Wann und wie aufklähren

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von angel25 12.09.06 - 13:22 Uhr

Hallo

Meine große ist nun 8 Jahre alt und wollte vor kurzem mal von mir wissen was Sex ist. Was meint ihr wann und wie kann ich Sie denn am besten Aufklähren wann stimmt das Alter wie erklähre ich ihr es am besten ohne das sie sofort nen schock fürs leben bekommt? Würde es gern ohne Literatur versuchen denn nur um sie Aufzuklähren möcht ich mir jetzt keine Literatur kaufen die dann nur noch in der ecke liegt.
Bin für jede Anregung dankbar

Andrea mit Kim 8 und Natasha 3

Beitrag von ana85 12.09.06 - 15:39 Uhr

Hi!

Du musst ja keine Wälzer kaufen...
Aber ich erinnere mich , wir hatten damals in der Grundschule so nen ganz tollen Comic! Also es gibt schon altersgerechte Bücher darüber!

Ich glaube mit so nem Buch/Comic ist es um einiges einfacher, vor allem weil sie sich dann nicht selber irgendwelche Bilder im Kopf zusammenspinnt, die so nix mit der sache zu tun haben...


LG, Ana

Beitrag von happynine84 12.09.06 - 17:35 Uhr

Du meinst bestimmt "Peter, Ida und Minimum" oder? Das gehört zu den Klassikern und wird schon seit Jahren überall gelesen:-)

Beitrag von frau2 12.09.06 - 16:48 Uhr

Hallo Andrea,

ich weiß ja, ein Literaturtipp ist genau das, was Du nicht wolltest, aber ich habe gerade für die Altersgruppe Deiner Tochter sooo ein tolles Buch!

Es ist von Katerina Janouch und Mervi Lindman und heißt "Bevor ich auf die Welt kam", erschienen im Oetinger-Verlag für 12 Euro.

Das Buch ist ganz witzig und liebevoll illustriert und greift auf sehr unpeinliche, frische und natürliche Weise die wichtigsten Fragen zu Zeugung, Schwangerschaft und Geburt auf.
Es ist im letzten Jahr auf den Markt gekommen, eigentlich sollte eine halbwegs gescheite Bücherei es auf Lager haben. Falls nicht, können die es aber auf jeden Fall besorgen (Fernausleihe).

LG Andrea ;-)

Beitrag von fraweber 12.09.06 - 17:31 Uhr

Sie fragt, also ist es Zeit.

Beitrag von hummelinchen 12.09.06 - 19:17 Uhr

Hallo,
acht ist spät in der heutigen Zeit und deine Angst unbegründet.
Meine Kindergartenkinder wissen bereits wies geht.. ;-)
Und sie finden das spannend - nur Küssen finden sie doof.. #cool
Es gibt bestimmt eine Bücherei in der du tolle Bücher ausleihen kannst.
Allerdings habe ich das Gefühl, du willst sie sehr sachlich aufklären. Keine Angst und locker ran an die Sache. Irgendein tolles Bilderbuch wirst du schon finden.
Und einen Schock fürs Leben bekommt sie nur, wenn du allzu verklemmt an die Sache ran gehst...

Toi, toi, toi... lg Tanja

Beitrag von klaus_ 12.09.06 - 20:46 Uhr

bei der Bundeszentrale für Gesundheitl- Aufklärung gibts alles
und zwar kostenlos

www.bzga.de


Für Größere gibts noch die loveline.de (von der selben Org.)


Hinweis: das Meißte kann man downloaden.
Die Boschüren, auch wenn dabei steht "vergriffen" , kommen superschnell.



Klaus

Beitrag von josili0208 12.09.06 - 22:52 Uhr

Hallo,
den Schock fürs Leben bekommt sie eher wenn sie eventuell durch nicht ganz so sensible Klassenkameraden aufgeklärt wird.
8 Jahre ist schon mächtig spät. Irgendetwas hast Du ihr doch auch sicher schon erklärt als die kleine Schwester zur Welt kam oder? #kratz
Eigentlich brauchst Du auch keine Bücher etc. dazu. Beantworte ihre Fragen offen und ehrlich, nenn die Dinge beim Namen und fertig. Je weniger Aufhebens Du machst, desto natürlicher nimmt Deine Tochter alles auf. Hilfreich ist natürlich auch, wenn Ihr als Eltern ein gutes Beispiel seid und sie zumindest schon mal weiss wie Männlein und Weiblein nackt aussehen.
Ausserdem funktioniert Aufklärung auch schrittweise, je nach Art der Fragen die gestellt werden (allerdings würde ich bei einer 8-jährigen schon ein bisschen mehr erzählen, sonst erfährt sie es wie gesagt von den falschen)
Die einzige Sorge meiner Tochter (6J) war damals nur ob man Kinderkriegen vermeiden kann (sprich: was ist Verhütung), Babies will sie nämlich auf keinen Fall! ;-)
Aber ich bin froh dass sie jetzt keine Probleme mit meiner Schwangerschaft hat und sich nicht mehr wundern muss wie das Baby da reingekommen ist.
Viel Spass, Jo

Beitrag von flornett 15.09.06 - 11:52 Uhr

Meiner Meinung nach so schnell wie möglich!!

Ich habe meinen Sohn schon vor einer ganzen Weile aufgeklärt, was Sex ist wie und wo die Babys herkommen. Das KInd bekommt schon keinen Schock keine Angst. Denn es sind immer die Erwachsenen die es etwas oeinlich finden und manches rein interpretieren. Mein Sohn hat mich gefragt ich habe ihm alles genau erklärt wie es geht, und er hat es verstanden. Nun allerdings drängelt er immer: Mama , Papa nun macht endlich Sex ich mag eine Schwester haben.

Im übrigen ohne Literatur habe ich es auch getan und es ist leicht.