Kann ich ihm glauben, dass er mich wirklich liebt?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von habe Zweifel 12.09.06 - 12:49 Uhr

Vor einem halben Jahr habe ich einen verheirateten Mann kennen gelernt.
Wir hatten zunächst nur eine Affäre, und ich habe mich schnell in ihn verliebt. Für mich hat er alles, was meinen "Traummann" ausmacht.
Auch er sprach schon bald davon, dass ich seine große Liebe sei und er mit mir alt werden wolle.

Nach ca. 2 Monaten kam seine Frau hinter unsere Affäre und warf ihn aus der Wohnung.
Mein Freund war sehr geknickt und sagte immer wieder, das habe er so nicht gewollt.
Trotzdem waren wir erst mal glücklich zusammen. Er wohnte bei mir und wir planten schon eine gemeinsame Zukunft. Er sprach auch schon davon, dass er ein Kind mit mir haben wolle.

Allerdings bekamen wir keine Ruhe vor seiner Frau. Sie terrorisierte uns, wo sie nur konnte. Manchmal rief sie in der Nacht an und legte auf und ließ Bekannte an unserem Haus vorbeifahren, die uns wohl beobachten sollten.
An einem Morgen, als wir losfahren sollten, waren die Türschlösser vom Auto meines Freundes mit Sekundenkleber zugeklebt. Das ging sicher auf ihr Konto.
Andererseits schrieb sie meinem Freund liebevolle sms, fragte immer wieder nach einem Wiedersehen und wie sehr sie ihn vermisse.

Leider ging mein Freund irgendwann darauf ein, doch davon erfuhr ich erst später. Er besuchte sie und sie hatten auch gelegentlich Sex.
Vor ein paar Wochen gestand er mir verzweifelt, dass er zu einer Entscheidung kommen musste. Er habe sich "erst einmal" für seine Frau entschieden.
Ob ich bereit sei, auf ihn zu warten, eventuell 2 Jahre?!
Dann könnten wir einen Neuanfang machen. Doch bis dahin habe er finanziell mit seiner Frau einiges zu regeln.
Außerdem könne seine schwer herzkranke Mutter eine Trennung nicht verkraften. Sie habe vor Aufregung schon fast einen Herzinfarkt gehabt, als er bei mir eingezogen ist.
Doch wer weiß schon, ob sie in 2 Jahren noch lebe... Immerhin sei sie ja schon 76...

Ich war erst einmal sprachlos, denn ich habe das Gefühl, ich werde auf billige Art und Weise vertröstet und hingehalten.
Andererseits liebe ich meinen Freund so sehr und hoffe auf eine gemeinsame Zukunft.

Wir treffen uns jetzt noch einmal pro Woche.
Die Stunden mit ihm sind wunderschön, aber danach fühle ich mich nur leer und einsam.
Zu wissen, dass er jetzt wieder nur mit seiner Frau zusammen ist, ist für mich oft unerträglich.
Er sagt dann jedes Mal, ich solle Geduld haben, dürfe ihn nicht unter Druck setzen.

An manchen Tagen kann ich nicht mehr und versuche, das ganze zu beenden.
Ich schreibe ihm sms und schreibe, dass ich nicht mehr möchte. Oder sage es ihm am Telefon. Doch einige Stunden später tut es mir schon wieder leid.
Doch es wird schlimmer.
Am Sonntag habe ich ihm ganz böse sms geschrieben.
Habe ihn und seine Frau mit Schimpfworten bedacht und geschrieben, dass er wahre und ehrliche Liebe gar nicht verdient habe.
Er ging darauf schon gar nicht mehr ein und antwortete nur, dass er nur mich liebe und sein Leben ohne mich trostlos sein würde.

Doch warum ist er dann nicht bei mir?
Wenn ich meinen Freund frage, sagt er nur, es ginge jetzt nicht anders, doch ich solle auf ihn warten. Er habe wegen seiner Entscheidung auch schon Herzschmerzen gehabt und sei auch traurig.
Heute morgen habe ich ihm auch wieder geschrieben, er solle sich nie wieder melden und dass er ein charakterloses Arschloch sei.
Darauf antwortete er: Warum scheibst Du so etwas, wo ich Dich so sehr liebe? Letzte Nacht habe ich von Dir geträumt. Hoffentlich geht dieser Traum in Erfüllung. Ich werde Dich immer lieben.
In einer zweiten sms hieß es: Wenn Du einen anderen Mann kennen gelernt hast, kann ich dich nicht halten. Warum sollte ich auch Glück haben? Ich habe immer an die große Liebe geglaubt.
Da tat es mir schon wieder leid und ich rief ihn an, dass ich es nicht so gemeint habe.

