AB wann wieder anfangen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von claudia301204 12.09.06 - 12:40 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

bin wieder im KiWu Forum da es mit der SS nicht geklapt hat.
Abruch in der 10.SS (Nicht genug Kindsanteile)

Vieleicht hat jemand von euch die gleiche Erfahrung schon gemacht und kann mir sagen ab wann ihr wieder gestartet seit.
Bin etwas verwirrt, mein FA meinte 2-3 Blutungen abzuwarten und der Arzt im KH meinte eine reicht aus.

Schon mal vielen Lieben Dank für eure Antworten.

Liebe Grüße Claudia

Beitrag von barberina_hibbelt 12.09.06 - 12:57 Uhr

Liebe Claudia!

Zuerst einmal #liebdrueck

Ich habe unser Zwergi vor 7,5 Wochen in der 9. SSW verloren. Es wollte einfach nicht wachsen und ein Herzschlag war auch nie zu sehen #heul

Ich warte bisher immer noch auf meine Mens und hoffe sehr, daß sie die nächsten Tage kommt... meinen ES meine ich vor 14 Tagen gespürt zu haben.

Mir haben die Ärzte das gleiche wie Dir erzählt. Wir können es aber nunmehr nicht abwarten und möchten so schnell wie möglich wieder schwanger werden. Nicht um Ersatz zu schaffen, aber wir haben soviel Liebe zu geben und der Wunsch ist durch den Verlust noch größer geworden. Unser Sternchen werden wir trotzdem nie vergessen!!!

Ich werde mich einfach ganz auf meinen Körper verlassen und nach der ersten Mens wieder loslegen. Wenn er noch nicht dazu bereit ist, dann wird es auch nicht klappen....

Ich wünsche Dir für die nächste Zeit viel Kraft!
glg
Barberina

Beitrag von claudia301204 12.09.06 - 13:59 Uhr

Hallo


vielen Lieben Dank für deine Antwort.
Ich hätte allerdings nicht gedacht das es so lange dauern kann seine Mens zu bekommen.

Ich hatte gestern schon das gefühl das ich sie habe, weil ich auf einmal sehr starke Blutugen bekommen habe, aber mein FA meinte heute morgen das die es noch nicht seien.

Er hat mir jetzt auch Tabletten verschrieben damit sich die Gebärmutter zurück zieht.

Ich wünsche euch ganz viel Glück und drücke euch ganz fest die Daumen das Du deine Mens bekommst.


Alles alles Liebe

Claudia

Beitrag von barberina_hibbelt 12.09.06 - 14:19 Uhr

Liebe Claudia!

Beide Ärzte meinten, zwischen 6 - 8 Wochen wäre normal.... ich werde aber auch spätestens nächste Woche bei meinem FA auf der Matte stehen, wenn sich bis dahin nichts getan hat...

Tabletten habe ich direkt nach der AS bekommen, ich musste sie 3 Tage nehmen. SB hatte ich dann aber fast noch 2,5 Wochen (nur ganz leicht und nicht permanent).

Ja und jetzt hoffe ich, daß ich meinen Körper kenne, das gespürte Ziehen mein ES war und die Mens bald da ist#schwitz

Dir auch alles Liebe und ganz viel Glück für die Zukunft #herzlich
Barberina

Beitrag von claudia301204 14.09.06 - 15:02 Uhr

Hallo Barberina,

sorry das ich Dich nochmal nerve.
Wie ich ja geschrieben hatte war meine AS am 06.09.06 hatte dann bis Freitags leichte Blutungen. Aber jetzt meine Frage

Am Montag habe ich ganz normale Blutungen bekommen und war total verwirrt, also bin ich dann am Dienstag zum FA.
Der meinte es wäre unwarscheinlich, aber langsam glaube ich es sind doch meine Mens. Weil ich die Blutungen immer noch habe.
Was meinst ist das wohl möglich, das das schon meine Mens ist.

