Ab wann können die Kleinen in einem Halb-Hoch-Bett schlafen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von 3raupen 12.09.06 - 11:35 Uhr

Hallo zusammen,

unser Sohn Arthur ist 21 Monate alt und wir ziehen in zwei Monaten in unser Haus, wo er auch schon ein Kleinkindgerechtes Zimmer bekommen soll, schließlich wird er in zwei Wochen ein "großer" Bruder sein.
Dann soll er nicht mehr im Gitterbett schlafen, sondern ein halbhohes Bett bekommen, mit einer Liegehöhe von etwa 1,10m.

Haben eure noch-nicht-zwei-Jährigen schon solch ein Bett, oder kann mir jemand einen Rat geben, ob das in dem Alter schon geht???


Vielen Dank im Vorraus.
LG. Penny+#babyArthur(21 Monate)+#ei(37. SSW - KS-Termin am 26.09.)

Beitrag von .claudi. 12.09.06 - 11:40 Uhr

Hallo!

Schau mal unter der Rubrik Kindergartenalter unter "Kinderbett", da hat gestern auch jemand wegen einem halbhohen Bett gefragt.

LG Claudia

Beitrag von hutzelmaus79 12.09.06 - 11:42 Uhr

Hallo Penny,

also unser Noah hatte so ein Bett bekommen, da war er auch noch keine Zwei. Und es hat immer super geklappt, er ist nicht einmal rausgefallen - anfangs hüpfte er immer auf der Liegefläche herum, sodass ich unsicher war ob er stürzen würde oder nicht und so haben wir ihn samt Matraze für ein paar Wochen unter das Bett verlegt, damit er sich daran gewöhnen konnte, ohne die hohen Gitter vom Gitterbettchen zu schlafen. DAs hat prima geklappt und jetzt schläft er schon seit fast einem Jahr oben und das ist echt klasse für ihn.

Liebe Grüße
mariaund Noah (28 Monate) und Nina (12 Monate)

Beitrag von 2fragezeichen 12.09.06 - 19:57 Uhr

Hallo!!

Ich kann nur von uns sprechen und da war es so:
Shawn hatte seit seinem 15. Lebensmonat in dem umgebauten Juniorbett geschlafen und zu seinem 2. geburtstag hat er ein halbhohes Bett bekommen. Er hatte eine Wandlampe, die er an und ausmachen konnte wie er wollte und hatte auch sonst keine weiteren Probleme mit dem neuen Bett. Es war halt nur höher als das andere.
Am ersten Morgen bin ich schon um 6 Uhr aufgewacht und habe darauf gelauert bis der Klene aufwacht. Als ich ihn hörte bin ich sofort zur Türe gelaufen und habe sie aufgemacht. Da saß er nun! 2 Jahre alt, das Licht war an, er hat am oberen Ende der Rutsche gesessen und grinste mich an!!! Von da an wußte ich, dass es gut geht!!!
Und es ist bis heute gut gegangen. - das Bett steht schon fast 2 Jahre im Zimmer!

Die Entscheidung ihm so früh ein großes, hohes Bett zu kaufen habe ich nie bereut. Dazu muss ich sagen, dass ich ein eher bewegungsfaules Kind habe. Er hat nie auf dem Bett geturnt (auch auf dem kleinen nicht) oder ist sonst irgendwelche Risiken eingegangen.

Bye
Verema