und letztendlich Kaiserschnitt einen Jungen mit 4,5kg zur Welt gebracht.

Ich würde mir nicht so viele schlimme Gedanken machen. Jedes Baby entwickelt sich anders und verschieden schnell. Es kann sein, dass deine Kleine in ein paar Wochen wieder "Normmaße" hat ;-)

Ich drücke die Daumen, dass der Test auch bei dir negativ ausfallen wird. Ansonsten kann es sein, dass du einfach auf deine Ernährung schauen musst. Dramatisch ist es nicht.

Mein 1.Kind war immer von der Größe und Entwicklung zurück. Bei einigen Werten sogar auch mal 2 Wochen. Der FA meinte damals, dass sei alles im Rahmen.
Sie war bei der Geburt dann ganz normal groß und nun ist sie schon 3 und genauso wie ihre Altersgenossen #freu

D.J. (29SSW)

Beitrag von marylinn 12.09.06 - 10:13 Uhr

Hallo Melli,

bei mir ist es genau das gleiche. Die ganzen letzten male bei den US-Untersuchungen hat mein Arzt gesagt, der Kleine sei ca. 1,5 Wochen weiter, als berechnet. Ich musste dann auch den Zuckerbelastungstest machen, hatte aber ein sehr gutes Ergebnis. Der Doc meinte dann nur, ich würde halt ein großes Kind bekommen, ich wäre ja auch nicht gerade klein... (170 cm ?!? #kratz)

Gestern hat ers nochmal bestätigt, einfach ein großer Kerl, aber alles in bester Ordnung.

Ich mach mir natürlich jetzt jede Menge Gedanken... kommt er dann auch früher, oder muss ich dann nen riesen Brocken auf die Welt "pressen"... etc.....

Der voraussichtliche ET wird aber wie von Anfang an beibehalten.

Also, mach Dir mal keine Sorgen!

Lg, Heike 29. SSW

Beitrag von capilupi 12.09.06 - 10:27 Uhr

Hallo ihr Lieben,
das würde ich jetzt auch gerne mal genauer wissen.
Ich bin in der 30 SSW und meine Kurze ist auch in allen Bereichen 2 Wochen weiter. Mein Diabetis Test ist völlig unauffällig. Warum wird dann eigentlich der ET nicht neu berechnet? Das will die Fa nicht tun, aber warum?
Liebe Grüße Capilupi

Beitrag von 77ena 12.09.06 - 10:32 Uhr

Hi Melli,

da mach Dir mal keine Sorgen. Meine "Kleine" war auch immer ne Woche oder so weiter und jetzt am Ende ist sie "zu zierlich" und eine Woche zurück!
Das muss gar nix zu sagen haben. Hatte auch ss-Diabetes Test,. war aber auch alles O.K.

Viiiiel #klee für Dich

77ena (36. SSW) + babygirl inside

Beitrag von minza 12.09.06 - 10:39 Uhr

Hallo Melli,

ich bin jetzt ab morgen in der 36. SSw und mein baby ist auch seit ca der 25. SSw um 2 wochen größer als es sein sollte. habe den glucose test auch gemacht, aber es war alles ok. mein FA sagte daß dies veranlagung sei und halt einfach auch die ernährung, man sollte sich dann nicht übermäßig von nudeln, schokolade und all dem guten zeugs ernähren, sondern mehr "gesund". naja was soll man machen. besser das baby ist zu groß als zu klein hab ich mir gedacht.

mein frauenarzt kontrolliert die größe immer genau und das baby blieb konstant 2 wochen größer. und er sagte halt, daß zum schluß die kleine so groß ist, daß sie eventuell nicht "durchpassen" würde und daß ich halt darüber nachdenken sollte daß ich einen kaiserschnitt bekomme. er wollte mich nur auf den gedanken vorbereiten, daß falls es dann so ist, daß ich nicht aus allen wolken falle, ABER mein ET wurde auch nicht korrigiert. ich fühle mich bei meinem arzt in guten händen und werde auch in der klinik entbinden wo er nebenbei arbeitet! es wird schon alles gute gehen - bei dir auch!!, was ich nicht verstehe, warum machen die den glucosetest nicht gleich, sondern erst in 4 wochen???????

alles gute!
minza&baby fast 36. SSW +2 wochen größer, also fast 38. SSW- HILFE!!!!!!!!!!#augen

Beitrag von melli_80 12.09.06 - 10:42 Uhr

hi minza,

das mit dem Glucosetest hab ich mich auch gefragt. Hab ein Rezept für den Saft bekommen und nen Termin in 4 Wochen. Komisch, oder? Kann ich den Test nicht auch wo anders machen lassen? Beim Hausarzt oder so?

