Wasser in den Beinen - was tun???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sabrinamausi 12.09.06 - 19:56 Uhr

Hallo liebe werdenden Mamis,

oh mein Gott!!! Ich bin erst in der 26. SSW und hab schon Wassereinlagerungen in den Beinen! #schock :-[ Ich dachte das kommt erst gegen Ende der Schwangerschaft. #heul

Hab fast schon so dicke Waden wie mein Freund... doch der ist Fußballer!!! #schock #heul

Was kann man dagegen tun???

Liebe Grüße
Sabrina + #baby (26. SSW)

Beitrag von schnubbelfrau25 12.09.06 - 19:59 Uhr

Hallo

Meine freundin macht es immer so

Reis kochen ohne salz

Und sie hat kein ärger mehr!! Zwar nicht gerade lecker aber es hilft

Beitrag von hebigabi 13.09.06 - 07:59 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&id=369726&pid=2440969

LG

Gabi

Beitrag von 813 12.09.06 - 20:04 Uhr

ich sag nur eins Beine hochlagern,viel Gehen....











LG Özlem

Beitrag von kati_n22 12.09.06 - 20:05 Uhr

Das mit dem Reis sollte man nicht mehr machen, gerade salzarm ist auf Dauer eher schädigend.
Kartoffeln mit Quark sind gut . Achte auf eiweiss und ausreichend gesalzene Kost.

LG
Kati

Beitrag von schwalbenvogel 12.09.06 - 20:14 Uhr

Hallo,

Füße hochlegen wann immer es geht, Wechselduschen machen.

Zum Schluß der SS kann man fast gar nicht mehr dagegen unternehmen, ich hab es ganz arg in den Fingern und in den Füßen.#schmoll
Salzarm ist genau verkehrt, kann ich mich meiner Vorrednerin nur anschliessen.

Wünsch Dir weiterhin eine schöne SS

LG Tanja 37 SSW #baby ET -27 #schwitz #freu

Beitrag von sabrinamausi 12.09.06 - 20:19 Uhr

Danke für die Tipps!

Leider hab ich einen Bürojob und kann dort nicht wirklich die Beine hochlagern und komm auch nicht oft dazu aufzustehen. Naja... es sind ja nurmehr 3 Monate... wäre aber froh, wenn ich schon so weit wäre wie du!

LG
Sabrina

Beitrag von awapuhi 12.09.06 - 20:20 Uhr

Was tun? Die Suchfunktion benutzen und die Ratschläge von Hebigabi durchlesen und um Gotteswillen keine Reis- oder Obsttage machen.

LG
awapuhi

Beitrag von angelina_78 12.09.06 - 20:26 Uhr

Hallo,

ich habe oft im Toten Meersalz gebadet und das hat mir geholfen. War ein Tip meiner Hebamme!

Viel Glück :-)

Beitrag von awapuhi 12.09.06 - 20:29 Uhr

Yepp, habe ich heute auch wieder gemacht, wünschte nur ich käme auch noch alleine aus unserer Miniatur Badewanne raus #heul.

LG
awapuhi

Beitrag von peicky2004 12.09.06 - 20:30 Uhr

Hallöchen.Ich hatte es auch als es so warm war.
Meine FA sagte mir ich soll meine Beine hochlegen...HAHAHA ...ist mit nem Kleinkind garnicht so einfach.
Sie meinte aber auch das es in der Apotheke einen speziellen Tee gibt.Mit 3 oder 4 Kräuter.Musst Du Dich mal erkundigen,ansonsten mal nen Kartoffeltag einlegen.Nur gekochte Kartoffel essen ...keine Bratkartoffel...nur gekochte.
Oder ein warmes Bad nehmen,,,aber kein heisses.


Viel Glück..Ich hatte es aber schnell wieder im Griff...nun machen mir Krämpfe zu schaffen..trotz Magnesium.

LG Brina 32.SW

Beitrag von ivonella 12.09.06 - 20:37 Uhr

Hallo!

Bin zwar keine werdende Mama mehr#hicks, sondern bin schon seit März Mama#freu, kann mich aber noch gut an meine Schwangerschaft erinnern#augen.
Hatte auch sehr viele Wassereinlagerungen, man hat kaum mehr die Knöchel gesehen, ich kam in fast keinen Schuh mehr rein, die Hände sahen aus wie aufgeblasen und mein Gesicht erst#schock.

Bei mir hat Akkupunktur geholfen#freu. Bei uns im Geburtsvorbereitungskurs (da mehrere das Problem hatten) hat die Hebamme uns immer zwei Nadeln ins Bein gesteckt (für ca. eine halbe Stunde), das tut nicht weh, dann haben wir meistens einen Film gesehen (z.B. über eine Wassergeburt) und danach wurden sie wieder rausgenommen. Es geht zwar nicht ganz weg, aber es war deutlich reduziert.

Hoffe konnte ein bisschen helfen

LG Ivonne & #baby Anna Celine (6 Monate)

Beitrag von sassiputz 12.09.06 - 21:02 Uhr

Hallo Sabrina,

mein FA sagt, ich soll viel Wasser mit einem niedrigen NaCl-Gehalt trinken. Brennesseltee ist auch in Ordnung.

Meine Hebamme hat mir den Tip gegeben, eine ganze Schlangengurke mit Schale zu essen. Das mache ich öfter mal und muss dann den ganzen Tag ständig zur Toilette rennen ;-).

LG
Saskia

Beitrag von hebigabi 13.09.06 - 07:58 Uhr

In deinem Fall kann ich dir nur dringenst dazu raten, die Kompressionsstrümpfe verschreiben zu lassen und sie im Büro auch zu tragen.

Und wenn dein Gyn. sie nicht verschreibt- manchmal stellen die sich auch an- dann frag deinen HA.

Ansonsten leb mal nach diesen Richtlinien:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&id=369726&pid=2440969

LG

Gabi