Wo lasst ihr die Babys schlafen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dani258 12.09.06 - 15:39 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

mache mir in den letzten Tagen extrem viele Gedanken um die Zeit wenns Baby da ist, obwohl viele sagen:
Mensch, lass einfach alles auf dich zukommen, aber trotzdem
grübel, grübel, grübel #kratz#kratz#kratz

Ich habe etwa 200 qm Wohnfläche und zudem noch 2 Katzen,
das macht mir ein wenig Kopfzerbrechen.

Wollte es eigentlich so machen, dass der Kleine nachts oben bei uns im Schlafzimmer schläft (in einer Wiege), besser wegen Stillen.
Dann habe ich aber auch oben im Kinderzimmer ein richtiges, tolles Kinderbett mit ner sehr guten Matraze, Himmel etc., da wollte ich ihn auch bei Bedarf reinlegen.
So, und unten habe ich ein Stubenwagen stehen, dass wenn ich unten bin, dass ich den Kleinen auch da reinlegen kann. Den kann man schieben, dann kann ich ihn überall mit hinnehmen.

Jetzt kommt mir das doch alles so viel vor. Drei verschiedene Schlafmöglichkeiten. Bin mir jetzt unsicher, auch ob es nicht besser wäre, den Kleinen direkt an sein eigenes Bett zu gewöhnen, allein schon wegen der guten Matraze!

Was meint ihr?

Gruss
Dani 34 SSW (total ungeduldig und nur am grübeln, ob denn auch wirklich alles gut ist)
Gehts euch auch so?????

Beitrag von kleinschnappi 12.09.06 - 15:46 Uhr

Hallo,

also unsere Maus schläft am Tag im Stubenwagen und der steht im Wohnzimmer und nachts schläft sie im Schlafzimmer im eigenen Bett mit Himmel. Finde ich praktisch denn wenn sie schreit musst du nicht erst sonst wohin laufen und ich finde es beruhigender für mich.
Aber das muss jd für sich entscheiden.

Janine und Jasmin (10.08.06)

Beitrag von doppelherz 12.09.06 - 15:47 Uhr

Hallo Dani,

meine Emely hat von Anfang an in ihrem eigenen Zimmer im eigenen Bett geschlafen. Unser Schlafzimmer liegt direkt nebenan. Und es hat sehr gut funktioniert! Wegen dem nächtlichen Stillen war es auch keine Überwindung; bin eh' meist im Halbschlaf rüber und im Halbschlaf zurück ;-) ... halbwach wird man ja so oder so, nicht wahr?

Und tagsüber war Emely immer in ihrer Wiege bei mir unten im Erdgeschoss (wohnen in einem Haus) bzw. später - bevor sie krabbelte - im Ställchen.

Bei uns im Schlafzimmer schlief und schläft Emely nur, wenn sie krank ist oder nachts Albträume bekommt - ansonsten bleiben mein Mann und ich für uns und das ist gut so :-).

LG von Simone #sonne + Emely #baby + Krümelchen #ei (noch 9. SSW)

Beitrag von ch.oetjen 12.09.06 - 15:48 Uhr

Hallo,

bin zwar noch nicht ganz so weit wie du, aber ist ja egal.
Ich hab auch ein Stubenwagen, der allerdingst im Schlafzimmer stehen wird, weil unser Würmchen erstmal darin schlafen wird. Natürlich hat es auch schon ein eigenes Bett, dadrin wird es aber erst später schlafen, wenn ich nachts nicht mehr so oft auf stehen muss ;-)

Wünsche dir noch ne schöne rest ss.
Liebe Grüße Christina mit Wurmi 18ssw

Beitrag von schnullerbacke25 12.09.06 - 15:49 Uhr

Hallo Dani,

Also der Stubenwagen unten ist vollkommen ok denn irgendwo musst Du ja Dein Baby hinlegen wenn Du unten bist.

Aber ob Du oben unbedingt gleich 2 Schlafmöglichkeiten brauchst weis ich nicht.

Wir machen es so, das unser Baby am Anfang bei uns im Schlafzimmer im Stubenwagen schläft. Und wenn er da nicht mehr rein passt werde ich sein Bettchen neben unser Bett stellen. Das 1. jahr schläft er bei uns. Unsere Tochter hat 2 Jahre bei uns geschlafen allerdings dadurch bedingt das Sie kein eigenes Zimmer hatte.

Das Bett mit der guten Matratze kommt noch früh genug und sehr oft zum Einsatz das kannst du mir glauben.

Meine Freundin hat es so gemacht, das Sie ihren Sohn unten im Haus immer erst im Stubenwagen hatte (jetzt im Laufgitter) und oben neben Ihrem Bett hat sie das Babybett stehen.