Was soll ich machen?
Liebt er mich wirklich oder sind das alles nur leere Worte, da er doch zu seiner Frau zurück ist?
Und die Gründe wegen der finanziellen Seite und wegen seiner Mutter sind für mich nur Ausflüchte.
Aber ich komme nicht von ihm los!

Beitrag von mausi_77 12.09.06 - 12:56 Uhr

nein, er liebt dich nicht! Wie kann man jemanden auf ca 2 Jahre vertrösten? Und wenn er dich wirklich lieben sollte, gerade dann würder er zu dir stehen!!!

Sorry, es ist hart und die nächste zeit wird für dich nicht schön sein, aber mach da bitte jetzt einen Schlußstrich, je länger du wartest, umso schlimmer wird es.

Viel Glück
mausi#klee

Beitrag von spaceball6666 12.09.06 - 13:10 Uhr

An sich verstehe ich da sman sich in Jemand verlieben kann.

Aber diese Spiele sind unter aller Sau.


Entweder Hopp oder Top Du bist naja...ich sage es lieber nicht wenn du dich nch mit ihm triffst. Aber er ist das letzte Arschloch!

Also, ganz oder gar nicht!

Beitrag von ilovemilka 12.09.06 - 13:31 Uhr

Nein, er liebt Dich definitiv nicht. Wenn man einen Menschen liebt, dann spielt man keine Spielchen mit ihm. Was ist denn das für eine Nummer, Dich auf 2 Jahre hinzuhalten. Sowas hab ich ja noch nie gehört.

Ganz ehrlich: Wenn Du das weiterhin mitmachst dann bist Du in meinen Augen selber schuld.

Sag mal, wo ist denn Dein Selbstwertgefühl??? Bist Du Dir denn nicht zu schade für sowas? Beende das und zwar schnell. Und dann sieh zu, dass Du viel rausgehst, was unternimmst, Dich mit Freunden triffst, vielleicht sogar ne zeitlang wegfährst, um Deinen Kopf mal frei zu kriegen.


Das ist alles nur Geschwafel von ihm. Er will Dich einlullen und schafft es auch noch. Lass Dich bitte nicht verarschen. Das ist alles mehr als daneben von ihm.

Ich kann nicht nachvollziehen, dass Du das mit Dir machen läßt. Ja, Du sagst, Du liebst ihn. Das versteh ich ja, aber vergiß Dich mal nicht selber dabei.

Glaub mir, wenn Du Dich erstmal von ihm frei gemacht hast, wirst Du feststellen wie viele andere nette Kerle es gibt.

Alles Gute
Martina

Beitrag von besser so 12.09.06 - 13:36 Uhr

er liebt Dich definitiv nicht!

oder warum ist er bei seiner Frau?

er möchte Dich warm halten falls es mit seiner Frau doch nicht so gut laufen sollte.

ich weiß das aus eigener Erfahrung..

er wird sich von seiner Frau nicht dauerhaft trennen..

verschwende deine Gefühle nicht an so jemanden..

basta!

Beitrag von keinesupermama 12.09.06 - 15:00 Uhr

Hallo!

Dieser Mann spielt ein perfides Spielchen mit dir, in dem er seine Macht "wunderbar" ausleben kann. Ich vermute, dass er das in seiner Ehe nicht kann....

Nicht böse sein, aber du bist für ihn nicht mehr als ein nettes Spielzeug. 1x pro Woche kommt er zu dir, genießt, dass 2 Frauen um ihn kämpfen, hat seinen Sex, flötet noch einmal, wie sehr er dich vermisst - und fährt zurück zu seiner Frau.

Wärst du seine große Liebe gewesen, wäre er bei dir geblieben, und ihr hättet (seine blöde Ausrede *kopfschüttel*) finanziellen Probleme mit der Ehefrau gemeinsam durchgekämpft.

Sei stark #liebdrueck und gib ihm keine Chance mehr, mit dir Spielchen zu spielen. Und sei dir sicher, dass es nach dir mit Sicherheit eine andere geben wird, zu der er einmal pro Woche fährt :-(

Vielleicht magst du mal hier schauen: http://www.diegeliebte.de (Ich hoffe, der Link ist für Urbia o.k.)

Dort geht es Frauen wie dir, und es gibt dort Frauen, die den schmerzhaften Prozess der Trennung bereits hinter sich haben. Dort könntest du Hilfe bekommen.

Liebe Grüße!

Gely

Beitrag von knuddelmaus2005 12.09.06 - 15:27 Uhr

Wenn er dich wirklich LIEBEN würde, dann würde er sich JETZT entgültig entscheiden.

So hällt er aber beides offen.

