An die Mammas: wie kommen eure Kinder mit DauerZimtzicken zurecht??

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von mamma0203 12.09.06 - 14:54 Uhr

Hallo Mamms.

mein sohnemann - 19 monate - hat in der nachbarschaft dauerspielkameradinnen, allesamt 4 , 5 monate älter... die hin und wieder mal normal spielen , aber bei jedem "windhauch" beginnen rumzuzicken und zu flennen.

und der kleine übt gerade hin und wieder seine feinmotorik: sagen wir mal grobmotorisch macht er "ei" oder er wehrt sich und die flennen gleich als tät er sie abschlachten.... das nervt TOTAL.... und irritiert den kleinen auch total.

Vor allem weil er dann immer der BÖÖÖSE ist, der sie ja alle kneift und haut. dabei wehrt er sich meistens nur:

er kriegtse von den zicken auch total ab- denn die können auch zuhaun, und er steckt dabei immer total viel ein, weil er net gleich - auf bei groberem hauen, net flennt.


wie auch immer----- spielen mädels anders? sollte man raufbolde nur mit solchen spielen lassen oder buben mit buben....
was meint ihr????
mamms

Beitrag von ayshe 12.09.06 - 15:18 Uhr

in dem alter macht sich jeder monat altersunterschied bemerkbar.


ich kenne genauso jungen, die gleich weinen wie mädchen und mädchen, die nicht gerade zimperlich sind und richtig zuhauen wie jungen.

das geschlecht macht da keinen grundsätzlichen unterschied, konnte ich jedenfalls nicht feststellen #kratz



warte doch mal ab, in welche phasen dein kind noch kommt.



im übrigen finde ich deine ausdrucksweise echt ziemlich flach ;-)

Beitrag von mamma0203 12.09.06 - 20:50 Uhr

vielen dank für deinen kommentar.
ich les dich nun schon eine lange weile, und muss sagen,dass du dir den letzten satz auch hättest sparen können. hättich nicht erwartet und bin +berrascht. nun denn. man darf bei dir wohl keinen flachen tag haben?
in diesem sinne
mamms

Beitrag von ayshe 13.09.06 - 09:15 Uhr

meinetwegen kannst du alle möglichen tage haben.


aber lies doch mal, WIE du die kinder die ganze zeit bezeichnest.


alle anderen kinder (außer deinem natürlich)
"zicken rum"
"flennen"
"Zicken"


das ist ja eine derartig negative, herablassende ausdrucksweise.
hört sich für mich an, als könntest du diese mädchen (oder spielt dein kind nur mit mäh-tieren?)
kein stück leiden, redest so schlecht über sie, nur weil sie sich anders verhalten als dein kind.

das habe ich gemeint.

und frage dich mal, warum dir kaum jemand antwortet.


lg
ayshe

Beitrag von mamma0203 20.09.06 - 13:35 Uhr

Manche störn sich dran, andre (wie du siehst) können das sehr wohl unterscheiden und antworten. (Merci übrigens).
Wie auch immer, ja mich nerven diese 3 Schwestern, und ich habe (wie auch andere Mammas von Jungs und mädels - abstand davon genommen unsre kinder mit denen spielen zu lassen.
Da die drei schwestern wirklich DEN GANZEN TAG "zicken" und meckern. Und das ist nicht abschätzend gemeint sondern eine tatsache.
und ja: mir gehn diese mädchen auf die Nerven und zwar TOTAL. und ja: ich mag sie nicht. Und es geht ALLEN mammas in der nachbarschaft so...
Vielleicht steigst du nun mal von Deinem Überheblichkeitspodest runter, Madame ;)

Ciao ciao, machs gut, du Oberflächliche!
ehehhehe
Mammsa

Beitrag von ayshe 20.09.06 - 13:57 Uhr

und?

geht es dir jetzt besser :-p

##
und ja: mir gehn diese mädchen auf die Nerven und zwar TOTAL. und ja: ich mag sie nicht. Und es geht ALLEN mammas in der nachbarschaft so...
##
wahrscheinlich wissen sie es und lassen es an deinem bravling aus ;-)

viel spaß, wenn er erstmal in das "zickige" alter kommt, vllt kann er ja noch viel von dir lernen ;-)


##
Vielleicht steigst du nun mal von Deinem Überheblichkeitspodest runter, Madame ;)
##
hoppe, hoppe, reiter... #huepf
(brauchst mich echt nicht "madame" nennen :-) )

Beitrag von mamma0203 20.09.06 - 21:53 Uhr

Klar gehts mir besser , Madamchen :D

Nönö.... die wissen und merken das nicht.. und sind leider gottes immer so. :)

Aber nun denn, wir werden uns ja noch öfter lesen....

Und nochmals entschuldigung für meine ungehobelte Sprache. Ei wie konnt ich nur ....


