Eine Frage zur Akkupunktur...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lolli14 12.09.06 - 20:43 Uhr

Ihr Lieben!#blume

Ich bin in am Donnerstag in der 37. SSW und wollte eigentlich ab nächste Woche Akkpunktur machen.

Es ist meine zweite Schwangerschaft und ich habe die erste Geburt ohne vorhergehende Akkupunktur gemacht.
Wurde allerdings nach Geburtsstillstand ein Kaiserschnitt.

Jetzt würde ich gerne einfach alles möglich tun, was ich in der ersten Schwangerschaft nicht gemacht habe...

Meine Frage an Euch ist eigentlich nur:
Wie sind eure Erfahrungswerte mit Akkupunktur! Hat es euch geholfen...

Vielen Dank schon mal für eure Antwort,
#herzlichst, Jes

Beitrag von meinracker 12.09.06 - 20:53 Uhr

hallo jes,
hab grad heute meine erste sitzung bekommen. ich kann also noch gar nichts von erfahrung berichten aber vielleicht was ich so gehört hab.
nur gutes!!! soll der absolute renner sein! der muttermund wird irgendwie schneller weich was dazu führt, dass die geburt nicht 10 -14 stunden dauert sondern nur so ca 5 - 7std. allerdings soll dies nur bei erstgebärenden wirken. da deine erste keine spontane war, kann ich nicht sagen ob dies nun auch für dich gilt. frage mal deine(n) FA.
viel glück und alles gute
nic #blume

Beitrag von musas.mom 12.09.06 - 21:11 Uhr

hi jes

also, meine hebamme hat mir nach dem blasensprung akkupunkturnadeln gesetzt, da ich (fast 12 stunden danach noch immer) keine wehen bekam. bald darauf ging`s los. ok, vielleicht wär`s auch so gegangen, aber ich war echt begeistert von der methode.

meine hebamme selbst hat vorbereitend für die geburt ihres zweiten kindes auch akkupuntur machenlassen und meinte die zweite geburt war wesentlich schneller und einfacher als die erste!

ich denke schon, dass akkupunktur hilfreich sein kann.

alles gute#klee

lg

musas.mom

Beitrag von matzzi 12.09.06 - 21:58 Uhr

Hallo

ich hab deinen beitrag grad zufällig gelesen. meine kleine ist schon im juli auf die welt gekommen.

ich hab 5 sitzungen akkunpunktur gehabt. geburtsvorbereitende und auch gegen meine wassereinlagerungen. dich hatte bei der geburt von skye wzar schon 24 stunden leichte wehen, aber als wir im krankenhaus waren und der muttermund leicht geöffnet war, ab da hat es nur noch etwa 5 stunden gedauert.

ich weiß natürlich nicht wie es ohne akkupunktur gewesen wäre. aber ich denke schaden kann es nicht.

LG matzzi mit skye