Und sie muss doch Operiert werden!!!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von niedliche1982 12.09.06 - 11:47 Uhr

Hallo leute :-(

meine stimmung u. laune ist kurz vorm nullpunkt u. ich könnte echt #heul ....

hatte letzte woche geschrieben, das vanessa eine streptokkoken entzündung am linken ohrknopel hat u. weil sie resestent gegen antibiotiker ist, kommen wir nicht drum rum, das sie auf den op-tisch muss #schmoll

nächten montag schon #heul ... der doc. meinte ich soll mir keine sorgen machen, ist nur eine kleinigkeit #bla#bla

aber doch nicht für mich :-( ... ich persönlich hab schon mächtig angst vorm zahnarzt, werde jedes mal ohnmächtig wenn mir blutabgenommen werden soll u.s.w.
und nun wird auch noch meine 4 monate alte tochert operiert #heul OP .. heißt nüchtern, wie soll ich das anstellen???

morgen müssen wir zum kiä narkosetauglichkeit u. kleines blutbild machen lassen :-( freitag vor gespräch der op u. montag dann die op .... als ich dem doc. sagte, das vanessa schnupfen hat, guckt der mich an u. sagt .. acht das ist o.k. ihr läuft ja nicht die nase #schock .. muss morgen erstmal gründlich mit meiner kinderärztin drüber reden!!!!

oh man, ich hab nichts mehr anderes im kopf außer sorgen u. alles schlimme was passieren kann #heul

hat von euch schon jemand erfahrung mit op´s bei so kleinen würmchen??? ich weiss jetzt schon, das ich mir das heulen verkneifen muss .... als ich gerade nach hause kam, saß mein mann noch vorm pc .. hab ihm die unterlagen auf den tisch gelegt u. musste erstmal ins bad zum #heulen :-(

alles zum kotzen :-[

#danke für´s zuhören u. sorry, das es so lang geworden ist


Niedliche+Vanessa 4 monate, die schläft

Beitrag von junistern2006 12.09.06 - 11:52 Uhr

Ach, dass tut mir leid für euch. Aber ich bin mir sicher, dass es wirklich nur eine "Kleinigkeit" ist. Versuche Vanessa deine Nervosität nicht so zu zeigen. Ihr schafft das.
Wir drücken euch die Daumen.
LG Inga + Jan (*26.05.2006)

Beitrag von sandra_und_luca 12.09.06 - 11:52 Uhr

Och Süsse lass dich mal #liebdrueck

kann mir denken wie du dich fühlst, aber mit sicherheit wird alles gut verlaufen, ist natürlich scheisse bei so einem kleinen wurm, Luca lag auch schon zweimal im kh, das war die hölle auf erden#heul
Mit dem schnupfen würd ich allerdings doch noch mit der kiä reden.

alles liebe und gute
sandra

Beitrag von cathie_g 12.09.06 - 11:56 Uhr

erstmal #liebdrueck

wenn dich die OP so fertig macht, lass Deinen Mann mit reingehen. Ich habe in der Zahnarztpraxis in der mein Sohn operiert wurde schon eine Mutter in Ohnmacht fallen sehen - ist ja vielleicht nicht noetig...

Dann: nicht Deine Tochter ist resistent gegen die Antibiotika, sondern die Streptokokken. Das ist wichtig, denn wenn sie spaeter mal einen Infekt bekommt, werden die Bakterien wahrscheinlich nicht resistent sein und Deine Tochter kann problemlos das Antibiotikum bekommen, das jetzt nicht gewirkt hat.

Erkaeltung: bei einer Betaeubung ist es wichtig, dass Deine Tochter nicht hustet (weil sie ja wahrscheinlich beatmet wird), deshalb wird nach Laufenase gefragt.

nochmal #liebdrueck Ihr schafft das schon

LG

Catherina

Beitrag von niedliche1982 12.09.06 - 12:32 Uhr

Hallo


aber sie husten auch ab und zu mal .. nun nicht ständig aber man merkt ihr an, das sie schleim im hals hat u. deswegen ab u. zu hustet.

Beitrag von cathie_g 12.09.06 - 12:48 Uhr

dann lass das ganz dringend vom Arzt anschauen - husten bei einer OP ist nicht gut. Ich weiss dass der KiA vor Ferdis OPs auch immer genau darauf geachtet hat.

LG

Catherina

Beitrag von beni76 12.09.06 - 12:08 Uhr

Hallo Niedliche

Lies mal ein paar Posting weiter unten, da kam eine Mami grade aus dem Krankenhaus zurück (Leisten OP)
Vielleicht kann sie Dir ja noch ein paar Fragen beantworten!!!
Ich wünsche Deiner Kleinen und Dir alles Gute für die Op, das wird schon gut gehen!!! #liebdrueck
Meistens stecken die Kleinen das wirklich ganz locker weg!!!#cool

#herzlich

#blume beni und lino

Beitrag von schmusi_bt 12.09.06 - 13:19 Uhr

Hallo....
lass dich mal trösten , ich weiss wie du dich jetzt fühlst. Felix hatte mit 2 Wochen eine Darmblutung, mit 3 Wochen haben sie dann eine Magen Darmspiegelung gemacht mit Vollnarkose. Das war echt nicht schön an zu sehn . Er musste auch nüchtern bleiben aber zu dem zeitpunkt war ich mit ihm schon im Kh und die Schwestern haben das dann für mich übernommen das sie Nachts dann zu sich genommen hatten und haben ihn dann 3 mal einen einlauf verpasst und an den Tropf dran gemacht über eine Ader im Kopf. Es war echt auf den Ersten Blick sehr schlimm aber es ist nicht schlimm, Dein Kleiner merkt das nicht und das was er merkt vergisst er ganz schnell wieder ! Am nächsten Tag war wieder alles in Ordnung , die Ärzte hatten nichts besonders fest gestellt und heute gehts ihm prima.
Manche Dinge müssen eben sein auch wenn sie sehr unangenehm sind !
Kopf hoch und du musst jetzt da durch und dein baby auch , ihr schafft das schon.
schmusi mit max und felix