2. Kind - soll ich "grossen" daheimlassen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von desifresh 12.09.06 - 15:07 Uhr

Hallo,

mein Sohn kam mit 6 Monaten in die Kita (arbeite Vollzeit, läuft alles wunderbar) und im Dezember kommt unser 2. Kind (da ist Alex dann 27 Monate alt).

Mich beschäftigt nun die Frage, ob es besser ist, ihn in der Kita zu lassen (allerdings 2 Fahrten am Tag à 15 km da am Arbeitsplatz) oder ob ich ihn mit uns zu Hause lassen soll.

Hab eigentlich Angst, dass ich entweder das eine oder das andere nicht richtig schaffen kann (Eifersucht, keine Zeit für das Baby usw#kratz??)

Hattet ihr so eine Situation oder wie würdet ihr entscheiden??

Danke
Desi

Beitrag von cazie71 12.09.06 - 15:12 Uhr

Hallo Desi.

Verstehe Deine Unsicherheit voll und ganz.

Wie wäre es, wenn Du Alex z.B. nur an zwei bis drei Tagen in der Woche zur Kita bringst und ihr die übrige Zeit zusammen verbringt?
So hättest Du weniger Fahrtstress, der Kleine würde sich nicht "abgeschoben" vorkommen und er würde sich nicht der Kita entwöhnen, wo er ja wahrscheinlich so und so wieder hingehen muss, sobald Du wieder arbeiten gehst, oder?

Viel Glück!
LG
Carmen mit #baby (24 Monate), der ganztags bei der Omi ist, wenn Mami arbeitet

Beitrag von ixama 12.09.06 - 19:33 Uhr

Hallo Desi.

Die Frage wird sich mir auch irgendwann einmal stellen. Bin zwar noch weit davon entfernt, jedoch habe ich schon eine Vorstellung, wie es bei uns werden würde.

Ich ließe ihn in der Krippe, verkürzt.

Schade, dass ihr einen längeren Weg habt. 15km können sich lang ziehen oder schnell gehen.

Ganz rausnehmen würde ich ihn nicht. Bin vom Krippen-Konzept überzeugt.

Beitrag von joulins 13.09.06 - 00:56 Uhr

Hallo Desi,

in der Krippe lassen, würde ich sagen. In den Tagen nach der Geburt des zweiten Kindes wirst du Ahnung davon bekommen, wie es sein würde, jeden Tag mit zwei Kindern zu Hause zu sein. Das Baby braucht dich nämlich dann ganzen Tag - man hat es nur schon vergessen, wie es mit so einem kleinen Baby ist ;-). Im Ernst, du brauchst die wenigen Stunden, die du mit dem Baby allein sein wirst, dringend. Falls dein Baby dir vielleicht die Gnade erweist, ab und zu ein Nickerchen zu machen, kommst du sogar mal zum sitzen, was mit dem Großen zuhause nicht gehen würde. - Zum anderen ist dein Großer ja an die Kinder und das "Programm" in der Krippe gewöhnt - das kann man einem Kind, das einmal Kindergartenluft geschnuppert hat, zuhause gar nicht so bieten - schon gar nicht mit einem Baby nebendran, da man sonst in einer Tour das große Kind zügeln muß (Vorsicht, Baby schläft).

Mein Großer war 26 Monate, als der Kleine geboren wurde. Ich habe ihn auch nicht aus dem Kindergarten genommen und war auch froh, daß meine Stunden nicht gekürzt wurden. In den 7 Stunden Abwesenheit des Großen habe ich nämlich gerade mal geschafft: Hin-Rückwege (auch mit Auto, da Kindergarten am Büro), 2 x Stillen+Versorgen, Wäsche machen, und je nach Tag entweder ein Kurs oder Einkauf oder Reinigung etc. - immerhin mit wenigstens nur einem Kind im Schlepp!! Krankheitstage des Großen waren IMMER anstrengend, weil ich die Schlafenszeiten der Kinder irgendwie schlecht bündeln konnte, immer von einer Mahlzeit zur anderen gehetzt bin und der Haushalt komplett liegenblieb - mal vom Gequengel abgesehen!

Gute Nerven #cool wünscht dir in jedem Fall
Joulins #klee

Beitrag von desifresh 13.09.06 - 10:57 Uhr

Hallo,

danke für eure Antworten. Ich glaube auch, dass ich Alex im Kinderhort lassen werde, mal sehen, wie sich das entwickelt.

Muss mich echt wieder darauf einstellen, wie das ist mit Baby zuhause, kann mich gar nicht mehr erinnern, was ich so den ganzen Tag gemacht haben (ausser Busen raus und rein;-))

Liebe Grüsse
Desi