Ich würde euer Baby auf jeden Fall nicht gleich in seinem Zimmer schlafen lassen da bist Du total unruhig. Wenn das Baby neben euch steht kannst Du viel schneller mal gucken ob alles ok ist und so läßt es sich im Halbschlaf auch besser stillen denn Du brauchst nicht erst groß aufstehen.

Lg Anja + Vivien Sophie (bald 3) + #baby 29. SSW

Beitrag von kleine1102 12.09.06 - 15:52 Uhr

Hallo Dani!

Haben uns ähnliche Gedanken gemacht um den Schlafplatz/die Schlafplätze unseres #schrei. Die Kleine wird in den ersten Monaten im Stubenwagen bei uns im Schlafzimmer schlafen. Tagsüber/bei Bedarf nehmen wir den dann mit ins Wohnzimmer. Obwohl wir auch viel Geld in eine gute Kinderbett-Matratze investiert haben, wird unser Krümel in den ersten Monaten wohl eher nicht im Kinderzimmer schlafen. Denn mit Kinderwagen und Autositz hat sie ja für's Erste genug verschiedene "Schlafstätten" #gaehn und eine weitere muss unserer Meinung nach anfangs nicht sein. Damit sie sich an ihr Bettchen gewöhnt, werden wir sie sicherlich ab und zu mal hinein legen, bspw., wenn wir uns im Kinderzimmer aufhalten zum Wäsche einräumen oder was auch immer.

Ich würde an Eurer Stelle neben Wiege, Stuben- und Kinderwagen und dem Babysafe für den Anfang auf das Bettchen verzichten. Besonders, wenn's nur um die Matratze geht. Die "läuft" ja nicht weg und wird auch später noch lange genug genutzt und ist dann gut für #schrei's Muskulatur etc. #pro.

Lieben Gruß #sonne,

Kathrin & #baby-Girl (36. SSW)

Beitrag von salem511 12.09.06 - 15:53 Uhr

Moin Dani,

unser Großer hat tagsüber im Laufstall gelegen (der Boden war auf die obere Position gestellt), und nachts hat er in seinem Bett in seinem Zimmer geschlafen.
Unterwegs natürlich im Maxi-Cosi.

Genauso werde ich das bei Nr. 2 auch machen.

LG
Salem

Beitrag von aggro 12.09.06 - 16:02 Uhr

Hi


Also für anfangs finde ich es nicht schlimm, wobei ich erst mal nur zwischen den beiden Schlafmöglichkeiten im Schlafzimmer und im Stubenwagen wählen. Das bettchen im Kinderzimemr würde ich erst dann verwenden, wenn der eigentliche Schlafplatz auch im Kinderzimmer ist.

Bei uns hatte ich das so ähnlich gedacht.
Das Bettchen steht bei und im Schlafzimmer, da ich es sowie so möchte dass das Krümelchen die erste Zeit bei uns schläft, da wir noch kein eigenes Kinderzimmer haben (haben leider nicht ganz so viel Platz wie du #heul, das Schlafzimmer aber etwa wenn es etwa 6 Monate alt ist zum Kinderzimmer umrüsten und es dann auch Nachts alleine schläft.

Im Wohnzimmer haben wir noch einen Laufstall stehen indem es auch tagsüber öfters liegen soll (ist auch praktisch da wir einen Hund haben). Auf ständiges im maxi Cosi sitzen oder solche Wiegen möchte ich verzichten, da diese für längeres liegen ja nicht geignet sind...

und das Krümelchen fühlt sich Anfangs in der nähe der eltern sowie so wohler, warum soll es dann den ganzen tag alleine im Bettchen liegen, auch wenn es fast die ganze Zeit schläft???

Manchmal kommt es mir auch so viel vor was man alles bedenken muss, aber ich tröste mich damit, das kein Meister vom Himmel fällt.

Wünsche dir noch eine schöne Schwangerschaft und sanfte Geburt


#liebdrueck

katrin und Peanut (Anna) inside 35 SSW

Beitrag von sarlessa 13.09.06 - 01:25 Uhr

Hallo Dani,

unsere Kinder haben die ersten 12 Monate bei uns im Zimmer geschlfaen.
Erst im Stubenwagen, dann im eigenen Bett.

Im Wohnzimmer lag das erste Kind auf dem Fußboden, für das zweite wurde ein Laufstall angeschafft.
Mehrt zur Sicherheit für das Baby.

Jetzt in der dritten Schwangerschaft werde ich mir für das Baby ein beistellbett holen und für unten kommt Baby im Laufstall.

LG

Hella