Probleme mit Mens nach Schwangerschaft (jetzt 8 Monate her).Hilfe!!!

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von micha1980 12.09.06 - 19:06 Uhr

Brauche mal eure Hilfe habe enorme Probleme mit der Mens.
Mein kleiner Wurm ist jetzt 7 Monate, ich bekomme ca. 1 Woche bevor die Tage einsetzen schon Rückenschmerzen,
so das ich kaum stehen kann, dann einige Tage vorher
Bauchkrämpfe, dann kommen auch noch Verdauungsprobleme
dazu(weiß nicht ob es was dammit zu tun hat), das heißt ich hab dann normle Verdauung eben nur 6 mal am Tag.

Habe vor der Schwangerschaft Hormonprobleme gehabt und meine Tage gar nicht bekommen, dafür eben jetzt sehr heftig.

Was kann ich tun, was sollte ich tun, ´kann die verdauung da
so mitspielen? Hab das jetzt schon zum 2 Mal so heftig.
Liege dann auch einige Tage fast flach.

Liebe Grüße Micha

Ach ja 2 Monate nach der Geburt hatte ich schon mal so Probleme da hatte ich dreimal hintereinader Brechdurchfall,
da hatte man Verdacht auf Reizmagen hat sich aber gelegt.
Jetzt ist die Verdauung ja auch normal, eben nur häufiger:

Danke schon mal Micha

Beitrag von raindrops2 12.09.06 - 22:39 Uhr

Hallo Du!

Als ich nach meiner Schwangerschaft die Periode wieder bekam, hatte ich die ersten beiden Male auch Übelkeit, Brechreiz und Durchfall.
Meine Frauenärztin hat mir daraufhin eine andere Pille verschrieben und die Beschwerden waren verschwunden.
Meine Ärztin sagte, es könne sich nach der Entbindung (bei mir wars ein Kaiserschnitt) Schleimhaut der Gebärmutter am Darm festsetzen, daher der Durchfall und die Magenschmerzen. Ob´s das jetzt letzendlich war oder nicht weiß ich nicht.

Ich drück Dir jedenfalls die Daumen, daß bei Dir die Beschwerden auch irgendwann wieder verschwinden, so wie bei mir.

Alles Liebe!
SILVIA

Beitrag von kascha912 13.09.06 - 08:49 Uhr

Hallo Mich,
eine Frage hätte ich noch: Verhütest Du aktuell mit Hormonen?

Jedenfalls möchte ich Dir den Tip mit Mönchspfeffer geben, ein Heilkraut. Google doch mal danach.
Es hilft bei Regelbeschwerden und hilft, einen unregelmäßigen Zyklus einzupendeln.

Z.B. als Tabletten freiverkäuflich. Ich empfehle einfach mal "Agnucaston" v. Bionorica.

Alles Gute!
- Katja