Vorübergehende WE-Beziehung - Irgendwie klappt das nicht...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von smash79 12.09.06 - 13:52 Uhr

Hallo zusammen !!

Mein Schatz #herzlich und ich sind seit 1 Jahr zusammen #liebdrueck und haben seit Mai ne gemeinsame Wohnung, bisher klappte alles wunderbar #freu

Im Moment sehen wir uns nur am Wochenende, weil er im Militär ist, im Ganzen sind es
4 1/2 Wochen #heul

Normalerweise würde ich sagen, das ist doch ein Klax, kein Problem, aber mich belastet die Situation sehr. Ich schlafe sehr schlecht, und bin ziemlich depressiv. Kann mich zwar bestens beschäftigen mit Job, Sport, Hobbies, etc., trotzdem, die Nächte sind so einsam #heul und die Zeit geht einfach nicht rum...

Das Schlimmste ist, dass ich mich gar nicht richtig aufs WE freuen kann, weil ich weiss, dass er eh am Sonntag abend wieder gehen muss #schmoll, schon am Sonntag Nachmittag könnte ich nur noch heulen, anstatt die Zeit mit ihm zu geniessen.

Letztes WE wars ganz schlimm, wir zofften uns sogar (was sonst eigentlich nie vorkommt), weil wir zuviel Stress und kaum Zeit für uns hatten, das WE war vollgestopft mit Terminen, Freunde treffen etc.

Nun hab ich Angst, dass wir uns voneinander entfernen, obwohl wir uns doch eigentlich immer so nahe gewesen sind :-(

Was kann ich tun um die Situation aufzulockern, damit es uns wieder besser geht?

Einerseits möchte ich ja die Zeit mit ihm geniessen, aber andererseits läuft das Leben eben weiter, und man hat schliesslich dies und das zu erledigen und kann sich nicht einfach das ganze WE nur abkapseln und nichts tun #augen Darum weiss ich nicht, ob ich mich richtig verhalte #gruebel

Ach, wäre diese blöde Zeit doch schon rum, es ist kaum zu ertragen ...

#danke fürs Lesen und liebe Grüsse

Smash79

Beitrag von aggie69 12.09.06 - 13:59 Uhr

Warum könnt Ihr Euch das Wochenende nicht abkapseln und nichts tun? Das verstehe ich nicht. Genießt das bißchen Zeit in Zweisamkeit! Freunde können warten! Ihr als Paar seid im Augenblick wichtiger!
Halte ihm den Rücken frei! Keine Termine am Wochenende. Dann könnt Ihr Euch auch beide drauf freuen!

Beitrag von upps 12.09.06 - 15:40 Uhr

Du redest hier von 4 1/2 Wochen!!! Ich meine, was ist das im Vergleich zu einem Jahr? Nicht viel aufjedenfall!! Und warum kannst Du dich nicht die 4 oder 5 Wochenenden mit Deinem Freund abkapseln? Haben Deine/Eure/Seine Freunde kein Verständnis dafür? Oder nur einen Termin am Wochenende?

Mein Freund und ich leben 200 Kilometer auseinander, sehe ihn jetzt am Wochenende nach 3 Wochen wieder, die Zeit ist schwer, ich kann das ja auch verstehen. Ich vermisse ihn auch furchtbar, hinzu kommt, dass wir nur wenig Telefonieren können und er nur Mails von der Arbeit schreiben kann.
Das ist alles hart, aber alles doch nur auf Zeit. Bei Dir sind die paar Wochen bald um und wenns bei mir glatt läuft ziehe ich in einem Jahr zu ihm.

Was verpasst man also? Nichts, den man hat noch ewig Zeit, Du und auch ich!!

Trarige Grüße von einer ebenso einsamen, die sich selber gerade auch aufmuntern will...#schein

Beitrag von katandi3 12.09.06 - 16:43 Uhr

oh man,
ich weiß wie du dich fühlst!!
mein mann und ich führen auch eine we beziehung und ich könnte kotzen!
haben gerade nachwuchs bekommen (12 wochen) und sehen uns so wenig, ich brauche abends auch mal zeit für mich, aber das geht nicht der kleine brauch mich von morgens bis abends.. dazu kommt noch das sein sohn (10 jahre) nun zu uns gezogen ist und ich mich auch noch um ihn kümmern muss. ich hätte gedacht das ich das besser wegstecke, aber ich schaffe das nicht. hab jetzt sogar etwas schiss das meinem mann zu sagen, ich komme eigentlich aus hamburg und nun sitze hier in der vollpampa und werde hausmama, das ist vielleicht besch*****!!!
hier sagen sich fuchs und hase gute nacht #heul

sei froh das du noch hobbies hast und denen auch nachgehen kannst. hier gibt es nicht mal babyschwimmen #heul

aber 4,5 wochen vergehen wie im flug! und sei froh das es nur so kurz ist. ich beneide dich :-)

lg kathi

Beitrag von smash79 12.09.06 - 17:27 Uhr

Hast Du denn kein Auto, so dass Du mal in nen grösseren Ort fahren könntest? Wenn nicht, wie wäre es mit der Führerscheinprüfung oder nem Bus oder so? #gruebel

Und - habt ihr denn keine Freunde, die euch mal euren Zwerg abnehmen können?