Alles Liebe Claudia

Beitrag von barberina_hibbelt 14.09.06 - 15:49 Uhr

Hallo Claudia!

Du nervst mich nicht!!! Ich helfe gerne- wenn ich es denn kann ;-)

Leider bin ich kein Arzt, ich kann mir aber nicht vorstellen, daß das bereits Deine Mens ist... die Ausschabung ist doch erst eine Woche her und die Gebärmutterschleimhaut muß sich doch erst wieder aufbauen, damit sie abbluten kann, oder? #kratz

Hat Deine FÄ denn nochmal US gemacht? Ich musste eine Woche nach der AS nochmal hin, damit ausgeschlossen werden konnte, daß sich noch etwas in der Gebärmutter befindet.

Ich habe in der Zeit auch mal mehr und mal weniger geblutet. Zwischendurch dachte ich sogar, daß die Blutungen aufgehört haben und am nächsten Tag ging es weiter. Mein Arzt meinte, daß es im Endeffekt ja nichts anderes wie eine Wunde ist. Und da dort ja kein Sauerstoff hinkommt, kann sie auch nicht so schnell verheilen....

Auf die Schnelle habe ich im Netz noch das gefunden:

http://www.dr-hintermueller.at/curettage.htm

Vielleicht findest Du im Netz auch noch andere Infos, ich habe in der Suchmaschine nur "Blutung nach Curettage" eingegeben...

Ich denke also, daß es sich wirklich noch um eine Nachblutung handelt....Dein Körper muß den Eingriff ja auch verarbeiten.

Hoffe, daß es Dir so aber den Umständen entsprechend gut geht!

Alles Liebe #herzlich
Barberina




Beitrag von claudia301204 15.09.06 - 10:31 Uhr

Hallo Barberina,

die Seite ist echt interressant. Die Angabe weiche zwar etwas von dem ab was mein Fa gesagt hat.
Ich war am Dienstag nochmal zur Nachuntersuchung er sagte wäre alles o.k.
Allerdings hat er mir auch gesagt das ich ruhig O.B´s benutzen kann.
Naja so gehen die Meinungen auseinander.
Auf jedenfall weis ich jetzt sicher das es nicht meine Mens ist.
Mein FA meinte nämlich nur das es unwarscheinlich wäre und das hörte sich nicht so an als ob sie es garnicht sein könnten.
Von daher war ich mir echt nicht sicher.

Ich hoffe für uns beide das es schnell wieder klapt und alles gut geht.

Also Vielen Lieben Dank für deine Hilfe.
Wir hören uns.

Liebe Grüße Claudia

Beitrag von claudia301204 18.10.06 - 12:24 Uhr

Hallo Barberina,

ich bin es mal wieder, habe schon wieder ne Frage.
Ich hatte ja die AS am 06.09 und warte immer noch auf meine Mens.
Das eigenartige ist das ich während der SS immer stechende Schmerzen im Unterleib hatte, die fangen schon wieder an.
Ich weis auch nicht. #kratz
Dann habe ich noch ne Frage;
Ich lese im Forum immer wieder das Frauen ihren Muttermund ertasten, aber ich weis nicht wie das funktionieren soll.#gruebel
Hört sich alles doof an ich weis, aber irgendwie habe ich mich auch nie mit solchen Sachen auseinader gesetzt.#bla#bla#bla
Schon mal vielen Lieben Dank.#liebdrueck

Wie sieht es denn bei Dir aus, ich hoffe alles ist o.k.


LG Claudia

Beitrag von barberina_hibbelt 18.10.06 - 15:05 Uhr

Liebe Claudia!

Lies mal hier, stammt aus dem Forum und ist denke ich gut erklärt...