LG Melli

Beitrag von minza 12.09.06 - 10:46 Uhr

hi,

also bei mir wars so daß ich DO oder FR beim arzt war und die mich dann gleich für MO wieder hinbestellt haben..... da musst hin, dann picksen sie in den finger und machen einen zuckerwert aus dem bluttropfen dann trinkst den saft - der ist ganz süss und dann nach ca 1 h wird nochmals ein pickser gemacht und der tropfen erneut in einen wert umgewandelt.... dies zeigt dann an "wie gut dein körper mit zucker zurechtkommt" bzw. verarbeitet!! keine angst es dauert halt die stunde ist aber außer das picksen unspektakulär, ruf doch gleich mal bei deinem hausarzt an und frag ob er da nicht kontrollieren kann!!

oder hast das bei deinem FA falsch verstanden? sollst du unangemeldet gleich in der früh kommen? - so war es nämlich bei mir! für den arzt ist das eine sache von 2x 2 minuten!! aber falls der wert doch auffällig ist, wärs besser wenn du es gleich weisst!!

mach dich jetzt bloß nicht verrückt & red gleich mal mit deinem hausarzt! dann hast es hinter dir!!

lg

Beitrag von melli_80 12.09.06 - 10:53 Uhr

falsch verstanden hab ich ihn nicht. Er hat gesagt, dass wir dann beim nächsten Termin in 4 Wochen den Zuckerbelastungstest machen. Ich glaub ich werd erst mal dort anrufen und fragen ob wir den nicht ausser der Reihe machen können, oder ich den Test schon mal beim Hausarzt machen soll. Einfach nur damit ich beruhigt bin. Oder?
Auf jeden Fall danke ich Dir sehr für Deine Antworten. Bin schon etwas beruhigter.

Ach übrigens, bei meiner ersten Tochter musste ich den Test auch machen, weil meine Zuckerwerte im Urin stark erhöht waren, aber der Test war negativ.

LG

Beitrag von minza 12.09.06 - 10:55 Uhr

genau ruf nochmal an und frag obs nicht früher geht, also nur den test......

viel glück! des packst schon - da ist sicher nix und baby ist halt "gut genährt" ;-)

Beitrag von melli_80 12.09.06 - 11:02 Uhr

wahrscheinlich liegt es daran. Hat halt großen Appetit!
Komisch ist nur, dass ich bei meiner großen zum jetztigen Zeitpunkt schon 17 kg zugenommen hatte und jetzt sind es "nur" 11 kg.

Beitrag von bmstern 12.09.06 - 10:44 Uhr

Hallo Melli,

noch ein anderer Gedanke ... (außer, dass die Kinder unterschiedlich schnell/viel wachsen)

Der Geburtstermin wird normalerweise anhand deiner letzten Regel ausgerechnet, weil man das sicher weiß. Dabei geht man allerdings von einem 28-Tage-Zyklus aus, in dessen Mitte der Eisprung ist.
Wenn die Frauen aber einen kürzeren oder längeren Zyklus haben, stimmt der Eisprung-Termin natürlich nicht - er war dann sicher nicht 2 Wochen nach der letzten Regel, sondern früher (bei kürzerem Zyklus) oder auch später (bei längerem Zyklus) und dementsprechend ist auch der ET nicht 'richtig echt' - soviel zu "es kann sich nichts verschoben haben".
Vielleicht ist das bei dir ja auch der Fall und dein Kind ist gar nicht zwei Wochen 'größer', sondern nur eine oder ...

Sicherheitshalber wird jedoch ein Glucose-Toleranz-Test gemacht, um auszuschließen, dass dein Baby wegen einer eventuellen Schwangerschaftsdiabetes so groß ist. (Es muss nämlich nicht sein, dass du Zucker über den Urin ausscheidest.)
Wenn der Test negativ ist - bist du sicher, dass dahingehend alles in Ordnung ist.
Falls bei dir eine Schwangerschaftsdiabetes festgestellt wird, kann man dich so einstellen (mit Diät, Tabletten oder Spritzen), dass keine Gefahr für dich und das Baby besteht.


Schöne Grüße und 'Daumen-drück' für den Glucose-Toleranz-Test
Birthe mit Simon (3 J.) und "Krümelchen" (ET -3)
#blume

Beitrag von schnuffikatze 12.09.06 - 10:59 Uhr

Hallo Melli,

mir gehts ähnlich. Seit der 14. SSW ist meine Kleine erst eine Woche jetzt schon 10 Tage voraus. Mein ET wurde letzte Woch vom 24.12. auf den 14.12. korrigiert. ICh weiß genau, wann ES war, da ich den Clearplan benutzt habe. Interessant ist, dass man mir noch gar nichts vom Wachstumsschub ansieht. Ich hab bisher von 43 auf 46 kg zugenommen, bin also auch noch sehr zierlich. Mein FA hat daher auch keinen Zuckertest angesetzt. Er meinte, dass es sein kann, dass die Kleine jetzt tatsächlich eine Wachstumsphase hat und das diese dann stagniert, da die Kapazität bei mir nicht grad unermesslich ist #gruebel. Meld dich mal mit dem Ergebnis des Zuckertests.

Liebe Grüße

Annett + #babygirl (26+5)

Beitrag von melli_80 12.09.06 - 11:04 Uhr

Hi Annett,

hab den Test ja eigentlich erst in 4 Wochen. Wann hat denn Dein FA den Test angesetzt? Hat er auch so viel Zeit dazwischen gelassen?

Beitrag von jacki1203 12.09.06 - 11:51 Uhr

Hi.
Bin ja jetzt zum 2. mal schwanger!!
Hab die Werte am Anfang dann auch mal verglichen!
Meine Tochter (jetzt 2J und fast 3Monate alt) war auch von Anfang an immer 2 Wochen größer als normal! Und sie ist ja auch bei 38+1 SSW zur Welt gekommen mit 3850g, 52cm!
Also vielleicht kommt dein Baby ja auch früher, weil es eben schon weiter ist;-)
LG
Jacqueline