Was macht ihr bei einem grippalem Infekt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sternenengel2000 12.09.06 - 13:16 Uhr

Hallo

Bin jetzt in der 6.SSW und mir gehts so übel.
Nasennebenhöhlen (schon chronisch,aber jetzt wieder akut) sind total zu, der Husten sitzt fest und ab und zu Kopfschmerzen.
Normalerweise würde ich jetzt von meiner HÄ Zithromax bekommen, aber das ist jetzt wohl tabu.
Was macht ihr so bei kleinen Wehwehchen?
Irgendwer Tips?

lg Tanja

Beitrag von laleluna 12.09.06 - 13:20 Uhr

Hallo du Arme,

ich habe damals ganz viel Inhaliert mit Kamillentee oder Salzwasser.

Muß aber wirklich regelmäßig sein so alle 2-3 Stunden dann wird die Nase wieder frei.

Und viel viel gedult.

LG Laleluna 29.SSW.

Beitrag von knochenmaid 12.09.06 - 13:23 Uhr

wenn du keine zeit hast so oft zu inhalieren kannst du auch "Gelomyrtol" nehmen und die Nasenschleimhaut ab und zu mit "Rhinomer" befeuchten.
Hab auch tierische Probleme mit den nebenhöhlen - besonders bei der wärme.
das sind übrigens beides homöopathische medikamente und für die ss geeignet.

LG
Kathrin + #klee 32+0 ssw

Beitrag von knochenmaid 12.09.06 - 13:24 Uhr

quatsch homöopatisch... - pflanzlich! sorry.