21 Monate - haut und schubst - auch größere Kinder! Was tun?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von privatmensch 12.09.06 - 10:14 Uhr

Guten morgen an alle,

bitte - ich brauche Eure Ratschläge.

Mein Sohn, 21 Monate alt, schlägt und schubst Kinder. Dies geschieht sowohl in der KiTa, als auch auf dem Spielplatz. Er macht das oft wenn er etwas haben will, aber auch einfach so: Da spielt er mit andern Kinder schön nebeneinander und plötzlich - ohne Ankündigung - schubst er. Mittlerweile legt er sich sogar mit größeren Kindern an#schwitz!

Er ist sehr stark (92 cm, 16 kg), so dass bei einem Schubs die anderen Kinder oft umfallen.
Auch wenn ich immer in seiner Nähe bin - so schnell kann ich gar nicht eingreifen. Selbstverständlich gehe ich dann gleich auf seine Augenhöhe, halte seine Hand fest und sage ihm eindringlich, dass man das nicht darf, etc.

Leider ist es für ihn keine Strafe vom Spielplatz runter geholt zu werden. Er ist mit seiner Mama gerne zusammen - fast noch lieber als mit den Kindern auf dem Spielplatz.

Was soll ich machen #gruebel?

Danke für jede Antwort#blume!
Monika.

Beitrag von floyfire17 12.09.06 - 10:42 Uhr

hallo :O)

meine tochter ist 22 monate und haut und schubst beist und macht einfach alles !!!das liegt bei mir dadran das ich erleinerziehend war und alles durchgehen lassen hab !!ich pack mir einfach die kleine an die hand und nimm sie mit und sage ihr das es so nicht geht endweder sie heult oder sie lacht dich aus dann gehe ich einfach nach hause dann heult sie aber am nächsten tag hat sie es schon fast verstanden !!!ich kann dir nur raten nicht alles durch gehen zu lassen -da kinder in diesem alter noch nicht wissen was sie tun ganz oft sagen-das sie es nicht dürfen !!!

liebe grüße floyfire

Beitrag von zenaluca 12.09.06 - 12:13 Uhr

Hallo Monika!

Wir haben auch so einen Schubser zu Hause. Eliano legt sich notfalls auch mit 5jährigen an und beißt und kratzt außerdem noch - und zwar schneller als man schauen kann.

Ich habe es monatelang mit Wegnehmen, Wegsetzten, Nach Hause gehen, Erklären, eisenharter Konsequnez usw. versucht, der Effekt war eher gering. Jetzt wird es langsam besser, allerdings denke ich nicht, dass die auf Grund irgendwelcher Maßnahmen passiert, sondern einfach weil es sich sozusagen "auswächst".

Spielplatz ging teilweise gar nicht mehr und auch in seiner Spielgruppe hatten die Erzieherinnen alle Hände voll zu tun...

Neulich waren wir bei einer Freundin zu Besuch, deren Sohn etwa die gleiche Gewichtsklasse hat und haben diesen dann mal aufgefordert zurückzuschubsen bzw. sich kräftig zu wehren. Ich hatte den Eindruck, dass das Eliano schon beeindruckt und etwas zurückgepfiffen hat. Jedenfalls mehr als alles andere zuvor.

Ich bin zwar eigentlich für gewaltlose Lösungen, aber da sich sonst nie ein Kind gewehrt hat, schien es für Eliano so wesentlich einprägsamer zu sein, dass Schubsen usw. unangenehm ist.

Vielleicht findest Du ja auch eine Mutter mit unerschrockenem Kind, das da mal mitmachen würde.

LG Larissa (32ssw) + Eliano (15.09.04)