Mir wird das alles zuviel...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anne2009 12.09.06 - 12:54 Uhr

Hallo Septembis,

mir gehts von Tag zu Tag schlechter. Könnte seit einer Woche nur noch heulen. #heul#heul#heul
Bis jetzt hab ich mich nur dem Kindsvater(wir haben ein sehr gutes Verhältnis miteinander und velleicht gbts auch noch ne 2.Chance) anvertraut.
Ich habe panische Angst, wenn ich das Baby nach der Geburt in den Arm gelegt bekomme, ich es nicht lieb haben kann. Es ist alles so sinnlos.
Ich habe irgendwie gar keine Verbindung mehr zu meinem Kind.:-(Vor einigen Wochen hab ich mich noch wahnsinnig auf die kleine Maus gefreut. Jetzt möchte ich sie gar nicht sehen oder so...#gruebel
Habe das Gefühl, mein Leben ist vorbei. Ich schäme mich so für diese Gefühle, aber ich kann sie nicht verdrängen.:-[

Meine FÄ ist diese Woche im Urlaub und ich muss zum CTG ins KH.
Meine Mutter ist Hebamme.Sie hat heute Spätdienst und ich habe ihr schon gesagt, dass ich heute zu ihr komme, wenn sie dann auf Arbeit ist. Hab sie eben zu hause nochmal angerufen und gefragt, ob ich um 2 ins KH kommen kann. Da hat sie mich angefahren, sie wüsste doch jetzt noch nicht, wie es im Kreißsaal aussieht und ob sie dann Zeit hat! Ich hab um halb vier noch nen Termin, dass hab ich ihr dann gar nicht mehr gesagt. Was hab ich ihr denn getan?!?Wollte doch nur fragen.#heul
Jetzt sitz ich hier auf meiner Couch und heul nur noch.
Ich will auch eigentlich nicht, das sie mich entbindet. Sie weiß noch nicht, ob sie es machen würde. Wir sind so verblieben, ass wir sehen, wie sich die Situation entwickelt. Aber ich will es eigentlich gar nicht. Mein Ex möchte auch mit zur Geburt und meine Mutter kann ihn nicht ausstehen. Das würde für mich nur Stress und Ärger bedeuten. Das will ich aber zu meiner Entbindung echt nicht haben! es reicht so schon!

Was soll ich nur machen. Ich kann nicht mehr.
Am liebsten würde ich das CTG heut sein lassen!!!
Mir geht es so schon beschissen, und dann kommt noch sowas.
Früher hätte ich das weggesteckt, aber ich bin z.Zt. irgendwie total depremiert und fertig.

Danke fürs zuhören, musste mich mal ausheulen...#danke

LG

Anne + Baby inside(ET-8)

Beitrag von alessandra67 12.09.06 - 13:11 Uhr

Hallo Anne,
diese Stimmung ist kurz vor der Geburt ganz normal. Ich hätte alle nur noch anzicken wollen und habe mich dafür gehasst. Das vergeht wieder ! Ehrlich. Und wenn Deine Maus da ist hast Du sie lieb ganz egal wieviel angst und Sorgen du auch hast.
Allerdigs erlaub mir das ich das sage, von meiner Mutter würde ich mich nihct entbinden lassen.Mütter haben immer eine Vorstellung davon wie Kinder sich verhalten sollen. Das brauchst Du im Kreissaal mal GAR nicht. Laß das lieber jemanden "Fremden" machen. Da kannst Du zicken, heulen, zähneknirschen oder sonst was tun ohne dass du es a) immer wieder erzählt kriegst und b) dass Du Rücksicht auf mamas gefühle nehmen mußt.
Ansonsten versuch einfach cool zubleiben udn Dich ein bißchen zu entspannen. Tu Dir was gutes und glaub mir : Es ist ganz normal, was Du fühlst.
Ich hoffe ich hab Dich ein bißchen aufgebaut.
Liebe Grüße
Alessandra mit Ben (2) und Baby im Bauch (ET Feb)

Beitrag von gedankenspiel 12.09.06 - 13:16 Uhr

Hi du,

ich bin mir 100%ig sicher, daß du dein Baby über alles lieben wirst! Diese Phase geht vorbei.

Ich kann mir meiner Vorrednerin nur anschließen: Entbinden würde ich bei meiner eigenen Mutter auch nicht unbedingt wollen!
Spar dir den Stress, den es dann vielleicht mit deinem Freund und ihr geben wird und lass es.

Auch würde ich persönlich nicht unbedingt zu "ihren" Arbeitszeiten zum CTG dort aufschlagen, sondern wenn ICH Zeit habe.
Mach dich doch nicht so emotional abhängig von anderen

#liebdrueck

Alles Liebe,

Andrea
(21. SSW)