Wie soll ich mich verhalten?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von kleine_engel 12.09.06 - 13:54 Uhr

Also, ich habe seit gestern mit meinem Partner einen rießen Streit. Dann heute nachdem ich gebettelt habe er soll sich doch zeit nehmen damit ich mit ihm reden kann, dann block er ab er will mich nicht sehen, er ist widder ich bin stier. Und ich halte das nicht mehr aus, ich bin pausenlos am heulen. Er will immer seinen Freiraum, und ich würde aber gerne öfters bei ihm sein. Dann streiten wir ziemlich oft und immer is er verletzt und stellt mich als gespielt hin wenn ich am ende bin und heule. Ich pack es langsam nicht mehr... Er meinte wir passen nicht zusammen wenn wir schon so oft streiten... Aber wie soll ich mich ihm gegenüber noch verhalten, wir sind noch nicht so lange zusammen ein dreiviertel jahr, aber es ist immer wieder das gleiche. Wie soll ich mich ihm gegenüber immer verhalten, ich würde ihn unter druck setzen wenn er seine hobby macht und ich daheim sitz, ich hätte immer zeit und das gefällt ihm nicht, weil er sein leben quasi jede minute plant, aber was soll ich da schon ändern?

Bitte helft mir...
ich brauch dringend rat #schmoll

Beitrag von baxlina 12.09.06 - 14:12 Uhr

hallo du,

du wirst es sicher noch oft hören, du bist im falschen forum gelandet, aber da du nun schonmal hier bist :-)

ich kann dir nur eins raten:

leb DEIN leben!

das klingt ziemlich simpel und ist für manchen sicherlich nicht so einfach durchzuführen, aber es ist über kurz oder lang die einzige möglichkeit, wirklich glücklich zu werden. wenn du einen anderen menschen, in diesem fall deinen freund, dafür verantwortlich machst, wie es dir geht, wird es dir weiterhin oft mies gehen, denn offenbar tickt ihr beide sehr unterschiedlich. er benötigt weitaus mehr freiraum als du. es soll paare geben, die sich diesbezüglich sehr gut ergänzen. bei euch ist es nötig, dass ihr euch aufeinander und eure bedürfnisse einstellt. was hast du vor eurer beziehung getan und wie sah es am anfang aus?

ich habe ähnliche erfahrungen gemacht. leider täuschen viele leute am anfang einer beziehung etwas vor, was sie auf dauer nicht halten können oder wollen. mein freund hatte damals auch ständig das bedüfnis, zeit mit mir zu verbringen. ich hatte vor unserer beziehung viele freunde und ging meinen hobbies nach. durch unser ständiges zusammensein und dadurch, dass er sich mit meinem freundeskreis nicht verstand, verlor ich nach und nach fast alle meine freunde. irgendwann saß ich dann bei ihm fest und dann entdeckte er seine hobbies erst wieder so richtig, für die er nun fast die ganze zeit benötigte. direkte und logische folge: ich war unglücklich und es gab oft stress, wie bei euch!

erst als ich mich wieder auf mich selbst besonnen hatte und mir wieder mein eigenes und von ihm unabhängiges leben aufgebaut hatte, funktionierte es zwischen uns wieder einigermaßen.

daher mein rat an dich: kümmere dich um dich und deine interessen! unternimm etwas mit freundinnen, such dir interessante hobbies. die meisten frauen benötigen mehr soziale kontakte als männer und bleiben immer dann emotional auf der strecke, wenn sie ihr leben einzig und allein nach / mit einem mann ausrichten.

viel glück für euch beide und liebe grüße!

baxlina

Beitrag von katzeleonie 12.09.06 - 14:59 Uhr

Hallo Du,

nicht böse sein, aber ihr paßt laut Beschreibung wirklich nicht zusammen und werdet wohl auch nicht auf Dauer zusammenbleiben.

Einer wird immer drauflegen, oder sich dann unterdrückt fühlen. Eure Art ist zu unterschiedlich ihr werdet nicht auf einen Nenner kommen, auch wenns bitter ist. Besse rjetzt als später. Such Dir jemanden, der genausoviel Nähe möchte wie Du.

lg
leonie#liebdrueck

Beitrag von kleine_engel 12.09.06 - 15:22 Uhr

#heulja das wird wohl der beste weg sein. aber ich häng so an ihm ich kann einfach nicht loslassen

Beitrag von katzeleonie 12.09.06 - 15:29 Uhr

Ich kann Dich gut verstehen, war mal in einer ähnlichen Situation. Aber es bringt einfach nichts, nur Ärger und Unmut, und dafür ist das Leben einfach zu kurz. Man muß einsehen, daß es nicht geht wenn zwei ganz verschiedene Meinungen bzw. Lebensvorstellungen haben. Bleiben verlängert nur den Schmerz.

Sei nicht zu traurig. Schau nach vorne. (Du siehst noch sehr jung aus auf Deinem Vk Foto, hast also Dein ganzes Leben noch vor Dir)

LG
leonie

Beitrag von judith81 12.09.06 - 15:34 Uhr

Hi,
ich bin auch der Meinung, ihr passt nicht zusammen. Ich bin mit meinem Partner auch erst 1/2 Jahr zusammen - hatten noch nie Streit, mal kleine Meinungsverschiedenheiten, aber die wurden dann ausdiskuttiert.
Such dir einen andern, es ist sonst nur eine Qual. Hatte auch fast 5 Jahre den falschen Partner, dachte es bessert sich. Aber war nicht der Fall!
Lg
Judith