Enttäuscht von 3-D und schon wieder 2 mal zurückgestuft!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ollara 12.09.06 - 18:23 Uhr

hallo ihr Lieben!

ich war heute das erste mal beim 3-D Ultraschall.
hatte hier schon so oft tolle Bilder gesehen und war ganz gespannt.Tja,leider konnte ich irgendwie kaum was erkennen,obwohl meine Süße sich zeigen wollte. Die Fotots sehen fast aus wie ganz normale ultraschalls nur mit Farbe.Dachte ich könnte auch richtig das gesicht meiner süßen erkennen,aber da muss man schon sehr genau hinschauen.Das war die 60€ nicht wert. Bin sooo enttäuscht.

Dazu kommt noch,dass er mich schon wieder zurückgestuft hat. Erst hatte ich am 22.10 ET(letzte periode 14.01) ,dann wurde ich in der 12 Woche korrigiert und der Et war am 31.10

Heute sagt er mir,dass die Kleine erst um den 11.11 kommt. Wie soll das denn gehen???Nur weil mein Kind villeicht etwas kleiner ist,kann er doch nicht ständig den Termin verschieben oder doch?#kratz
Ich bin heute 33+0 aber laut Ultraschallbemessungen zwischen 31/32 Woche.
Der Fl-Wert liegt bei 6,1 cm und der KU beträgt 29,1cm.Gewicht wurde auf 1850 Gramm geschätzt.Ist das wirklich zu klein für die 34 Woche?
Als er das sah sagte er,oh da müssen wir im Mutterpass ja noch deine letzte Periode umändern (hatte er in der 12 Woche/Korrektur vergessen,also nun 24.01)sonst wäre das Kind unterversorgt und es müsste geholt werden.
Da war bei mir alles durcheinander!Jetzt weiss ich nicht ,ob ich mir Sorgen machen muss oder seinen Berechnungen Glauben schenken soll.Laut den neuen Et-termin am 11.11 hätte ich ja dann meine letzte Periode im Februar gehabt haben müssen. Kann doch alles nicht sein! Irgendwas ist da faul....

Wer kann mich beruhigen und hatte das auch?

Beitrag von schnullerbacke25 12.09.06 - 18:32 Uhr

Das tut mir leid für Dich das Du bei dem ultraschall so wenig gesehen hast.

Meine Tochter wurde damals bei 30+2 auf 1800g geschätzt. Aber man ließt und hört ja sehr oft das die Babys einfach unterschiedlich schwer und groß sind. Meine Tochter wurde damals mit 3430g geboren und Dein Baby wiegt dann vielleicht nur 2800g oder so aber das ist ja immer noch ok.

Wenn Du Dir so unsicher bist dann ruf Deinen FA nochmal an und frag nach wie das sein kann und das Du Dir sicher bist das Deine letzte Periode im Januar und nicht im Februar war. Und sag ihm das er Dir das alles nochmal erklären soll, weil Du angst hast das es deinem Baby nicht gut geht oder lass Dich im KH mal untersuchen und nen Ultraschall machen.

Mach Dir nicht soviele Sorgen es gibt auch kleine Babys.

Lg Anja + Vivien Sophie (bald 3) + #baby 29. SSW

Beitrag von nigicat 12.09.06 - 21:03 Uhr

Mir gings anfangs genau so. Mein FA hatte auch einfach in der 7.SSW die Regel um 2 WO verschoben, und da ich damit nicht klar kam - ich weiß doch was eine Regel ist - hab ich kurzer Hand im KH eine KO machen lassen und die haben mir erklärt, dass man Mens. nicht einfach umdatieren kann, sondern der Eisprung halt später gewesen wär.

Aber laut meiner jetzigen FÄ kann man nur bis zur 13.SSW per U-Schall den Termin umdatieren - denn danach wachsen die Babys unterschiedlich und es würde keinen Richtwert mehr geben.

Ich würde es bald mal wo anders abklären lassen, da du nicht so lange übertragen solltest. - denke ich nach drei Geburten.

lg. und alles Gute sonja 28.SSW

Beitrag von isi2111 12.09.06 - 21:29 Uhr

Hallo ollara!

Also mir gehts genauso wie dir. Ich bekomme auch immer wieder gesagt, das mein kind zu klein ist. #schock Ich mein, das es zu klein ist, ist nunmal fakt, nur ändern kann ich es sowieso nicht. Ich hab auch am 22.10. ET, laut US mittlerweile aber erst am 14.11. Bin jetzt 33+2. Hier sind meine Werte vom US gestern:

BIP: 8,10
FL: 5,92
THQ: 7,51
Gewicht: ca. 1887 gr

Allerdings sind die Werte bei mir net immer so genau, weil ich recht kräftig bin. #schwitz

Lass dich net "gagga" machen von dem ganzen Geschwätz #bla#bla. Reg dich net auf, bringt sowieso nix. Ich mach mich auch ständig verrückt, nur irgendwann dreht man total am Rad und das ist weder gut für dich, noch für dein Kind.
Die Ärztin sagte gestern noch, man kann sowieso nix dran ändern, man muss es nehmen wie's kommt und damit hat sie recht. So lange es deinem Kind doch gut geht, es weiter wächst und keine Auffälligkeiten zeigt, ist doch alles in Ordnung.
Es ist zwar leichter gesagt als getan, aber ich kann mich wirklich in deine Lage versetzen. Und ich glaube nicht, dass wir die einzigen mit zu kleinen Kindern sind.

Also, halt die Ohren steif und lass den Kopf nicht hängen, wird schon alles klappen.
Ich hoffe, ich konnte dich ein wenig aufmuntern.

LG
Isabell mit Maja Katarina inside (34 SSW)

PS: Schade, dass du nicht viel beim 3D-US sehen konntest.
Ich mache nächsten Dienstag 3D-US. Bin mal gespannt ob ich was erkennen kann... #gruebel