Hoppe hoppe reiter, Madame. Den Namen hast du nun weg.

Mamma, auch Zicke! ehhe

Beitrag von nytestar 12.09.06 - 15:45 Uhr

Ich meine, die Kinder sind einfach zu jung, um wirklich miteinander spielen zu können. Sie spielen wohl eher nebeneinander her.

Das Miteinander kommt noch. Warte ab, in einem Jahr sieht das alles ganz anders aus.

Mein Kleiner hat bisher immer sowohl mit Jungen als auch mit Mädchen gespielt. Da wurde und wird es schon mal etwas grob, egal welches Geschlecht. Wobei mir ab und an auffällt, dass einige der Jungs langsam Hemmungen bekommen, sich gegen die Mädels zu wehren. Und die wissen das natürlich zu nutzen;-)

LG
Jennifer

Beitrag von plauze 16.09.06 - 16:07 Uhr

Hallo,

wenn Dein Kind keine Zicken mag, dann müsst ihr halt mal woanders hin gehen, und nicht immer in den Zoo!!

IDS
Maja mit Lina, ein 20 Monate altes MÄDCHEN!!!!

Beitrag von .claudi. 17.09.06 - 10:53 Uhr

Hallo!

Warte mal ab, dein Kleiner wird auch noch in solche Phasen kommen und das zicken anfangen #freu

Wichtig ist, wenn Kinder was nicht wollen, ihnen beizubringen nein zu sagen. Wenn z.B. dein Kleiner bei einem anderen Mädchen "ei" machen will und das Mädchen das nicht möchte, erkläre ihr ruhig, sie braucht nicht zu weinen etc. sondern sie soll einfach "Nein ich will das nicht sagen". Auch ist es wichtig, deinem Kleinen beizubringen, wenn andere Kinder "Nein ich will das nicht" sagen, es zu akzeptieren. Ebenso anders herum, wenn die Mädchen hauen, soll dein Kleiner "nein ich will das nicht" sagen und die Mädchen müssen lernen, es zu akzeptieren.

Sag in solchen Situationen immer wieder zu den Kindern: "Sag dem ... ich will das nicht" (auch wenn die Kinder noch nicht so gut reden können, es langt erstmal wenn dann nur ein "nein" von ihnen kommt). Mit der Zeit lernen die Kinder damit umzugehen, für sie ist es dann ganz normal "nein ich will das nicht" zu sagen wenn ihnen was nicht paßt und auch ein nein des anderen Kindes zu akzeptieren.

Es liegt nicht daran, ob Junge oder Mädchen, manche Kinder haben eher und mehr das Bedürfnis mit anderen Kindern zu spielen und manche spielen eher ruhiger und allein, manche möchten mehr mit anderen Kindern kuscheln, andere nicht. Kinder müssen auch erst lernen, gemeinsam zu spielen, sie müssen auch lernen sich mit Worten durchzusetzen und auch ein "nein" des anderen Kindes zu akzeptieren.

Ich finde deine Ausdrucksweise "Zicken, flennen..." nicht schön. Vielleicht merken die anderen Kinder auch, daß du irgendwie eine Abneigung gegen sie hast und provozieren solche Situationen mit deinem Sohn immer extra. Versuche die Kinder zu akzeptieren, es sind Kinder und die müssen erst lernen, wie man sich in manchen Situationen richtig verhält und das können sie am Besten, wenn wir Erwachsenen es ihnen immer wieder zeigen, wie man sich richtig bzw. besser macht.

LG Claudia

Beitrag von projekt_schlumpf 20.09.06 - 14:31 Uhr

Also ich stimme ayshe zu, Deine Ausdrucksweise ist wirklich ziemlich ungehobelt.
Ich kann mir nicht vorstellen, wie es aussieht wenn ein 19 Monate alter Junge etwas ältere Mädchen "abschlachtet".

Nichts desto trotz, spreche ich Dir nicht das Recht ab, Recht zu haben.
Wenn diese Kinder so unangenehm sind, dann musst Du Deinen Sohn tatsächlich vor ihnen schützen. Sie sind nämlich Vorbilder, von denen er lernt, eine ebensolche Zicke zu sein, um seine Ziele zu erreichen.

LG Schlumpf

Beitrag von spinat76 22.09.06 - 21:16 Uhr

Hihi,

ich kenn es genau andersrum. In dem alter sind doch eher die boys die Zicken. In meiner Umgebung kenne ich nur solche. Die flennen bei jedem Sturz und bei jedem Ei und (mein Neffe ist der größte Experte da) drehen durch wenn Mama nicht mehr in Sichtweite ist.
Vielleicht sollte man auch lieber Weichei als Zicke sagen....

nicht bös gemeint (wünsch mir zu meiner Tochter noch nen Bubn dazu)
Gruß Anja