Kann nicht mehr! Fust - recht lang...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von fiona_74 12.09.06 - 11:01 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich muß mal meinen Frust loswerden...
Ich bin momentan kurz vor dem Zusammenbrechen (fühlt sich zumindest so an). #heul Seit ca. 6 Wochen schläft unsere Kleine (fast 9 Monate) schlecht. Dauernd wacht sie auf, weil sie sich im Bett verheddert oder ihren Schnuller verloren hat. Das hat sie sonst nie gestört. Und jetzt zieht sich das seit Wochen hin. Das schlimmste ist, dass sie oft danach nicht mehr einschlafen kann, bzw. seeeehr schlecht. Und nicht, dass sie dann morgens länger schläft um den Schlaf nachzuholen... Neeeiiin, natürlich nicht! :-[ Die Nacht ist für die zwischen 5.30 und 6.30 Uhr vorbei. Für mich natürlich noch lange nicht, ich stehe völlig gerädert auf. #schock #heul

Und nicht nur die Nacht ist gestört, auch beim Einschlafen ist es ein Akt! Ein Kampf bis sie endlich mal eingeschlafen ist. Das geht wirklich an die Substanz! Und tagsüber ist nicht groß mit Mittagsschlaf... nee... also habe ich auch keine Möglichkeit dann mal Schlaf nachzuholen. #gaehn

Und mein Mann??? Der schläft auf dem Sofa vor dem TV ein und glaubt mal ja nicht, dass er nachts nach oben ins Bett kommt und eine Nachtschicht übernimmt. Nur auf Aufforderung und dann mit großem Gesäuftze! :-[ #wolke :-[ Dabei arbeitet er zur Zeit nur 3 Tage die Woche, da er seine Diplomarbeit startet (und seine Zeit sehr gut einteilen kann).

Jedenfalls wache ich morgens schon mit Kopfschmerzen auf, mir ist übel und ich könnte nur noch heulen. Die Augen bekomme ich nicht mehr auf und den Haushalt... keine Energie mehr. Und für mich selbst mal etwas machen? Ha! #schmoll

So, jetzt muß ich mich aber mal bremsen... Das "frusten" artet je langsam aus... #bla #hicks Aber es tat gut es mal loszuwerden.
Vielleicht geht es ja jemanden genauso und hat Tipps für mich, diese Phase zu "überleben"?

#danke fürs Zuhören
Fiona

Beitrag von lanzaroteu 12.09.06 - 11:18 Uhr

weiss er, dass es dir so besch*** geht? oft haben maenner nicht wirklich antennen fuer so etwas!!

lg ute

Beitrag von karina1605 12.09.06 - 11:28 Uhr

Hallo,
mir geht es ähnlich, nur das Lea nachts durchschläft ( ich hoffe, das bleibt auch so). Sie weigert sich partout einzuschlafen. Sie ist auch gerade schon wieder aufgewacht und kommt nicht mehr in Schlaf. Sie hat eine 3/4 Std. geschlafen und ist aufgewacht aber noch hundemüde. Bin bei ihr geblieben, aber nichts. Jetzt weint sie, ich gehe gleich wieder rein und hoffe, daß es dann besser ist. Aber sie kommt generell nicht ohne brüllen und weinen in d. Schlaf. Es geht ohne nicht. Es hilft nichts!!!
Aber wie gesagt, zum glück schläft sie nachts (noch) durch.

Ich muß mal eben gucken gehen, es ist ruhig geworden. Entweder schläft sie wieder oder sie hält sich mit spielen und Augen reiben wach und gleich geht das Gebrüll weiter.

Bringt es auch nichts, Deinem Mann zu sagen, daß Du einfach nicht mehr kannst, und er Dich vielleicht nicht jede Nacht unterstützt, wegen der Diplomarbeit, sondern jede zweite oder so?! Schließlich ist er der Papa und kein Besucher, der nur für die schönen Seiten verantwortlich ist.

Ich wünsche Dir viel Glück und halte durch. Es wird sicher auch wieder ruhiger. Leider habe ich keinen speziellen Tip, aber vielleicht kannst Du Dich zum Schlafen zusammen mit der Kleinen hinlegen. Bei uns klappts nicht, dann wird das gar nichts mit dem Schlafen. Aber vielleicht bei Euch!

Beitrag von witch71 12.09.06 - 11:28 Uhr

Drück dem Kerl sein Kind in den Arm, sag ihm, was er mit ihr die nächsten zwei Stunden tun kann/muss und leg Dich ins Bett.
Türe zu, Ohrstöpsel rein und er soll Dich nur wecken, wenn Blut fliesst. *grins* :-D

Beitrag von pegasus 12.09.06 - 11:28 Uhr

Hallo #liebdrueck,

ich mach dasselbe auch schon ne Weile mit und bin auch kaputt,aber ich versuch mich immer wieder hochzuraffen-muß ja irgendwie.Maureen ist 8 Monate alt und von Anfang an sehr neugierig und temperamentvoll#schwitz.
Bis jetzt hat sie noch kein Zähnchen,aber sie ist am Zahnen dran,vermute ich,denn das Zahnfleisch ist geschwollen,sie ist sehr quengelig,v.a. auch nachts und das Einschlafen ist bei uns ebenfalls eine Prozedur.
Ich kann dich sehr gut verstehen-bekommt deine Kleine viell. auch Zähne?
Ansonsten denke ich mal,das diese Phase wohl auch vorübergeht.Kopf hoch;-)

LG Ramona

Beitrag von kunstfrau 12.09.06 - 11:38 Uhr

Hi,

na wenn Dein Mann nur 3 Tage arbeitet:

mach einen termin bei der Kosmetikerin, Massage, Friseur, Yoga oder geh in die Sauna, egal was, soll er sich mal 3-4 Stunden kümmern und Du kümmerst Dich um Dich!

Das hilft bei mir immer, ich habe einen Vollzeitjob und ein 9 monatigen Energiebolzen zuhause, der zwar zum Glück trotz Zähnekriegen durchschläft, aber mein Tag geht auch von 6-21:30 Uhr. Da schaffe ich mir selber meine kleinen Oasen. Wenn Dein Männe keine Lust oder Ausreden hat, na dann soll er mal Kohle für einen Babysitter rüberschieben.

Du wirst sehen, wenn Du was für Dich tust, wirst Du entspannter und Deine Kleine auch.

Viel Kraft wünsch ich Dir!

Kunstfrau + Lenny + #ei

Beitrag von 6woche 12.09.06 - 11:40 Uhr

Hallo



Bekommt deine kleine vieleicht Zähne?? bei uns isses so das Janic auch set ein paar Wochen so gegen 23 uhr aufwacht,aber dan hat er meistens nur durst oder wiel den Schnuller haben,und meistens kommt er auch 1x in der Nacht dan muss ich wieder Schnuller rein machen,aber seit er seinen 3 Zahn bekommen hat isses ein bissel besser geworden,und ich hoffe seine 2 weitere Zähne kommen auch bald durch und Janic schläft wieder durch.Gestern Abend wurde Janic um 23 uhr nicht wach#freu und hätte er in der Nacht nicht irgend etwas schlimmes getreumt hätte er auch durchgeschlafen.sonst is er ein liebes Kind und macht auch meistens zwischen 1 und 2 h Mittagsschlaf.Und am Abend schläft er auch meistens schnell ein.

wird schon besser werden#liebdrueck



lg andrea und janic 9,5 monate alt#blume