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=24&tid=609118

Deine AS ist heute 6 Wochen her, oder? Vielleicht spürst Du Deinen ES oder die Mens kündigt sich an? Oder habt ihr vielleicht nicht verhütet? Dann könnte es natürlich auch an was anderem liegen #herzlich Wenn es letzteres ist, würde ich vielleicht einfach mal testen. Am MuMu kann man als Laie keine SS erkennen, somit wird Dir das nicht viel helfen..... Wie war es denn bei Deinen Zyklen vor der SS?

Bei mir ist soweit alles klar. Habe ja 8 Wochen nach der AS meine Mens bekommen und bin voller Zuversicht in den nächsten ÜZ gestartet. Leider Fehlanzeige, heute früh war die Mens da #schmoll Ich habe auch den ganzen Zyklus über nur in mich reingehorcht und trotz all der "Anzeichen" die ich gespürt habe, wurde ich heute eines besseren belehrt... Tja, aufgehts in den nächsten #schwitz

Hoffe, ich konnte Dir ein bißchen helfen
vlg Barberina

Beitrag von claudia301204 18.10.06 - 15:42 Uhr

Hallo Barberina,

vielen Lieben #dank für deine Antwort, die Frage mit dem Mumu war nicht auf SS bezogen, aber der Link war sehr gut.

Leider kann ich mich an keinem Zyklus orientieren da ich direkt mit absezten der Pille SS geworden bin.
Am Montag habe ich getestet weil ich wenigstens ein wenig bescheid wissen wollte.
Das kann ich schon mal ausschließen,.
Am 30.10 habe ich einen Termin bei meinem FA, mal schauen und bis dahin abwarten.

Es ist echt doof wenn man sich so an garnichts orientieren kann.#kratz#gruebel

Auf jedenfall nochmal danke und alles Gute für Dich.
Drück Dir die Daumen. #liebdrueck

Ich meld mich mal wieder


Liebe Grüße Claudia

Beitrag von helen73 12.09.06 - 14:14 Uhr

Liebe Claudia,

erstmal tut es mir so leid für Dich. Sowas schmerzt!

Ich hatte vor 4 Wochen eine AS wegen Windei (10. SSW). Seitdem warte ich auf meine Mens und dachte zum Wochenende hin, es würde kommen. Hatte am Freitag noch GV mit meinem Mann (ohne Verhütung, wir wollen doch ein Baby!) und am Wochenende habe ich einen Eisprung bekommen. Hätte im Leben nicht damit gerechnet. Naja, wenn es klappen sollte, hoffe ich das es gut geht. Aber wenn nicht, dann hoffe ich, daß meine Mens bald kommt (wird dann wohl noch 2 Wochen warten müssen). Aber meine FÄ und auch die Ärzte im KH sagten zu mir, ich solle nur 1 Blutung abwarten. Ich denke, da spielt viel das seelische eine Rolle. Ich habe das ganze körperlich und seelisch ganz gut verkraftet. Aber viele Ärzte raten einem länger zu warten, vor allem wenn man zu sehr trauert. Vielleicht ist das bei Dir so? Aber ansonsten kann man aus körperlicher Sicht nach 1 x Blutung ohne Bedenken wieder schwanger werden.

Ich wünsche Dir alles Gute und das es bald wieder klappt.

LG Helen

Beitrag von claudia301204 12.09.06 - 14:36 Uhr

Hallo Helen,

naja, dann hoffe ich mal das ich schnell meine Mens bekomme,
verkraftet habe ich die Sache sehr gut.

Es ist ab der 6. SSW nicht mehr gewachsen, von daher konnte man auch nicht viel erkennen, außer einer Fruchthöle und einem viel zu großen Dottersack.
Ich denke wenn man schon hätte was erkennen können wäre es anders.

Auf jedenfall bin ich jetzt mal gespannt wie lange es wohl dauert.

Für Dich hoffe ich das es geklapt hat und natürlich alles gut geht. Vieleicht treffen wir uns ja bald im SS-Forum wieder.

Also alles alles Gute für Dich

LG Claudia