*DRINGEND * BLazer+Stola- > wie pfiffig kombinert / plaziert ??

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von wenke77 12.09.06 - 20:57 Uhr

Hallo!

hatte schon 1-2 mal Eintrag deswegen gehabt, doch leider war nichts aussagekräftiges dabei....

Ich heirate Mitte Oktober und habe zum Kleid Stola. Jetzt suche ich noch weisse Jacke Art Blazer oder ne Strickjacke. Gern möchte ich die Stola mit Jacke kombinieren, doch ich weiss nicht wie es toll kombiniert gut aussehen könnte.

Da Stola nur sehr dünn, möchte ich auch Jacke.

Wie habt Ihr ( evtl.Bilder in Eurer VK?) dies kombiniert?

Die Fotos möchte ich mal mit Jacke, mal mit Stola.
Möchte es aber so harmonisch kombiniert haben, da ich nicht immer zum auto wg Jacke oder Stola möchte...

Ich hoffe, ihr versteht mich und gibt mir viele hilfreiche Tipps!!!!!

VG * 12-10-06 *

Beitrag von tinalein123 12.09.06 - 21:02 Uhr

Also ich würde beides mitnehmen, aber nur entweder-oder tragen.

Beides zusammen sieht sicher nicht gut aus.

Meine Schwägerin hatte zur Silberhochzeitsandacht in der Kirche ein kleines Kurzjäckchen über ihrem fast schulterfreien Kleid und für abends dann eine Stola.
Letztere auf dem Rücken geknotet - sah in meinen Augen fürchterlich aus, denn eigentlich sollte eine Stola ja leicht über den Schulter liegen und mit den angewinkelten Armen gehalten werden.

Bei einer anderen Silberhochzeit hatte die "Silberbraut" ein tolles Abendkleid an und die Stola unter die Träger gesteckt, so dass sie immer im richtigen lockeren Winkel über den Schultern lag, aber nicht rutschen konnte. Fand ich viel schöner, als den Rückenknoten meiner Schwägerin.

Beitrag von percanta 12.09.06 - 23:51 Uhr

Hi,
ich finde nicht, dass Stola UND Jacke zusammenpassen, und schon gar nicht pfiffig...
Jacke würde ich (je nach Kleid und Statur natürlich) vielleicht einen Bolero nehmen, in Strick oder im Material des Kleides.
Jacke ist - wenn es kein Kostümblazer ist! - jugendlicher, Stola eleganter.
Blazer zum Kleid.. geht eigentlich gar nicht.. .
Ich würde von der KOMBI von beidem absehen.
Grüße, Percanta (im Juli 04 geheiratet, Temperatur unter 15 Grad, Nieselregen, schulterfreies Kleid ohne Stola / ohne Jacke, dank Adrenalin nicht gefroren ;-) )

Beitrag von percanta 12.09.06 - 23:57 Uhr

PS noch was, hab jetzt Deine VK angeguckt und Dein Kleid gesehen #freu
also, das ist ein Kleid mit hoher Taille - darüber würde ich auf keinen Fall einen Blazer oder eine lange Jacke anziehen! Das macht dir die ganze Silhouette kaputt!
Wenn überhaupt Jacke, würde ich bei Bolero bleiben, der maximal da abschließen sollte, wo die Taille sitzt. Ich kenn jemanden, der Boleros extra näht oder strickt (für Hochzeitskleider), aber Du wohnst nicht zufällig in Südniedersachsen?
Alternative: Zähne zusammenbeißen, solange Du schön sein willst :-) und nur die Stola nehmen, und wenn es dann am Abend ZU kalt sein sollte, warmtanzen oder das Jacket vom frischen Ehemann ausleihen...
Ehrliche Meinung, es wär mit einer normallangen Jacke schade ums Kleid...
Alles Liebe
Percanta

