Depressive Stimmung vertreiben

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von betti1977 12.09.06 - 17:56 Uhr

Es ist schon echt deprimierend, wenn alles um dich herum kinder bekommt und man selber irgendwie nicht so reich beschenkt wird.

Wir üben seid 2 Jahren , haben im letzten Jahr zwei FG gehabt und eigentlich habe ich auch keine lust mehr..... Keine Ahnung warum dann öfter darüber nachdenkt, es endlich zu lassen oder warum einen das so traurig macht. Entweder es klappt oder es klappt nicht...... denn mein Leben und meine Beziheung ist schön so wie es ist.

Gesundheitlich ist alles ok..... ist doch echt ätzend .....

Gibts noch mehr von lang übenden mit einbrüchen? komm mir manchmal ganz alleine . Lasst uns die schlechten Gedanken mal schnell vertreiben.

Musste jetzt mal sein, sorry

Liebe grüße an allen den es ähnlich geht. Wird schon !!!

Beitrag von chatta 12.09.06 - 18:24 Uhr

Hey,

ich bin die Meisterin im Depris-vertreiben... einfach ganz laut Gute-Laune-Mukke anmachen, eine Buddel Rotwein auf (wahlweise auch Schoki, Gummibärchen,...) und echt mal die Sau mimen... der Kiwu zeichnet sich oft als Lebensinhalt ab, man ernährt sich sehr gut, nimmt Abstand von Alk und anderen Genussmitteln, kurz: man lebt ein Leben, das NICHT lebenswert ist... soll jetzt nicht heissen, dass ich ohne Alk nicht leben kann, aber mit ist es doch viel schöner... ab und zu, klar!!!

Es ist auch nicht wirklich schwer... Kinder zu bekommen ist das Natürlichste auf der Welt und es soll ja auch einfach sein (sagt man ;-) ). Nicht aufgeben ist die Devise und die dicken Bäuche, die da draussen überall rumkugeln sind ja auch nicht direkt der Inbegriff vom Glücklich-Sein.

Wichtig ist es, nicht zu verzagen, den Kopf oben zu behalten und vor allem:
Die Zeit vor dem Kind (egal, wie lange das auch sein mag) zu nutzen, wie es nur geht!!! Und Traurigkeit stört da nur...


LG
cha

Beitrag von rosinen 12.09.06 - 18:32 Uhr

Hallo ,

hab heute auch schon gepostet weil ich soooooooooooo endlos traurig war, weil ich das Gefühl hatte, dass alles schief läuft momentan.

Aber hier bekommt man schnell aufmunternden Worte und schwupp die wupp gehts einem schon ein bischen besser #huepf

Natürlich weis man, dass man nicht aufgeben darf, aber manchmal muß der Frust einfach raus um wieder Platz zu schaffen für positive gedanken. :-D

Und die Idee von Chatta mit schoko , Wein und Gummibärchen find ich suuuuuuper #hicks

lg Rosi

Beitrag von gummibaerchen2005 12.09.06 - 20:07 Uhr

Mich gibt es nicht anknabbern...........................



aber das mit den Depris kenne ich auch. Und ich habe hier auch schon ganz viele ganz liebe Antworten bekommen. ab und an landet glaube ich jede von uns in so einem Tief.