Wieso denkt die Familie immer sie können sich alles erlauben??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von deluxe26 12.09.06 - 14:13 Uhr

Waren am Sonntag zum Geburtstag meiner Schwägerin. Tja und was soll ich sagen....sie ist 17 geworden und wurde als wir auftauchten komplett links liegen gelassen.
Sinan hier, Sinan da....sie saß nur noch da und hat schon gar nichts mehr gesagt...alle wollten gutschi gutschi machen und der eigentliche Anlaß wurde völlig vergessen :-[ Tat mir voll leid.

Naja, als es dann Torte gab, saß Sinan #baby bei der Schwester meiner Schwiemu auf dem Schoß, die schon über 70 ist. Auf einmal lachen alle und ein Stimmgewirr beginnt" Och wie süß, guck mal,hihihi, #bla "....da füttert sie doch Sinan mit Torte #schock

Ich finde es super frech, abgesehen davon das ich mit dieser Frau null zu tun habe, sie erst ein paar mal gesehen....man kann doch nicht ein Baby ohne Mami zu fragen einfach mit irgendwas füttern!!!!:-(
Und dann noch zur Belustigung der anderen. Weiß nicht was daran süß ist wenn mein Kind den Kopf wegdreht, das Gesicht verzieht und anfängt zu husten #augen
Habe solche Storys hier schon öfter gelesen, hätte aber nie gedacht das mir das auch mal passiert :-[
Dann noch die Frage" Warum darf er das denn nicht???" #kratz

Man man man.....immer diese buckelige Verwandschaft!

P.S. Sinan wird noch gestillt und bekommt erst seit ein paar Wochen Beikost, was diese Frau aber nicht wußte. Daher denke ich hätte sie fragen müssen. grrrrrrr

Beitrag von kja1985 12.09.06 - 14:17 Uhr

kann ich auch nicht verstehen. ich würde einem baby oder kleinkind nie etwas zu essen geben, ohne die mutter vorher zu fragen, ob es das haben darf.
gibt ja auch kinder, bei denen sich das gleich ganz krass auswirkt.

Beitrag von meinengelchen2005 12.09.06 - 14:19 Uhr

hi,

er sollte das nicht essen wegen alleriegefahr.
ich kann dich schon verstehen das du dich aufregst deswegen, aber ganz ehrlich dann darfst du dein kind nicht jemand geben den du nicht kennst. es ist einfach blöd gelaufen, mir ist schonmal sowas ähnliches passiert. seitdem gebe ich unsere kleine nicht mehr geren an leute die ich nicht kenne.
hack es einfach ab und fürs nächste mal weißt du bescheid. früher waren die erziehungsmethoden einfach anders......!
Nur drüber aufregen bring überhaupt nichts, deshalb gibt es hier soviel gluckenmamas..... ! :-)


LG
Yvi

Beitrag von birkae 12.09.06 - 14:29 Uhr

Hallo,

i.d.R. sind es nicht die fremden Leute, sondern die eigenen, die so etwas tun. Bei uns war es die Oma, die, obwohl ich ihr gerade vorher gesagt hatte, dass sie nichts geben soll, hinter meinem Rücken es trotzdem tat!
Seit dem bekommt sie die Kinder nicht mehr, wenn gegessen wird...

LG
Birgit

Beitrag von flauschiraupe 12.09.06 - 14:19 Uhr

Hallo!
Ich finde sowas auch immer total frech!
Bei mir war es die Schwiemu, die meinte meiner damals 3 Monate alten Tochter den Puderzucker vom Stollen zu geben oder vom Kompott die Soße :-[!!! War fast beleidigt, als ich zu verstehen gab, das ich das nicht möchte!!! Auch heute mit fast 1 Jahr noch: ich finds nun mal blöd, wenn Leonie Duchfall und nen Pavianpops hat muss sie nicht noch Pflaumen essen oder Melone. Ich glaube, das ändert sich nie. Immmer gehts ums essen beim Baby. #kratz
LG und Alles Gute Romy+Leonie*24.09.2005