Wir wohnen auch total in der Pampa, und unsere Nachbarn haben die meisten Kinder. Bei denen ist es so, dass die Mütter teils arbeiten gehen, und sie die Kinder voneinander gegenseitig hüten. Das klappt anscheinend wunderbar. Wäre sowas bei euch nicht auch möglich?

Ansonsten wünsche ich Dir viel Kraft und alles Gute #liebdrueck

Beitrag von _kirschbluete_ 12.09.06 - 18:00 Uhr

Ich kann dich gut verstehen, denn mein Mann und ich sehen uns nur alle 14 Tage für ein WE!! Ja, man fühlt sich einsam! Und ja, es ist besch...!!
Aber bei euch ist es nur eine kurze Zeit. Mach dir ein Maßband, an dem du jeden Tag ein Stück abschneidest. Du wirst sehen, wie es ganz schnell abnimmt.
Bei uns ist es Dauerzustand! Ich habe zwischendurch auch Depriphasen. Aber das vergeht.
Nehmt euch die Wochenenden. Da gibt es für uns keine Eltern, keine Vereine, vielleicht mal weggehen mit Freunden, aber wir kommen zuerst und dann der Rest.
Das normale Leben kann in der Woche weitergehen. Wer da kein Verständnis hat (Freunde, Familie) kann uns gestohlen bleiben!
Ich wünsche dir Kraft, dass du die positiven Seiten daran findest. Jetzt seht ihr, wie sehr ihr euch auch vermissen könnt und euch noch liebt. Freu dich auf euer WE, auch wenn es schnell vorbei ist. Aber die Stunden, die ihr habt, gehören nur euch!!

Beitrag von smash79 12.09.06 - 17:18 Uhr

Hallo nochmal...

Erstmal #danke für eure Antworten.

Noch kurz zur Erklärung: Wir können uns nicht einfach das ganze Wochenende abschotten, wir haben Verpflichtungen (Turnverein), ausserdem wollen seine Eltern ihn auch mal wieder zu Gesicht bekommen, genauso wie unsere Freunde. Dann sind verschiedene organisatorische Dinge zu regeln, Abrechnungen etc. das Rad dreht sich auch am Wochenende weiter...

Klar sind 4 1/2 Wochen ne kurze Zeit, wenn man hört dass andere Paare so jahrelang leben, aber wenn man es sich gewohnt ist jede Nacht miteinander einzuschlafen und auch sonst viel Freizeit miteinander verbringt, ist das echt hart.

Aber ich werde mich bemühen, die WE so zu planen, dass sie nicht zu stressig ausfallen, und wir trotzdem noch was voneinander haben ;-)

#danke für alles...

Beitrag von judith81 13.09.06 - 07:52 Uhr

Hallo,
das kenn ich. Bin in einer Wochenendbeziehung (6 Monate), sehen uns auch nur am Wochenende, und häufig nicht das ganze, weil ich auch hin und wieder an WE arbeiten muss. Aber da kann man sich doch abkapseln!!! Machen wir häufig ....wollen schließlich Zeit für uns haben. Und wir nehmen uns die Zeit, auch wenn mein Schatz momentan sehr mit der Küche beschäftigt ist (Kabelverlegen, Boden, Decke, Küche wird im Okt. geliefert...)! Aber Sa. hat er nur Zeit für mich!
Lg
Judith

Beitrag von zauberfee1975 14.09.06 - 23:11 Uhr

Huhu,

ich führe schon seit 1,5 Jahren eine WE Beziehung und ein Ende ist nicht in Sicht da mein Mann an verschieden Orten Projekte hat.
Ich war fast die komplette Schwangerschaft alleine, und jetzt bin ich unter der Woche eine allein erziehende Mama.
Ab und an kommen wir mal mit, aber mit einem Baby im Hotel ist das auch nicht der Brüller.
4,5 Wochen sind echt nur ein Klacks.
Aber ich weiss wie es dir geht, am Anfang hab ich mich auch schrecklich gefühlt.
Ein Vorteil hat das ganze:
Man freut sich Freitags wie Blöd auf den anderen:-)

Zauberfee