Jetzt ganz offiziell hier!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von diebine 12.09.06 - 10:39 Uhr

So, nach der heutigen Bestätigung durch FÄ bin ich dann tatsächlich ganz offiziell hier! *Freu*

Könnt ihr mir vielleicht schon ein paar Tipps geben? Habe gelesen, dass rohes Fleisch (Salami, roher Schinken, Tatar, etc.) nicht gut sein sollen. Auch jetzt schon bei mir? Bin in der 5. SSW, also nach ganz am "Anfang"!:-)

Wann habt ihr euren AG informiert? Ich hab einen Bürojob, sitze fast auschließlich vor dem PC (Marketing). Ich liebe meinen Job und habe wirklich ganz tolle Chefs (Ehepaar). Und irgendwie hab ich Angst die beiden zu enttäuschen. Ich weiß dass sie damals echte Probleme hatten mich einzustellen (in dem Alter, zu jung, könnte schwanger werden...). Und nun bin ich total verunsichert. Kann mir da jemand ein paar Tipps geben?

Wirklich super lieben Dank an alle!

LG,
Bine (5. SSW)

Beitrag von kirsten6182 12.09.06 - 10:47 Uhr

Herzlich willkommen!

Bin selber in der 6 SSW, habe allerdings erst nächste Woche meinen Termin beim Doc. Da mein Schatz mit möchte müssen wir noch etwas warten. Wie fühlst Du Dich so? Was hast Du für anzeichen?

Wegen der Ernährung, google doch mal einfach "ernährung in der Schwangerschaft" ich denke das ist zu viel für ein Posting.

Ich werde es meinem Arbeitgeber nach dem Termin beim Doc persönlich sagen. Kann ihn allerdings auch etwas beruhigen, da ich "nur" 5,5 Wochen fehlen werde. Mein Schatz wird dann zu Hause bleiben. Unsere Wohnung ist gegenüber von meinem Arbeitsplatz, und dann bin ich ja so zu sagen zu Hause! Mein Schatz fährt insg. 3 Stunden! #schmoll

in der Personalabteilung werde ich bescheid geben, und meinem Chef darf ich dann berichten, dass ich mich um seine Rente sorge. Werde es auf jeden Fall persönlich sagen, da er ein guter Chef ist!

Laß mal von Dir hören wie es so läuft!

Schöne #schwanger

Beitrag von diebine 12.09.06 - 11:13 Uhr

Hallöchen!
Also persönlich möchte ich es ihm auch sagen. Hab nur igendwie so ein schlechtes Gewissen. Aber hey, irgendwann hätte er ja damit rechnen müssen. ;-)

Mit der Ernährung schau ich einfach mal. Danke!

Nun zu meinen Anzeichen. Am schlimmsten ist wohl die Brust. Die Brustwarzen taten mir teilweise schon so weh, dass ich bei der kleinsten Berührung geheult habe. Unterleibsziehen, Schwindel und leichte Übelkeit kamen noch dazu. Und seit dem Wochenende bin ich ziemlich...naja...nah am Wasser gebaut. Meuin Schatz ist schon regelrecht genervt, weil ich nur am heulen bin wegen dem kleinsten Pups. :-) Aber da muss er jetzt durch. ;-)

Welche Anzeichen hast du denn bisher?

Beitrag von kati_n22 12.09.06 - 11:13 Uhr

Ich würde mir ernsthaft überlegen bis zur 13. Woche zu warten, bis ich es dem Arbeitgeber sage. Das soll dich jetzt nicht verrückt machen, aber die Gefahr einer Fehlgeburt in den ersten 12 Wochen ist einfach ziemlich hoch. So eine mitteilung kann dein Verhältnis zum Arbeitgeber, wenn es dann schief geht, ziemlich nachhaltig beeinflussen. Es ist schon schlimm wenn etwas passiert, wenn Du dann noch auf der Arbeit Stress hast ist es doppelt belastend.
Du hast einen Bürojob, gefährdest das Kind also nicht wenn Du es deinem AG nicht gleich erzählst, und danach bleibt noch genug Zeit, damit er sich darauf einstellen kann.

Danach wirst Du es irgendwann wohl oder übel erzählen müssen - wenn sie wirklich so nett sind werden sie es Dir kaum persönlich übel nehmen. Zumindest wenn Du so gut es geht für die Firma da bist(ohne dich zu übernehmen). Gerade bei deinem Job könntest Du ja zeigen das Du auch weiterhin der Firma zur Seite stehen willst, das geht später ja in bestimmten Maße auch zu Hause und ist sicher sehr interessant für dich, wenn der Job so viel Spass macht. Rede dann ganz offen mit Ihnen - aber überlege Dir wirklich ob das nicht bis nach der 12. Woche warten kann...

LG und alles Gute
Kati

Beitrag von diebine 12.09.06 - 11:25 Uhr

genau das hab ich mir auch überlegt. und wenn ich es nicht direkt sagen muss, dann wird das wohl das beste sein.

ich würde sehr gern weiter für den betrieb arbeiten. hab mir auch schon überlegt, dass ich die erste zeit von zu hause aus weiter machen kann um später wieder richtig einzusteigen. will auf keinen fall diesen arbeitsplatz verlieren. :-)

danke für deine antwort.