Kinderarzt/ Arzthelferinnen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ku4ka 12.09.06 - 13:31 Uhr

Hallo allerseits,
grade waren wir beim Kinderarzt und ich muss sagen, von Mal zu Mal bin ich immer mehr enttäuscht von ihm.
Am Anfang hat er sich sehr viel Zeit genommen, um mir alle Fragen zu beantworten. Dann wurde er immer hektischer und heut war er in 5 min fertig. #augen .Ich weiß, je mehr Patienten, desto mehr Geld. Aber so vermittelt er mir das Gefühl, ich vergeude ihm die Zeit, wenn ich was frage. Sonst ist er ganz lieb und antwortet immer sehr genau. Schenkt uns auch Gummi- Bonbons. Aber eben alles schnell- schnell!
Und dann noch diese blöde (tschuldigung) Arzthelferin.
Ich gehe jedes Mal pünktlich hin und muss warten.
Heute kam ich leider 10 min später, machte sie so ein Theater, von wegen hätten sie auf mich gewartet und nun habe ich den ganzen Plan durcheinander gebracht. Und jetzt müsse ich warten.
#kratz. Tue ich doch sonst auch.
Gut, dann stand ich da, bedient sie die nächste Mutter, ohne uns die Sachen entgegenzunehmen (Impfpass, Karte ? , Bescheinigung). Ich habe dann zu ihr gesagt, dass ich was dagegen hätte, dass sie mich nicht erst bedient. Ich stand ja zuerst da.
So habe ich meinen Sohn laufen lassen und er hat ein Spielzeug aus dem Wartezimmer gebracht. " Das ist schlimm" , hat sie gesagt und das Spielzeug weggenommen. #schock
Ich wäre beinahe gegangen. Dann hat sie uns ausdrücklich gebeten, im Wartezimmer zu bleiben. Ach so, also soll ich mein Kind da festbinden, damit er auch da bleibt. Denn eine Tür gab es nicht.
Von einer Kinderarztpraxis hätte ich eigentlich erwartet, dass die Mitarbeiter da kinderlieb( er) sind.
Hm, bis der Arzt bereit war, hat es noch halbe Stunde gedauert. Wie gesagt, war er in 5 min fertig, komme ich dann raus und die meint: "Was war denn das für ein Geschrei?" und hat dabei die Augen verdreht. Ich habe nur Tschüß gesagt und bin gegangen. So überlege ich mir jetzt, ob ich einen anderen Arzt aussuchen soll. Es mag sein, dass ich mich täusche, aber sie ist nicht zu allen Frauen so unfreundlich. Vielleicht liegt es an meinem Alter, oder an ihrem Charakter, oder findet sie, dass ich meinem Kind zu viel erlaube? Aber mein Gott, wenn es verboten ist, das Spielzeug aus dem Warteraum zu nehmen, sollen sie es da festschrauben. Was denkt ihr, soll ich deswegen den Arzt wechseln?
Gruß

Beitrag von buzzelmaus 12.09.06 - 13:42 Uhr

Hallo,

ich würde mich nach einem anderen Arzt umschauen. Denn wenn Du da nicht gerne hingehst, wird Deine Maus das über kurz oder lang mitbekommen und dann könnte noch größeres Theater drohen.

Es gibt sicherlich freundlichere Ärzte bei Euch.

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona *05.08.05

Beitrag von hellmi 12.09.06 - 13:49 Uhr

Hallo

Such Dir einen anderen Arzt. Das kann ja nicht angehen das der sich für Deine Fragen keine Zeit nimmt. Unser KIA ist auch immer proppenvoll und ich muß schon einige Zeit warten. Aber Lukas darf das Spielzeug durch die Praxis schleppen, ohne gemecker der Artzhelferin. Und wenn wir beim Doc sind nimmt der sich echt Zeit und beantwortet alle meine Fragen.