Beitrag von percanta 13.09.06 - 00:06 Uhr

Und nochwas... TEXT ZU...
Du hast weiter unten zu Unterwäsche / Durchscheinen etc gepostet. Mein Kleid war zwar etwas "dicker"; aber dennoch durchscheinend (was ich beim Unterwäsche-Probieren merkte), und vor allem unterhalb des Bauchnabels so eng anliegend, dass sich die Wäsche durchgedrückt hat - weiß schimmerte als weißes Dreieck, Spitze und Nähte drückten durch.
So kam ich letztlich zu einem Nichts von hautfarbenem Stringtanga ohne Spitze und Co (hautfarben... super-ih-bah-Farbe, aber das beste unter Weiß, man staunt), und dazu wie geplant hautfarbene ("make-up") halterlose Strümpfe. Mit Kleberand, halten super.
BH brauchte ich nicht, da Stoffschalen ins Kleid genäht waren und ich nicht so ausladend bin ;-)
Ich hab die Wäsche mit Kleid probiert und immer wieder gestaunt, WAS man alles durch Kleid und Reifrock sehen kann!
Also, bei Transparenz oder enganliegendem, weißem Stoff kommt fast nur hautfarbe und entweder Tanga oder Panty in Frage, damit sich nichts abdrückt.
Das noch dazu, nun aber gute Nacht
Percanta

Beitrag von lole79 13.09.06 - 08:16 Uhr

Ich muß percanta voll recht geben!! Würde auf keinem fall bedes nehem! Entweder Bolero oder stola!! Sonst sieht es so aus als ob du dich nich entscheiden konntest. Mit einer Stola ist man doch gut bedient!! Außerdem ist man die ganze Zeit ja eh in Räumen also wird dir nicht zu kalt sein!!!

Beitrag von wenke77 13.09.06 - 14:37 Uhr

Herzlichen Dank für die dataillierte Antwort!!!

... Blazer würde ich danach, schon wg weiss nicht mehr anziehen...

Bolero wäre Option, allerdings hapert es noch bei der bildlichen Vorstellung, wie ich Bolero mit Stola trage.

Möchte Stola auch nicht so links und rechts unter die Träger gewurschtelt haben, aber trotzdem Halt!


Gehe demnächst in Wäschegeschäft mit dem Kleid; Beraterin meinte auch schon, dann ** hautfarben ** ...

#danke

Beitrag von percanta 13.09.06 - 14:54 Uhr

Hallo Wenke,
nochmal - ich würde auch Bolero und Stola nicht GLEICHZEITIG tragen. Nur wenn Du beides möchtest, würde ich Dir als JACKE den BOLERO nahelegen - statt Blazer etc., weil ein Blazer vom Schnitt nicht zu Deinem Kleid passt. Aber auch den Bolero nicht mit Stola kombiniert. Die kannst Du Dir, wenn Du eine Jacke anhast, ja fast nur noch um den Hals schlingen... #kratz
Wenn ich Stola getragen habe (nicht bei meiner Hochzeit, nur als Gast), hab ich sie mir entweder einfach um die Schultern gelegt, oder später - wenn man beim Empfang oder so herumstand - einmal unten um den Unterarm gewickelt, oder man kann sie auch so nehmen, dass man entweder vorne einen lockeren Knoten macht oder sie quasi "falschrum" tragen und den Knoten hinten machen. Elegant ist aber nur die Variante um die Schultern legen... Gut ist, wenn die Stola etwas steifer ist (Wildseide zB steht gut), aber bei dem fließenden Stoff Deines Kleides fließt sicher auch die Stola.
Was noch möglich wäre: Steck sie mit einer kleinen Nadel (entweder ganz dezent, mit einer winzigen Perle drauf oder so oder ganz offensichtlich mit einer Brosche oder Stoffblume) vorne fest (am Träger oder wo der Träger ansetzt), zumindest auf einer Seite, dann kann sie Dir zumindest über diese Seite nicht abhauen.
Stolen aus fließenden Stoffen sind leider keine stabile Angelegenheit... Ich würde Dir auf jeden Fall raten, Dich ein bisschen an sie zu gewöhnen und sie jetzt schon mal zu Spaghetti-Tops oder so zu tragen, damit es für Dich natürlicher wird, sie zu tragen.
EIne tolle Hochzeit
wünscht Percanta