Erkältung, 7 Monate altes baby :(

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von muschelpuschel 12.09.06 - 21:07 Uhr

Hallo alle zusammen,

meine kleine ist total erkältet :( hat aber keine Temperatur. Habt ihr vielleicht Tipps was man machen kann, damit sie u.a. besser atmen kann?
Bin für jeden rat dankbar.


Liebe Grüße, Muschelpuschel + Josephine (die gerade mal ein wenig schläft) #schmoll

Beitrag von haeschen_77 12.09.06 - 21:18 Uhr

Hallo!

Bei Schnupfen hilft uns immer eine Zwiebel. Eine Zwiebel kleinschneiden, in eine Schale legen und unter das Bett stellen. Der "Zwiebelduft" lässt deine Kleine wieder schön durchatmen. Stinkt zwar wie irre, hilft aber! Probiers mal aus!

Alles Gute für Euch!

Birte mit Jan-Ole #cool(6) und Jannes #freu(16 Monate)

P.S.: Ansonsten schwöre ich bei Erkältung (und auch bei anderen "Wehwehchen) auf die Schüßler Salze. Habe ein kleines Handbuch und die ersten 12 Salze hier! Hilft super!

Beitrag von nickilouis 12.09.06 - 21:20 Uhr

Ich mache mir jetzt bestimmt viele Feinde: aber ich nehme für eine wirklich kurze Zeit Nasivin für Babys.

Liebe Grüße
& gute Besserung!
Nicki

Beitrag von katrin1975 12.09.06 - 21:22 Uhr

Hallo,
ich habe das gleiche Problem mit meinem Kleinen. Ich war beim KIA. Er hat ihm Nasentropfen(Olynth) und Hustensaft(Prospan,ist ein Trockenextrakt aus Efeublättern) verschrieben. Ich muß sagen,durch den Hustensaft löst sich der Husten ganz gut,aber den Schleim abhusten,kann er ja noch nicht. Von daher röchelt er immer,wenn er zuviel herumtollt. Ich hoffe,dass es bald weggeht und deiner kleinen Maus wünsche ich auch gute Besserung.
LG Katrin

Beitrag von petra.bl 12.09.06 - 23:32 Uhr

hallo!

wir haben gerade dasselbe durchgemacht.
seit letzten dienstag nacht gehts schon so... unsere maus wacht mitten in der nacht auf einmal schreiend auf weil sie keine luft mehr bekommt.
mittlerweile wissen wir auch wieso - sie hat einen zahn bekommen!!! juhuu, es ist ihr erster. ist gestern endlich durchgebrochen!
fieber hatte sie zum glück auch keines! kann es sein daß deine süße ebenfalls einen zahn bekommt?

nunja, hier mal all die sachen die wir versucht haben um es ihr zu erleichtern.
erstens einmal haben wir unter ihre matratze eine decke gestopft, damit sie mit dem oberörper etwas höher liegt. so bekommen sie ein bisserl besser luft.
ausserdem hab ich immer einen zwiebel aufgeschnitten und es in ein kleines sackerl ober ihrem bett aufgehängt. ich hab auch noch jeden tag ein paar geschirrtücher nass gemacht und sieebenfalls neben ihrem bett aufgehängt, damit die luft nicht so trocken ist. und das fenster haben wir auch immer offen gehabt (oder zumindest gekippt wenn es sehr kalt war), denn frische luft tut gut!
so das war mal das zimmer in dem sie schläft!
von der apotheke habe ich mir homöopathische globuli geholt (luffa operculata D6), die haben bereits nach einer viertel stunde ihre wirkung gezeigt. die nase war vorher nämlich total oben drinnen verstopft, und mit den globuli hat sich alles gelöst und ist runtergekommen. sie haben mir auch noch ein nasenspray (otrisal baby) mitgegeben, welches ich jedoch nur ein einziges mal angewendet habe. ist ziemlich brutal wie das raufschiesst in die nase.
aber was ich noch gemacht habe ist mit engelwurzbalsam ihre nasenflügel eingerieben, immer wieder wenn ich daran gedacht habe, aber vor allem beim schlafen legen. das ist so etwas ähnliches wie menthol und es hilft ihnen, durch die nase atmen zu können - hat wirklich super geholfen.
und obwohl es heißt man soll so kleinen babys kein wick vaporub raufschmieren weil es zu scharf ist, habe ich es doch getan. zumindest nicht in der menge die angegeben ist (1/2 TL), sonder viel viel weniger. hab grad nur ein bisserl was auf meinen finger getan und sie damit immer abends auf brust und rücken eingeschmiert. und ich glaube das hat ihr trotzdem auch sehr geholfen (und scheinbar auch nicht geschadet).
einmal täglich hab ich sie auch in ein kamillenbad gesetzt, auch das wirkt wunder. am morgen hatte sie nämlich immer eine total verkrustete nase, und komplett zu. hab dann immer einen ganzen topf kamillentee (stark dosiert) ins badewasser gescgüttet und sie darin ein bisschen plantschen lassen. und ich muß sagen das hat am besten geholfen. aus der nase ist bereits nach ein paar minuten alles gleich so herausgeronnen, die verkrustungen haben sich total gelöst und sie hat wieder fein atmen können.
und kochsalzlösung oder muttermilch hab ich ihr tagsüber auch ab und zu einen tropfen reingeschwindelt in die nase. dann hat sie immer einen ordentlichen patzen rausniesen müssen. wir hatten dann zwar immer krieg sobald ich mich mit einem tuch ihrer nase näherte, doch was sein muß muß eben sein.
und nachdem gestern der zahn durchgebrochen ist ist es ihr heute eigentlich schon deutlich besser gegangen.

also, alles gute deiner kleinen süßen,
vielleicht hab ich dir ja ein paar hilfreiche tipps anbieten können!
lg petra

Beitrag von kruemel 13.09.06 - 00:52 Uhr

Hallo!

Haben zur Zeit das gleiche Problem.

Ich habe in der Apotheke Otriven für Säuglinge gekauft.
Ich weiß selber wie schlimm es ist, wenn man nachts nicht schlafen kann weil man keine Luft bekommt.

Die Nasentropfen gebe ich ihr einmal morgens nach dem Aufstehen und einmal abends vorm Schlafengehen ( in jedes Nasenloch 1 Tropfen )
Das klappt super und so kann mein Schatz wenigstens gut schlafen. Ach ja, und dann habe ich noch so einen Sauger, um den Schleim aus der Nase abzusaugen, weil sie sich ja nunmal noch nicht die Nase putzen kann :-p ! Gibt es bei DM für 1,95 Euro, glaub ich. Hilft auch gut, du mußt dabei nur das jeweils andere Nasenloch gut zuhalten!!!


LG Kruemel

Beitrag von boribon 13.09.06 - 01:50 Uhr

Hallo, hoffe euch geht's bald wieder besser.

Ich habe fuer meinen Kleinen in der Apotheke einfach eine Salzloesung gekauft. Meerwasser, etc. Gibt's als Spray oder direkt von der Apo abgefuellt in Flaeschchen mit Pipette. Haelt zwar nicht so lang wie ein Spray, macht aber ein besseres Gewissen. Bei Sprays denkt man immer gleich: Chemie!

Also, Salzloesung eintraeufeln und Taschentuch (oder Pumpe) bereithalten ;o)

Gute Besserung und LG, Boribon