Lg Kerstin und Lukas *24.03.04

Beitrag von flauschiraupe 12.09.06 - 13:50 Uhr

Hallo! #liebdrueck
Vielleicht hatten alle einfach nur einen schlechten Start in den Tag. Ich würde denen noch eine Chance geben. Vielleicht ist da alles wieder vergessen? Einfach höflich und sachlich bleiben. Das kommt an. Ansonsten würde ich natürlich dann auch wechseln und das denen mitteilen! Bin Arzthelferin im Erziehungsurlaub. Es ist aber nicht so, das je mehr Patienten, desto mehr Geld! Das war vor Jahren mal. Mittlerweile ist es so, das bei zu viel Patienten Strafe wegen Budgetüberschreitung droht. Leider!
LG Romy

Beitrag von birkae 12.09.06 - 14:43 Uhr

Hallo,

du willst doch selbst Medizin studieren. Wäre es dir da nicht auch lieb, dass du eine weitere Chance bekommst? Ich würde da noch einmal hingehen. Aber ich würde auch bei diesem erneuten Besuch dem Arzt klar sagen, was mir früher an ihm gefallen hat und mittlerweile nicht mehr gefällt. Zudem würde ich ihn auch über die unfreundlich Art der Arzthelferin informieren. Vielleicht bekommt er es gar nicht mit und sie hat "Narrenfreiheit", bzw. er realisiert es gar nicht, wie diese Frau bei den Müttern ankommt.

in diesem Sinne
lg
birgit

Beitrag von 463 12.09.06 - 15:12 Uhr

Hey!

Also als erstes muß ich Dir sagen, daß das ja wohl der Hammer ist, was Du da erlebt hast.
Und such Dir nen anderen Kinderarzt. Denn wenn weder Arzt noch die Helferin Zeit bzw. Verständnis haben, dann haben die den Beruf verfehlt.

Ich bin selbst Arzthelferin und kann Dich beruhigen. Wartezeiten gibt es natürlich immer mal wieder, keine Frage.
Trotzdem kann man mit Kind nicht immer pünktlich sein (ist halt so) und wenn man dann als Arzthelferin nicht so flexibel ist, das man 10 Minuten Verspätung nicht auffangen kann, dann weiß ich auch nicht, wo diese Dame ihren Beruf gelernt hat. Denn genützt hat es nichts. Und ich denke mir mal, das ja wohl nicht nur Du mit Kind da warst, oder?#kratz
Und die Aktion "erst andere bedienen" find ich ja den absoluten Hammer. Wenn Du nochmal dahin gehst, dann stell Dich drauf ein, daß sie dich garantiert wieder so behandeln werden bzw. es dich spüren lassen werden, daß Du heute zu spät warst.

Aber Wechsel besser! Bekommt nicht nur Dir, sondern auch Deinem Kind besser!

Gruß, Marina#liebdrueck

Beitrag von susanni 12.09.06 - 16:42 Uhr

#blumeHallo,

das war ja nicht nett.

Kenne ich auch, der KA war ok,aber wo er seine Gehilfinnen rekruitiert hatte, keine Ahnung.

Die logen beide, um ihr Gesicht zu wahren, das ging um einen Termin. Dachte, dass ist ein falscher Film.

So professionell muss man sein, dass man einen schlechten Tag oder Fehler nicht auf den Kunden legt.

Lieben Gruss,
und wechsel doch, dann bekommt jemand, der es mehr verdient, die ca durchschnittlich 400 Euro pro Jahr....

LG

Beitrag von alpenbaby711 12.09.06 - 19:04 Uhr

Also das ist heftig. Da hab ich mit meinem Kinderarzt mehr Glück aber ehrlich. Da flitzte ( an meiner Hand oder an der Wand entlang) mein KLeiner neulich durch die Praxis. Ich hab schon aufgepaßt das er nicht in ein Zimmer rennt wo jemand drin ist ( finde da darf er einfach net rein) und sonst hat es die net gestört. Ich denke auch die Kommentare von der Helferin da hätte ich sie entweder gefragt ob sie Kinder hat ( vor allem frag ich mich für was das "schlimme" Spielzeug in dem Wartezimmer eigentich da ist, als Deko??) und wenn nicht das sie wohl den falschen Job hat.
Ne ne ich würde mir dann wohl auch nen anderen Arzt suchen.

