hat keiner Erfahrung mit Osteopathie am Baby??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von svenja2006 12.09.06 - 14:04 Uhr

Hi!

Hatte heute vormittag gepostet wegen unserem ersten Osteopathie-Termin heute abend.

Leider hab ich nur eine mickrige Antwort bekommen.

Hat keiner Erfahrung??

Vielen Dank, Nicole

Beitrag von moehre74 12.09.06 - 14:07 Uhr

schau mal hier, vielleicht hilft dir das??

hab jetzt allerdings noch nicht dein ursprungsposting gelesen...

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&tid=558519&pid=3606021

Beitrag von cathie_g 12.09.06 - 14:10 Uhr

sorry, ich halte Osteopathie fuer Scharlatanerie - im besten Fall nutzlos und wollte mich deshalb lieber aus dem Thema raushalten

LG

Catherina

Beitrag von schnupperine 12.09.06 - 14:14 Uhr

Ich war mit meinem Jungen, als er 4 Wochen alt war.
weil er immer zu einer seite gesehen hat.

hat ihm sehr gut getan. schon nach ein paar Tagen, war alles gut.

Viel Glück.
Gruß

Beitrag von sonnenscheinchen1978 12.09.06 - 14:14 Uhr

Hab dir grad auf dein anderes Posting geantwortet. ;-)

Und noch ne positive Meinung#bla#bla: Unserem Fabian hat die Behandlung sehr (!!!) viel gebracht!!#freu#freu

Beitrag von michi0512 12.09.06 - 14:34 Uhr

also wir waren auch mit 5 wochen da. schreiprobleme, linkshaltung, nicht liegen wollen..... bla bla...

nach 2 sitzungen war ruhe. er ist das liebste kind der welt und uns hats definitiv geholfen.

lg
michi

Beitrag von toffifee007 12.09.06 - 15:41 Uhr

Hallo!

Wir hatten schon einen Termin beim Orthopäden (nicht das was du meinst, aber ich antworte trotzdem mal). Wir mussten ihn aber absagen, da was dazwischen gekommen war. Es war auch sehr weit (150km) und ich konnte nicht alleine fahren.
Zum Glück. :-)

Haben nun mit Bobath und manueller Therapie angefangen und der Erfolg ist klasse!! Sie ist wie ausgewechselt und die "Lieblingsseite" ist auch Vergangenheit, nach 5 Sitzungen! Uns es macht ihr sogar Spaß. #huepf

LG
Ina + Maya 15Wo.

Beitrag von melymel80 12.09.06 - 15:49 Uhr

..uns hats nix gebracht u mein kinderarzt hätte mich beinahe gesteinigt als er hörte das ich dort war.
er meint es wäre verantwortungslos jemand an den wirbeln rumdrücken zu lassen...es hätte nebenwirkungen ..nicht mal er würde da jemand dran lassen......hm...weis auch nicht....

Beitrag von toffifee007 12.09.06 - 15:52 Uhr

huhu!

ja, das war mir auch komisch. die orthopädin, die uns physiotherapie verordnet hat, meinte auch, dass sie kein freund vom rumrenken an babys ist. versuchs doch mal mit physiotherapie. vielleicht wirds dadurch besser..!?

lg
ina

Beitrag von sunshine1985 12.09.06 - 16:13 Uhr

hey,

meine antwort war nicht mickrig.;-)

lg

julia + marileen