Wie oft stillt ihr?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von seymen2003 12.09.06 - 11:14 Uhr

Hallo an alle Stillmamis....

wie oft stillt ihr so eure kleinen?
Habe gelesen das man nicht jede Stunde stillen soll weil das Baby erst mal die alte MuMi verdauen muss sonst bekommt es blähungen!:-(

Meine kleine stille ich alle 2 Stunden aber manchmel mache ich es auch in kürzeren Abständen also immer dann wenn sich meine kleine meldet!#schrei

Schaden tut es ihr nicht, meine Hebamme hat soger gesagt das sie gut zunimmt!#pro#freu#huepf

Wie macht ihr das so????#kratz

LG Fatma+ #baby simay ( 7 Tage)

Beitrag von muriel347 12.09.06 - 11:18 Uhr

man stillt nach bedarf. dass die alte mumi verdaut sein muss ist ein ammenmärchen und entbehrt jeder wissenschaftlichen grundlage. mach weiter so. es pendelt sich irgendwann von alleine ein. viel spaß mit deiner simay!

#sonne Muriel

Beitrag von utsn 12.09.06 - 11:27 Uhr

du machst das schon richtig.

mit der alten milch- das ist mumpitz. stille nach gefühl. wenn du genug milch hast,werden die abstände zwischen den stillzeiten erträglich sein.
ich mag auch keine dauerstillmama sein, wie es vielfach angepriesen wird.schließlich brauchst man als mutter auch mal ruhe.manche hier sind schon völlig am ende und ohne ruhe löst sich auch kein stillproblem.

bei uns sind es auch mal zwei stündlich aber auch 4-5 stunden lagen schon dazwischen.du wirst sehen, daß du irgendwann sicher gar nicht mehr auf die uhr schaust, so gut kennst du die bedürfnisse deines kindes.

bei mir reicht die milch auch gerade so und der stillerfolg ist sehr sensibel. manchmal brauche ich dann nur ne stunde schlaf und es wird besser.
wenn die milch mal nicht mehr ausreichen sollte, bin ich übergangsweise auch fürs öfter anlegen.weils wirklich hilft. aber alles hat seine grenzen.

liebe grüße utsi

Beitrag von renni 12.09.06 - 13:03 Uhr

Schau mal hier, wurde auch im Baby-Forum gepostet:


http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&tid=564943


Liebe Grüsse,
Renate & Anton *11.06.2006

Beitrag von muckelchen5879 12.09.06 - 13:04 Uhr

Hallo Fatma!

ich stille nach Bedarf, mal nach einer Std. mal nach 4, ist total verschieden.Anfangs haben mich auch alle verrückt gemacht mit der alten Milch im Bauch und so. Wollte schon aufgeben, aber zum Glück habe ich es dann nach Gefühl gemacht und siehe da es klappt.

#herzlich christina

Beitrag von melli1986 12.09.06 - 14:15 Uhr

Ganz einfach ich Stille wenn Alena was möchte.

Mit Muttermich kann man nicht überfüttern und wie bei dir am Anfang ist es noch wicchtiger nach bedarf zu Stillen, dass sich die Muttermilchmenge einpendeln kann.
Die Leute die nach einem bestimmten Rhythmus stillen und nicht nach ihrem Kind. Sind diejenigen, die anscheinend nicht stillen können weil sie zuwenig Milch haben.

Liebe Grüße

Melli mit Alena