Kliniken in Berlin

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von azi2007 12.09.06 - 16:14 Uhr

Hallo!

könnt Ihr mir bitte sagen, welche Klinik in Berlin einen guten Ruf hat?
Ich wohne in Friedrichshain und möchte nicht durch die ganze Stadt fahren, wenn es so weit ist.
Kennt vielleicht jemand das KH in Lichtenberg? Und habt Ihr Erfahrungen mit dem KH Friedrichshain? Oder vielleicht habt Ihr andere Tipps?

Vielen Dank!

Beitrag von micky82 12.09.06 - 21:38 Uhr

Hi,


also ich habe im Krh. Neukölln mein Sohn zur Welt gebracht war suuuuuuuuuppppppeeeeerrr !!! ( Krh. ist neu !)
Na meine Hebamme ist paar Std. im Krh. Friedrichshain beschäftigt.. und ich selbst bin da auch zur Welt gekommen :-)

Alles Gute

Miri mit Marc

Beitrag von mathjes 12.09.06 - 22:04 Uhr

hallöle,

ich habe vor im KH Lichtenberg zu entbinden, da es dort ganz gut sein soll. Auf der Internetseite www.frauenklinik-berlin.de kannst du dir ein paar Infos über die Klinik durchlesen, ich fand's ganz interessant.

Vom KH Friedrichshain waren aus meinem Bekanntenkreis die meisten leider nicht so begeistert.

Liebe Grüße

Beitrag von joulins 13.09.06 - 00:21 Uhr

Hallo Azi!

Meine Söhne sind beide in der Maria Heimsuchung in Pankow geboren - ich fand es da sehr gut, vor allem auch, weil es eine herausragende Chefärztin gibt (Frau Dr. Kölbel). Das Personal auf der Wochenstation hatte auch ein aufmerksames Auge auf mich, als es mir nach der Geburt meines ersten Sohnes begann, schlecht zu gehen. Alles in allem fand ich es sehr professionell dort. Die Heimsuchung erfreut sich ziemlicher Beliebtheit und ist in der Regel sehr voll, mit längeren Anmeldezeiten solltest du rechnen (ebenso wie im Westend-Klinikum, das wohl an Beliebtheit den Vogel abschießt). Wenn du - aus welchen Gründen auch immer - den langen Weg doch in Kauf nehmen würdest, dann wäre auch Havelhöhe in Betracht zu ziehen - das war der Spitzenreiter meiner Hebamme!

Alles Gute wünscht Joulins #klee

Beitrag von marlen1906 13.09.06 - 11:14 Uhr

Hallo,
ich selber habe in Friedrichshain entbunden, kann ich leider nicht empfehlen. Habe nur gute Sachen vom Oskar Ziethen in Lichtenberg und von Maria Heimsuchung gehört.
Liebe Grüße

Beitrag von lady_chainsaw 13.09.06 - 11:22 Uhr

Hallöchen,

also Luna kam im Virchow-Klinikum auf die Welt - war okay, sagen wir mal ;-) Geburtsbericht wäre auf meiner HP.

Vom Maria-Heimsuchung in Pankow habe ich auch schon viel Gutes gehört, ebenso vom Neuköllner Vivantes Klinikum (dort ist meine Schwägerin Krankenschwester auf der Wöchnerinnen-Station :-p)

Gruß

Karen

Beitrag von mwkoenigstein 13.09.06 - 14:11 Uhr

...Hallo .... und wenn du viel Wert auf die Sicherheit legst, ist die Charitè in Berlin Mitte mit ihrem sehr netten Personal zu empfehlen. Dort stehen dir mehrere Kreissäale zur Verfügung.Ein Kinderarzt ist direkt im Kreissaal mit drin und das 24Stunden lang und über dem Kreissaal ist die Intensivstation;-)
Alles Gute.

LG Michi

Beitrag von xxnadinexx25 23.09.06 - 22:56 Uhr

hehe da war ich auch ,

war ne schwere geburt 1. kind wehen erst unbemerkt weil im schlaf seit 21uhr 23.30 bin ich aufs klo und hab geblutet wie ein sch.....

storchenwagen kam ab in die charite,
9.26 not ks wegen herztönen meines kleinen(in der pressphase oder kurz vorher #kopfkratz

naja bin froh das ich dort war die haben so superschnell reagiert uns gehts beiden gut! #freu is 5 jahre her 20.07.01

der kleine hatte nabelschnur um den hals #schock

nun wohn ich in hameln - mini kh und weil ich nich weiss wie schnell die so wären bin gaaanz zierlich hab ich mich für einen ks entschieden( bevor wieder was schief geht) 25.10 #freu

lg nadine