Parkettboden staubfrei halten

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von rabenmutterdie2. 12.09.06 - 12:24 Uhr

Hallo zusammen,

jetzt muss ich hier mal in die Runde fragen, wie Ihr Eure Parkettböden staubfrei haltet und überhaupt reinigt?!

Ich sauge oft und wische einmal in der Woche nebelfeucht.

Jedesmal wenn ich den Sauger über den Boden ziehe tut es mir in der Seele weh.

Also, wie handhabt Ihr die Bodenpflege?

VG Rabenmutter die 2.;-)

Beitrag von knabberlein 12.09.06 - 14:24 Uhr

Hallo! #freu

In der Wohnung tummeln sich mal wieder die Wollmäuse und keine Lust den Staubsauger zu schwingen?... Einfach einen Ventilator in eine Zimmerecke stellen und warten, bis die Staubflocken in eine Ecke geschwebt sind, dann nur noch von einem Fleck einsammeln.

#hicks

Gruß
Mike

Beitrag von rabenmutterdie2. 12.09.06 - 14:35 Uhr

Das ist jetzt nicht Dein Ernst#schock

Selbst wenn man dem Staub zuschaut, wie er in die Ecke getrieben wird *kopfschüttel*, hat man ja immernoch die feine Staubschicht auf dem gesamten Boden!

So können nur Männer antworten! *kopfschüttelundunverständigdreinblick*

Nicht bös´ gemeint Mike, aber ... da fällt mir nichts ein.

VG

Beitrag von knabberlein 12.09.06 - 14:54 Uhr

Spaß muß sein! ;-)

Versuchs doch hiermit:...

...Wenn es mal schnell gehen muss und man Parkettboden hat, ist man mit einem Swiffer gut beraten.

Ohne großen Aufwand kann man die Wohnung innerhalb kurzer Zeit vom gröbsten Bodenschmutz befreien (Man schont auch den Boden).

Dazu sei noch gesagt:
Die auswechselbaren "Swiffer"-Tücher müssen nicht unbedingt die originalen sein. Tücher von anderen Anbietern sind meist günstiger und funktionieren genauso.
Hat man ein Tuch benutzt, kann man es ausschütteln und nochmals auf den Swiffer klemmen - mit der anderen Seite nach unten natürlich. So kann man beim nächsten Mal das selbe Tuch nochmals verwenden.

Viel Spaß beim sauberhalten.

Mike #cool

Beitrag von firewomen73 12.09.06 - 18:13 Uhr

hmmmmmm

das hab ich doch schon mal gelesen!??

du hast es doch nicht etwa bei www.fragmutti.de kopiert??

böser junge! ;-)

Beitrag von mely73 12.09.06 - 15:49 Uhr

Hallo,

ich habe für unsere Parkett- und Fliesenböden einen speziellen Trockenaufsatz für den Wischerstiel. Der ist aus Mikrofaser, sammelt Staub und vor allem meine Haare (!!!) gut auf und ist waschbar. Das ist günstiger, als immer diese Swiffer- oder ähnlichen Tücher zu kaufen. Diese benutze ich allerdings auch mal zwischendurch, wenn der Trockenwischer in der Wäsche ist...

Mely

Beitrag von seestern72 12.09.06 - 16:13 Uhr

Hallo,

bei nur Staub wische ich mit Swiffer 1xpro Woche (antistatisches Tuch) da bleibt der ganze Staub daran haften. Wenn Schmutz (Steinchen ect.) dabei ist nehme ich auch den Staubsauger. Also ich wische nur alle 2 Wochen, ständig wischen ist auch nicht gut für den Parkettboden und dann auch nur nebelfeucht.

LG

Beitrag von mariella70 12.09.06 - 17:27 Uhr

Hi Rabenmum,
ich habe ein Haus voller Parkett und 2 Katzen mit Freigang: Bei mir kommt ständig der Sauger zum Einsatz. Von "Swirl" gibt es eine Universal-Parkettbürste/Düse als Aufsatz, hinterlässt keine Streifen und es geht ruck zuck damit.
Ich putze nebelfeucht mit Parkettpflege, wenn nötig. Für die großen Flächen habe ich einen Gelenkschrubber mit Mikrofaserbezug.
Liebe Grüße
Mariella#putz