Ela

Beitrag von stefa78 12.09.06 - 21:18 Uhr

Hallo,
ich muß mal Partei für die Arzthelferinnen ergreifen, gut es gibt solche und solche und ich bin auch eine von denen :-)

JEDER HAT MAL EINEN SCHLECHTEN TAG!!

Mitarbeiter einer Kinderarztpraxis sind übrigens immer kinderlieb, sonst könnten wir gar nicht da arbeiten :-)
bzw. den ganzen Tag das Geschrei ertragen, uns mit nervenden Müttern rumschlagen (natürlich aus meiner Sicht immer freundlich), Kinderkotze wegwischen, Bestellpläne allen Eltern Recht machen vor allem den Chefs :-)
10 Minuten zu spät kommen ist normalerweise kein Beinbruch, vielleicht wurde aber wirklich auf DICH gewartet, weil Du zum Beispiel nur mal schnell eingeplant warst - sowas bringt ganz ehrlich den ganzen Plan durcheinander...

Aber deshalb gleich den Kinderarzt wechseln??
bring beim nächsten Mal einfach ein Lächeln mit, vielleicht noch was süsses (da freuen wir uns IMMER :-)) und komm einfach superpünktlich!!!

LG Stefa (die jahrelang in einer Kinderarztpraxis gearbeitet hat)

Beitrag von 463 13.09.06 - 13:50 Uhr

Sorry, aber Süßes für ne unfreundliche Arzthelferin?
Schleimen? Nee.
Und Plan durcheinander? Haste mal ne Schulung für Terminplanung in einer Arztpraxis mitgemacht? Anscheinend nicht.
Ich, selbst Arzthelferin und immer nur an der Anmeldung tätig als Erstkraft, kann nur sagen: es ist zwar ärgerlich, aber nicht schlimm, denn Planung ist halt in einer Praxis das halbe Leben.
Und bei einer vernünftigen Planung sind 10 Minuten Verspätung überhaupt kein Problem.

Ich warte bei meinem Kinderarzt max. 10 Minuten, mehr noch nie. Und da funktioniert es. Ohne mich loben zu wollen oder so, aber meine letzte Chefin fand den Lehrgang verdammt hilfreich, so konnten lange Wartezeiten vermieden werden. (Wartezeit max. 15 Min. mit Bekanntgabe im Wartezimmer!) Die Patienten fanden es auch gut und ich habe oft ein Lob dafür bekommen.

Das ist kein Fake, sondern wahr. Sorry! Aber Süßes zum Schleimen, nee, bestimmt nicht. Fänd ich persönlich nicht passend.


Beitrag von stefa78 13.09.06 - 20:31 Uhr

natürlich habe ich mal ne Schulung über Terminplanung mitgemacht, in meiner jetztigen Praxis ist das auch gar kein Problem mit den Wartezeiten
ABER
grade beim Kiarzt kommt immer wieder mal was dazwischen wie hohes Fieber, Unfälle,Stürze,Mütter die 1 Kind anmelden und 2 mitbringen usw...sowas wirft einen ab und an aus dem Plan, da helfen keine noch Pufferzonen oder sonstwas im Terminplan...
Impfungen zum Beispiel waren bei uns als kurze Termine eingeplant während eine U-Untersuchung einfach mehr Zeit beansprucht..aber egal ist doch schön wenns in anderen Praxen besser funktioniert!

Beitrag von sarlessa 13.09.06 - 01:03 Uhr

Hallo,

ich habe "nur" noch einen KA für die U-Untersuchungen. Und für den fahre ich kanpp 50km.
Mache ich gerne.

Nun war ich einmal zum Termin für eine U Untersuchung an einem falsches Tag.
Kein Thema, ohne Wartezeit kam ich ran.
Fande ich klasse.
Aber warten ist ja sonst normal.

Ich hätte die Helferin darauf angesprochen.
Schaue es Dir nocheinmal an und hat sich nichts geändert, wechsel.
Eine Chance hat jeder noch verdient.

Bei unserem Hausarzt (wo wir immer sind) darf das Spielzeug sogar mit ins Behandlungszimmer mitgenommen werden.
Die Helferin war sogar so nett und trug es hinterher :-)

LG

Hella