Hundemüde, will aber mittags nicht mehr ins Bett...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kombifahrer 12.09.06 - 21:23 Uhr

Hilfe! Hatte oder hat vielleicht jemand das gleiche Problem? Meine Tochter (24 Monate) weigert sich seit ca. zwei Wochen den Mittagsschlaf zu halten. Eigentlich kein Problem, wenn sie nicht wirklich supermüde wäre, dadurch übellaunig ist und mir den letzten Nerv raubt #schwitz. Nachts haben wir kein Problem, d.h. sie geht problemlos ins Bett und schläft durch. Habe also nicht das Gefühl, dass das Problem mit dem Bett zu tun hat. Aber sobald ich Mittags versuche, sie hinzulegen, schreit sie "wie am Spiess"' #schrei und an Schlaf ist nicht zu denken. Schreien lassen will ich sie nicht.
Ist es nur eine Phase? Wer hat einen Rat?
Gruss kombifahrer


Beitrag von maeuschen27 12.09.06 - 21:31 Uhr

hallo ich glaube das ist inmoment nur so eine phase,den ich habe das gleiche problem meine tochter ist jetzt 19 monate alt#schwitzund meinete sie wäre ja schon soooooooooooooooooooooooooo groß;-)das sie keinen mittagsschlaf mehr bräuchte#schwitz


ich kenne das mit den nerven,den die liegen bei mir momentan auch sehr blank am boden:-[

naja machen wir das beste drauß und freuen uns auf abend wenn sie im bett liegen und friedlich schlummern:-p


liebe grüße

tanja und alina(09.02.2005)


p.s.ich gehe mit ihr jeden tag auf den spielplatz da geht es mit dem nerven:-p

Beitrag von kombifahrer 12.09.06 - 21:49 Uhr

Danke, es beruhigt mich ein wenig, dass ich nicht ganz alleine dastehe. Ich halte mir auch immer vor Augen, dass ich einfach froh sein kann, ein gesundes Kind zu haben. Aber es zehrt halt ziemlich an den Nerven. Wir sind dann heute auch (trotz drei Körben Bügelwäsche etc. #augen) eine Stunde radgefahren. Hat gutgetan - beiden. Hoffen wir gemeinsam, dass die Phase ein schnelles Ende nimmt.

Lg
patty + eva (09.09.2004)

Beitrag von jenna20 12.09.06 - 21:43 Uhr

Hallo,

ich musste schon ein wenig schmunzeln, weil es bei unserer Kleinen 2 Jahre genauso ist. Aber leider schon seit 4 Wochen!!

Wir finden keinen Trick, damit sie nicht doch mittags kurz schläft. Ausser wir fahren mit dem Auto nachmittags einkaufen, da schlummert sie dann meistens sofort für 20 minuten oder so.#augen
Ein wenig hilft es.
Aber wir sind auch schon nervlich sehr seeeeeehr angespannt und noch ist keine Entspannung in Sicht #gaehn
Leider...
Wobei man doch richtig sieht das Sie hundemüde sind und es ihnen nach dem Schläfchen mittags besser gehen würde.

LG und viele Nerven Dir schicke
Jenna

Beitrag von waldfrau1972 12.09.06 - 21:48 Uhr

Hi Kombi,

uns gehts genauso, leider.Mein Kleiner ist 19 Monate.Nur wenn ich nachmitags Auto fahre schläft er, ansonsten keine Chance!

Ich hoffe auch das geht mal wieder vorbei.Alles Gute für euch.

lg katja