2006: Eltergeld - oder Erziehungsgeld???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kristina1979 12.09.06 - 15:16 Uhr

Hallo ihr Lieben!
Ich verstehe mal wieder nur Bahnhof #gruebel
Das das neue Elterngeld erst ab 2007 gezahlt wird, weiß ich...
Da wir zu viel verdienen, bekommen wir auch so viel ich weiß kein Erziehungsgeld!
Aber 6 Monate stehen uns doch 300 Euro zu, oder nicht? #kratz

Wenn ja, wie heißt diese Geld und wann und wo muß ich es beantragen?

#danke schon mal im Vorraus!
Diese ganze Antragsstellerei bringt mich noch um den Verstand #schein

Lieben Gruß -
Kristina mit Gerrit-Marian (36. SSW)

Beitrag von lady_chainsaw 12.09.06 - 15:20 Uhr

Hallo Kristina,

für alle noch in diesem Jahr geborenen Kinder bleibt das Erziehungsgeld.

Dieses ist jedoch vom Haushaltseinkommen abhängig, je nachdem bekommt man dann das Erziehungsgeld in voller Höhe oder auch gar nix.

Gruß

Karen

Beitrag von tequisun 12.09.06 - 15:22 Uhr

Hallo Kristina,

ab 2007 wird das Erziehungsgeld durch das Elterngeld ersetzt.

Grüße
#sonne Sun

Beitrag von katrinchen85 12.09.06 - 15:28 Uhr

Hallo Kristina,

also 2006 gibt es nur das erziehungsgeld.
Die ersten 6 Monate bekommen die meisten Leute etwas, da für diese eine höhere Einkommensgrenze gilt. Ist dann aber trotzdem Erziehungsgeld. Du bekommst es 6 Monate lang, wenn ihr nicht mehr als 30.000 Euro Jahreseinkommen habt. Dabei bleibt dein Gehalt unberücksichtigt, wenn du während der Erziehungsgeldzeit nicht arbeitest. Bei mehr als 30.000 Euro verringert sich der Betrag von 300 Euro pro Monat linear.
So zumindest steht es in meinem Erziehungesgeldantrag, der hier liegt.

LG, Kati und KLeine, ET -1,#schock#huepf#schock

Beitrag von nexel 12.09.06 - 16:52 Uhr

Hallöchen,

sind die 30.000 Euro brutto oder netto gemeint?

Vielen Dank, nexel

Beitrag von katrinchen85 12.09.06 - 18:30 Uhr

brutto glaub ich, also ich meine das, wsa der Arbeitgeber bezahlt und nicht das, was man nachher wirklich bekommt...
Bin immer verwirrt, welches welches ist...

Beitrag von suri76 12.09.06 - 17:16 Uhr

du kannst hier mal proberweise errechnen, ob ihr erziehungsgeld bekommen würdet.

http://www.bmfsfj.de/Elternzeitrechner/zurueck.do

da du 2006 entbinden wirst, steht euch noch ( wenn überhaupt ) das erziehungsgeld zu. wenn ihr viel verdient, kann sein, dass ihr nix bekommt.
so wie wir. wir würden gg. 300€ bekommen, 6 oder 9 monate lang. allerdings kostet meine krankenversicherung schon 230€ und das kind dann noch um die 40€ dazu, also gesch....wenig.

naja, das war nicht deine frage.

rechne bei dem link alles aus und dann lass dich vom jugendamt beraten. denn soweit ich weiß, zählt ja das einkommen, dass ihr dann im ersten lebensjahr haben würdet. aber ich bin mir nicht ganz sicher.

lg: suri ( 24.ssw )

Beitrag von minimaus2004 13.09.06 - 00:09 Uhr

Hallo kristina,
bei meiner ersten Schwangerschaft 2003/4 hatten wir auch das Problem, daß wir beide zuviel verdient haben, da auch noch mein Mutterschaftsgeld auf das Erziehungsgeld angerechnet wurde, also bekamen wir im Endeffekt kaum etwas.
Da euer Kind offenbar noch 2006 zur Welt kommt, bekommt ihr wohl kein bzw. sehr sehr wenig Erziehungsgeld. Das neue Elterngeld das du ansprichst -300 Euro monatlich für 12 Monate- bekommen alle deren Kinder 2007 geboren werden und das einkommensunabhängig!! Wir freuen uns natürlich jetzt, weil wir für unser zweites Kind nun endlich auch was bekommen. Aber allgemein sehe ich das Elterngeld als steuerverschwendung da es nicht einkommensabhängig ist.... das heisst dass auch ein manager und seine Frau die eh schon an die 10.000 Euro (übertrieben ausgedrückt) im Monat haben auch noch 300 Euro vom Staat geschenkt bekommen. Das nervt mich!!! *grr*

Gruß Nadine & Michelle & #baby inside (19.SSW)



Beitrag von sarlessa 13.09.06 - 01:32 Uhr

Hallo Kristina,

das Geld heißt Erzeihungsgeld.
Antrag gibt es bei der Erziehungsgeldstelle. Entweder jemanden fargen der schone in Kind hat, oder in den gelben Seiten schauen.

Meinstes gibt es kein Erziehungsgeld für 6 Monate sondern "nur" für 4 Monate,w eil Dein Mutterschutzgeld selbstversändlich mit eingerechnet wird.

Die Grenze liegt für das Erzieungsgeld bei 30.000 BRUTTO (die Dein Mann verdienen darf, wenn Du zuhause bleibst.)
Falsch, die Dein Mann LETZTES Jahr verdient hat.
Davon werden pauschal nochmal 24 % dazugerechnet, wegen Steuern und so weiter.

Google mal nach einem Erziehungsgeldrechner im Netz.

Kindergeld bekommt jeder. Auch dafür gibt es einen Antrag ;-)

LG

hella