Mönchpfeffer Ja...oder ...Nein??

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von angelsophie 12.09.06 - 11:38 Uhr

Hallo, was haltet Ihr von Mönchpfeffer??
Ich habe einen unregelmässigen Zyklus,und relativ starke PMS , sowie Schmerzen bei der Mens......und habe gelesen, das der Mönchpfeffer helfen kann!
Nur habe Ich bedenken.......ob Ich das einfach so nehmen kann....oder muss Ich erst den Arzt fragen?
Was haltet Ihr davon??

Beitrag von wantababy 12.09.06 - 11:49 Uhr

Also ich habe jetzt am 23.8 mal einfach damit angefangen. Habe sehr lange, unregelmässige Zyklen und habe mir gedacht, daß ich keinen grösseren Schaden damit anrichten kann. Eigentlich sollte man sich ja beim FA beraten lassen... #augen
Bin der Meinung, daß soviel nicht passieren kann sonst wäre es wohl rezeptpflichtig oder?

LG
Bridget

Beitrag von anla75 12.09.06 - 13:25 Uhr

Ich denke auch daß du es nehmen kannst ohne mit dem Arzt zu sprechen. Dieses Thema wird etwas überbewertet. Gerade bei unregelmäßigen Zyklen und starken Schmerzen hilft es, auch bei mir gleich im 1. Einnahmezyklus.
Ich kann dir ein günstiges Produkt empfehlen :
Agnus Castus AL, gibt es in 30 und 60 Packungseinheiten.