alles durcheinander - und ein Fünkchen Hoffnung

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von gummibaerchen2005 12.09.06 - 17:32 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich melde mich auch mal wieder.

den letzten Zyklus war bei mir irgendwie alles durcheinander - und trotzdem habe ich den ES gemerkt und vom Timing könnte es super gepasst haben.

Seit 1 Woche nach ES hatte/Habe ich ein Ziehen in der Leiste - das hatte ich bei allen eingeildeten Anzeichen noch nie.

Meine Mens (wenn sie es denn ist) kam relativ Pünktlich. Es ist jedoch noch immer (seit Samstag) nur eine fanz leichte Schierblutung. Sonst habe ich immer extrem starke Blutungen und die gehen spätestens 1 Tag nach einem Test richtig doll los.

Ich habe schon 2 25er Tests gemacht - negativ

Irgendwie fühle ich mich trotz alledem schwanger - außer dem Ziehen habe ich aber keine Anzeichen außer dem ganz Verdächtigen: Ich habe keinen Appetit mehr auf Süßigkeiten (meine Kollegen habe mich deswegen schon gefragt ob ich krank oder ss sei)

Ich weiß gar nicht warum ich Euch das alles schreibe - vielleicht weil es nach 1,5 jahren einfach zu schön ware und ich mich trotzdem nicht richtig traue zu hoffen.

Wenn es die nächsten Tage nicht stärker wird, teste ich wohl nocheinmal oder gehe zum doc.

#liebdrueck

Beitrag von vishnyanna 12.09.06 - 17:45 Uhr

Hi Gummibärchen,

ich will dir die hoffnung nicht wegnehmen, aber falls du schon über dein NMT bist und die tests negativ sind, dann bist du höchstwahrscheinlich nicht schwanger.
Hast du denn mit morgenurin getestet? Das könnte ewtl. noch ein grund sein, wieso die tests negativ sind.
Falls du dich noch vor dem eigentlichem NMT befindest dann gibts noch hoffnung! Teste einfach in 2 tagen wieder!

Mir ging es ähnlich im letzten zyklus, alles war anders, dann bekam ich auch eine schwache blutung, die nur 1,5 tage statt 3-4 gehalten hat. Ich habe mich danach auch schwanger gefühlt, sogar so schwanger, dass ich am ZT 15 (das war gestern!!) noch einen test gemacht habe:-[
Natürlich negativ...

Na ja, es muss aber bei dir nicht genau so sein, hoffentlich hast du glück und du bist von den jenigen, die einen sehr langsamen HCG anstieg haben (habe es hier ab und zu gelesen).#klee

Alles liebe und viel glück!

Beitrag von gummibaerchen2005 12.09.06 - 18:04 Uhr

Ich weiß, dass hibbeln und verrücktmachen das schlimmst ist...

und ich hatte mir ja auch vorgenommen das ich endlich mal ganz cool #cool bleibe - das geht nicht!

Ich hatte 2 Schlecker-Tests die ab 25 erst ausschlagen - die 10er reagieren früher, denke ich mal? Und ich habe nicht mir morgenurin sondern beide Male Nachmittags getestet.

Einen richtigen NMT gibt es bei mir nicht. Mens kommt immer so zw ZT 30 und 26, und das halt wenn immer gleich richtig heftig. Jetzt bin ich bei ZT 35 oder eben 4 je nach dem ob ich es als Mens zähle oder nicht!