Aktiveres Baby - Frühere Geburt?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von annatrance 12.09.06 - 12:29 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

hab jetzt noch 33 Tage bis zum ET und mach mir so langsam alle möglichen Gedanken.
Eigentlich sagt man ja, dass die Kleinen so ab der 30. SSW ruhiger werden, weil sie dann nicht mehr soviel Platz im Bauch haben. Das kann ich von meiner Kleinen nun nicht behaupten. Sie hat zwar nicht mehr soviel Platz und kann schon lange keine Purzelbäume mehr schlagen, aber ruhiger ist sie deswegen nicht geworden. Im Gegenteil, manchmal wackelt der ganze Bauch so, dass es von außen aussieht, als hätte ich ein Alien im Bauch, was jeden Moment durchbricht! ;-) Und weil die Finger- und Zehennägel ja schon ausgebildet sind - wenn auch wahrscheinlich durch das Fruchtwasser noch ziemlich weich - denk ich manchmal, wenn sie so mit ihren Füßchen an der Wand langkratzt, daß dadurch vielleicht irgendwann die Fruchtblase platzen könnte?! #kratz
Letzte Woche hat meine FÄ auch festgestellt, daß das Köpfchen schon sehr tief im Becken sitzt, sie konnte es schon richtig gut von unten tasten. Sie meinte dann, es könnte auch sein, daß es schon so in 2 Wochen losgeht, hat mir dann schon alle Papiere fürs KH mitgegeben. Andererseits sagte sie, es könnte auch sein, daß ich übertrage, da meine Mutter in beiden SS über den Termin war und eingeleitet werden mußte, und da das zum Teil auch vererbbar wäre... #gruebel

Also was denn nun? Eher eher oder eher später?!
Würde mich sehr über Eure Meinungen und Erfahrungen freuen!

LG Conny + #baby Asena Vedia inside (36.SSW)

Beitrag von sanna3281 12.09.06 - 12:41 Uhr

Hallo Conny!

Also, ich kann nur soviel sagen, als dass meine Kleine auch extrem aktiv ist - noch immer, und ich hab (oder besser hätte?) heute ET. Hab auch gehofft, dass die Aktivität ein gutes Zeichen ist und mein Fazit ist: Bis jetzt tut sich gar nix. Ja, ein paar Übungswehen ab und an, aber von Geburt bisher keine Sicht. #schmoll

Kann dir also nur raten, dich nicht zu sehr drauf einzurichten, dass deine Kleine früher kommt. Wenn ja, freu dich, wenn nicht, bist du nicht enttäuscht. Die Kleinen haben halt doch ihren eigenen Kopf... ;-)

LG Sanna + #baby inside (heute ET)

Beitrag von annatrance 12.09.06 - 13:04 Uhr

Hallo Sanna,

bis jetzt hab ich's ja noch nicht so eilig, weil wir hier noch am Umbauen sind und noch nix richtig fertig ist... #schmoll
Hab bisher immer drauf vertraut, daß es meine Kleine schön lange bei mir aushält, selbst die Kliniktasche ist noch nicht ganz fertig gepackt. Meine Familie meint aber, ich hätte zuviel Ruhe weg, und die FÄ hat mich jetzt mit den 2 Wochen auch etwas nervös gemacht... #augen Werde also mal brav meine Tasche fertig machen, nicht daß es dann doch schon irgendwann ganz unerwartet losgeht...
Dir wünsche ich auf jeden Fall alles Gute und daß alles glatt geht und es nicht mehr allzulang dauert!

LG Conny.

Beitrag von jbw 12.09.06 - 12:43 Uhr

Hi!

Zuerst mal alles Gute für die letzten Wochen der Schwangerschaft, wie viele es auch sein mögen ... Ich denke, wegen der Fruchtblase brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen, die kriegt Dein Würmchen nicht kaputtgestrampelt. Und wegen des Geburtstermins würde ich mir an Deiner Stelle auch keinen Kopp machen: ET +/- 2 Wochen ist völlig normal, Hauptsache, das Kind ist "fertig". Und wenn es nach dem ET kommt, dann freu Dich über den verlängerten Mutterschutz #freu

Beitrag von annatrance 12.09.06 - 13:10 Uhr

Danke für die guten Wünsche!
Freu mich ja auch, wenn's der Kleinen bei mir gutgeht, und da bis jetzt alle Beschwerden noch ganz erträglich sind, hab ich auch nix dagegen, noch bissel zu warten. Hab jetzt eher bissel Angst, daß ich noch gar nicht drauf eingestellt bin, wenn's dann doch eher losgehen sollte...

LG Conny.

Beitrag von nordlos 12.09.06 - 13:01 Uhr

Hallo Conny,
also, das mit dem aktiven Baby, das sich schneller auf den Weg macht kann ich nicht bestätigen. Mein Bauchbewohner ist sehr aktiv (beide Geschwister waren wesentlich ruhiger) und ich bin heute ET + 6. Und immer ist noch keine Geburt in Sicht. Die anderen beiden haben es nicht so lange ausgehalten. Hoffentlich kommt dein Baby pünktlich und du musst nicht noch nach dem Termin so lange warten.
Liebe Grüße
Inga

Beitrag von annatrance 12.09.06 - 13:14 Uhr

Hallo Inga,

na das beruhigt mich schon ein bissel, hab ja noch ein paar Wochen Zeit.
Wünsch Dir auf jeden Fall daß es bald losgeht und schonmal alles Gute und eine so angenehme Geburt wie möglich!

LG Conny.

Beitrag von jonapeh 12.09.06 - 17:09 Uhr

Liebe Conny,
kann mich den anderen nur anschließen: bin heute ET plus 4, das Kindelein turnt und zappelt, als gäbs was zu gewinnen.
Aber ansonsten tut sich nix, im Gegenteil: nach wochenlangen leichten Wehen ist in dieser Hinsicht seit drei Tagen absolute Flaute...
Liebe Grüße und gute Geburt dann irgendwann....
Marion#sonne
PS: meinen ersten Sohn hab ich übrigens auch schon übertragen (14 Tage), es gibt wohl Frauen, die tatsächlich dazu neigen, länger zu brüten...

Beitrag von shippchen 12.09.06 - 17:12 Uhr

Hallo Conny,

also meine Kleine ist auch immer sehr aktiv. Von wegen die werden ruhiger. In Geburtslage ist sie schon seit der 16.SSW und seit etwa 4 Wochen sitzt auch das Köpfchen schon fest im Becken.

Hätte heute auch ET, komm gerade von der Frauenärztin und absolut keine Wehen. Das erste mal, seit CTG gemacht wird. Wo soll denn das noch enden????

Also dann wünsche ich dir noch alles Gute und ein paar schöne letze Wochen.

Simone

Beitrag von inajk 12.09.06 - 17:39 Uhr

Meine Kleine war auch sehr aktiv die letzten Wochen und ich habe ET+13 entbunden. Im uebrigen, Leute: Verstehe gar nicht wieso hier frueher immer als besser gehandelt wird. GENIESST die letzten ruhigen Tage der SS, trotz aller Wehwehchen sind sie das Paradies gegenueber der Zeit die dann kommt! Ruht euch aus, sammelt Kraft, geht nochmal schoen essen, ins Kino, spaet aus, alles Dinge die dann monatelang nicht mehr gehen, oder nur mit grossem Aufwand. Das Baby laeuft nicht weg, darum geniesst jeden Tag der Ruhe vor dem Sturm!
LG
Ina