Fieberäpfchen, wann wirken die ...???!!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von woukymum 12.09.06 - 20:14 Uhr

Hallo Ihr lieben,

meine kleine hat heute leider akut eine ohrenentzündung bekommen, mit mittlerweile 39,3 C fieber.

War schon mit ihr beim kia heute morgen, jetzt aber mal noch ne frage,

wann fangen die zäpfchen eigentlich an zu wirken, wenn man die gegeben hat?

Hat um ca. 19.15 Uhr ein paracetamol 250 mg. bekommen, und jetzt grade 20.00 Uhr fühl ich ihr im schlaf nochmal übers köpfchen und sie ist noch immer knallewarm.

Wann senken die teile denn nochmal, dachte es würde nur ca. ne halbe std. dauern....!!!!

sorry bisschen lang geworden
#dankedanke für eure antworten tanni #schwitz

Beitrag von letizia1979 12.09.06 - 20:44 Uhr

Hallo!
Hatte die zäpfchen auch anfangs,hat lang gedauert bis die wirkten,genau weiß ichs nicht mehr.Doch als meine Tochter die nicht mehr wollte ließ ich mir die Zäpfen als saft verschreiben und die wirken innerhalb einer halben stunde.
Das Zeug ist super ,lass dir doch lieber den saft verschreiben:Aber jetzt ist ja alles zu,probier mal wadenwickel.
Gute Besserung!!!#klee

Beitrag von woukymum 12.09.06 - 20:54 Uhr

Lieben Dank für deine Antwort!

Jetzt schläft sie, würde ich ungern Wadenwickel machen, da sie davon sicherlich wach wird.

Heute mittag habe ich ihr den Nurofen Fiebersaft versucht zu geben, den sie mir fast vollständig ins Gesicht gespuckt hat!!!#augen#schock

Da dacht ich mir, zur Nacht hin gebe ich lieber ein Paracetamol, da hat sie wenigstens die volle Dosierung drin!

Naja, mal abwarten, was mir die nacht noch so bringt, wenn sie noch zwischendurch wach wird, mache ich mal wadenwickel!

LG Tanni

Beitrag von glitzi 12.09.06 - 21:02 Uhr

Hallo Tanni,

ich kann meiner "Vorschreiberin" nur zustimmen, der Fiebersaft wirkt echt schnell, so in ner halben Stunde etwa.
Ich gebe meiner Tochter , wenn sie mal hohes Fieber(ab 39grad) hat, denF.saft von Nurofen(Orangengeschmack).
Ich lasse mir bei KA auch immer welchen verschreiben, da er nach Anbruch nur 3 Monate haltbar ist, so hab ich im Notfall immer was da;-).

Gute Besserung deinem Kind

Susan und #sonneschein Franziska(*19.10.2002), die morgen nach einer Woche zuhause sein wieder in Kita geht( war erkältet#augen)

Beitrag von woukymum 12.09.06 - 21:10 Uhr

Danke Dir ganz herzlich für Deine Post!

Hoffe auch, dass es schnell vorbei geht!!!

Bin immer ganz durch den Wind, wenn die Mäuse was haben!!!

Beitrag von jessy02 13.09.06 - 14:53 Uhr

Hallo!

Ich gebe inzwischen bei meinen Kindern nur noch Fiebersaft, wenns denn wirklich nötig wird. Bei dem Saft weiß ich, dass der "drin" bleibt *g*.

Der Saft wirkt innerhalb einer halben Stunde etwa. Ich merke, wann das Fieber fällt, weil beide dann ziemlich zu schwitzen beginnen.

Die Zäpfchen brauchten länger, so etwa 45 Minuten. Aber die müssen sich ja auch erst auflösen...

Liebe Grüße
jessy