Eines würde ich dir raten, den sowas hat KEINE Frau verdient: Mache Schluss und genieße dein Leben und lerne andere Männer kennen.

Den es gibt echt genug Männer auf der Welt, die wirklich wissen, was es heißt Liebe zugeben und auch zunehmen.

Beitrag von cracker 12.09.06 - 16:00 Uhr

Hallo
Es tut weh, aber ich sehe da zwischen euch absolut keine Zukunft. Er mag etwas für dich empfinden, für seine Frau aber auch. Und das mit dem Hinhalten darfst du nie über dich ergehen lassen. Sei tapfer und ziehe einen Schlussstrich. So gibt es nie eine Zukunft.
Liebe Grüsse

Beitrag von josefina 12.09.06 - 16:41 Uhr


Entschuldige, aber wie kann man denn so naiv sein?!!!!

Tritt diesen wankelmütigen Charakteridioten schnellstens auf den Mond!


Josefina

Beitrag von roter kussmund 12.09.06 - 18:17 Uhr

er hat keinen charakter? stimmt, aber der fehlt dir ebenfalls.
zudem besitzt du keinen funken stolz und bist dämlich obendrein.
ja, spiele weiter seine spiele, lasse dich ausnutzen und für dumm verkaufen.
du wirst immer und immer wieder auf "solche" männer reinfallen.

Beitrag von ilovemilka 12.09.06 - 20:45 Uhr

Darf ich Dich mal fragen, warum Du das jetzt in schwarz geschrieben hast???

Kannst Du nicht zu dem stehen was Du schreibst?

Ganz ehrlich jetzt. Ich würd das gerne mal verstehen.......

LG
Martina

Beitrag von roter kussmund 12.09.06 - 21:05 Uhr

gerne beantworte ich fragen ohne beachtung jeglicher gefühlsduselei, was viele fragenden nicht verstehen.
ob der nüchternen antworten reagieren viele etwas geschockt, wenn man ihnen die wahrheit ins gesicht sagt, die eigentlich die wahrheit ist, die die fragenden bereits selbst wissen, aber dennoch NICHT hören wollen.

Beitrag von agostea 12.09.06 - 19:38 Uhr

Hast ja schon entsprechende Antworten bekommen.

Auch ich sage dir: VERGISS ES !!

Weißte was mich wundert - das es Männer immer wieder schaffen,mit solch schnulzigem Geseier der Frau ein schlechtes Gewissen zu machen,um sie bei der Stange zu halten...#augen

Und das so Frauen immer und immer wieder drauf reinfallen...
Unglaublich. So Typen können echt das letzte vom letzten erzählen - bis hin zum abgedroschensden Mist "...kann ich meiner kranken und ach so gebrechlichen Mutter nicht antun..." HALLO ? #heul

Da krieg ich echt Augenkrebs,wenn ich das lese oder mir fallen die Ohren nur vom zuhören gleichzeitig ab.

Zur Hülfeee...geht garnicht,echt. Werd wach. #schock

Gruss
agostea

Beitrag von seestern72 13.09.06 - 08:25 Uhr

Ich kann mich den anderen nur anschließen, beende die ganze Geschichte das hat keine Zukunft, Liebe ist das von ihm keine, lass das nicht weiter mit Dir machen...

Viel Glück!

Beitrag von nick71 13.09.06 - 09:29 Uhr

"Was soll ich machen?"

Als erstes solltest Du Dir mal diese "leeren Drohungen" sparen...das glaubt Dir doch mittlerweile keine Sau mehr. Lass Dich weiter hinhalten oder schiess den Penner in den Wind...ne andere Wahl hast Du nicht.

"Liebt er mich wirklich oder sind das alles nur leere Worte, da er doch zu seiner Frau zurück ist?"

Letzteres wird der Fall sein...so behandelt man keinen Menschen, den man liebt.

"Und die Gründe wegen der finanziellen Seite und wegen seiner Mutter sind für mich nur Ausflüchte."

Sehe ich genauso.

"Aber ich komme nicht von ihm los!"

Du hast es doch noch gar nicht ernsthaft versucht. Im Grunde genommen liegst Du mit der Analyse Deiner Situation schon ganz richtig...aber andererseits fällst Du doch immer wieder auf sein Gesülze rein und lässt Dich einwickeln. Ich denke, Dein Leidensdruck ist einfach noch nicht gross genug. Die Hoffnung stirbt zwar bekanntlich zuletzt, aber früher oder später wirst Du dahinterkommen, dass sich nichts ändern wird. Mal angenommen, Du wartest wirklich die 2 in Aussicht gestellten Jahre ab...er wird DANACH andere Hinderungsgründe für eine Trennung von seiner Frau finden, da bin ich mir 100% sicher.