Umfrage: wie haben Eure kleinen gelernt mit dem Bobbycar zu fahren?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von astrostern18 12.09.06 - 20:51 Uhr

Hi, ihr Lieben.#liebdrueck

meine frage seht Ihr oben!


#danke für Eure antworten?

Mfg. astrostern18 + kleines #stern Yannick

Beitrag von lena820 12.09.06 - 20:59 Uhr

Draufgesetzt und sitzengelassen...:-)

im Ernst! Meine Tochter wusste lang nicht, wie man mit den Beinen anschiebt, geschweige denn, wie man lenkt! Meine Versuche, es ihr zu zeigen, sind kläglich gescheitert...
da hab ich sie einfach drauf sitzen lassen und mich nicht mehr eingemischt. und siehe da, mittlerweile fährt sie auf der Terrasse auf und ab, dass ich mir echt überlege, ob ich nicht besser eine Geschwindigkeitsbeschränkungstafel aufstelle samt Überholverbot...#schwitz ;-)
Mein Sohn hat das Bobbycar fahren schneller gelernt, wahrscheinlich das Jungs-Gen!!?? ;-)

LG und gute Fahrt
Lena

Beitrag von ceebee272 12.09.06 - 21:02 Uhr

Hi,
sie hat den Bobby Car zur Taufe bekommen, da war sie 1/2 Jahr alt. Zu Weihnachten (da war sie 9 Mon) haben wir ihn dann in Betrieb genommen. Sie hat sich drauf gesetzt und liess sich schieben, bis sie irgendwann rückwärts gefahren ist. Nach ca. 2 Monaten hat sie das Prinzip dann verstanden und ist vorwärts gefahren. Jetzt ist sie 1,5 Jahre alt und nun klappt es auch mit dem Lenken und Einparken. :-)
LG Carmen und Sophie 11.3.05

Beitrag von kirchbergc 12.09.06 - 21:21 Uhr

Hallo,

ja irgendwie von allein. Conrad bekam zum ersten Geburtstag sein Bobycar und legte die Füße hoch und ließ sich durch die Gegend schieben. Danach schaute er das Auto für mehrere Monate nicht mehr an , weigerte sich sogar sich drauf zu setzen! #heul

seit zwei bis drei Wochen zeigt er auf das Auto, setzt sich und fährt los, noch nicht schnell aber immer hin. Lenken ist noch nicht so richtig, aber das Lenkrad selbst wird ständig hin und hergerissen, also bald hat er es dann mit der Richtung auch raus.
Aber auch da hat wohl jeder sein eigenes Tempo.

Liebe Grüße Corinn mit Conrad (15 Monate)

Beitrag von nytestar 12.09.06 - 21:24 Uhr

Wirklich ganz einfach:

hinstellen und abwarten, was kommt.

Damian konnte damit fahren, bevor er allein laufen konnte. Das größte Problem für ihn war das Draufsetzen. Sein Bobbycar hatte die dumme Angewohnheit, einfach wegzurollen....;-) Er ist anfangs auch rückwärts gefahren. Hab ich schon von mehreren Kiddies gehört.

LG
Jennifer

Beitrag von tomkat 12.09.06 - 22:02 Uhr

Draufgesessen und losgeschossen. Keine Probleme.

Beitrag von edea 12.09.06 - 22:11 Uhr

Hallo!

Wir haben seit heute auch ein Bobbycar.

Ich hab Lukas heute ausgiebig gezeigt, wie man damit fährt #hicks.. nun ja, ich hatte sowas als Kind nicht, und irgendwie muss man das ja aufarbeiten. #schein

Er lässt sich gern darauf durch die Gegend schieben und ist von der Hupe ganz begeistert. #huepf

LG
Edea und Lukas * 14.07.05

Beitrag von ratpanat75 12.09.06 - 22:17 Uhr

Hallo,
Marcos hat jetzt zu seinem ersten Geburtstag einen geschenkt bekommen.
Er hat sich draufgesetzt, seine Schwester hat ihn gerufen und er ist losgefahren.
Allerdings lässt er sich lieber schieben ;-) oder stellt sich oben drauf #schock.

lg

Beitrag von luzy77 12.09.06 - 23:24 Uhr

Draufgesetzt und gewartet. Irgendwann mal ein bißchen geschoben und dann ist er losgerollt. Mittlerweile fährt er (24 Monate) Laufrad und das hat er sich alleine beigebracht. Stand in seinem Zimmer und irgendwann kam er damit angefahren.


Gruß

Tanja

Beitrag von elofant 13.09.06 - 08:43 Uhr

Drauf setzen - und los gings! Ohne Probs.