Mein Kleiner wird ständig von einen Jungen gehaut!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von 28058 12.09.06 - 22:07 Uhr

Hallo

Hab da ein riesengroßes Problem mit dem Kleinen meiner Freundin. er ist um 2 Monate älter als mein Sohn. der war im August 2 Jahre alt. er hat es total auf ihn abgesehen, stoßt ihn bei jeder Gelgeheit um und haut ihm eine ins Gesicht. letztens hat er ihn von der Rutsche gestoßen einfach so. Gestern hat er einen Stein genommen und hat ihn knapp an seinem Kopf vorbeigeschossen. Das geht doch wohl nicht. Mein kleiner ist gut erzogen und ich hab ihm gelernt, nicht zu hauen oder sonstiges. Er läßt sich nun alles gefallen, weint auch kaum, da er nicht empfindlich ist aber er tut mir so leid. Und ich muss mich so ärgern, weil beide Eltern nicht konsequent genug sind und ihm meiner Meinung nach zu wenig schimpfen oder "bestrafen". Sie drohen ihm immer was an, was sie aber dann im Endeffekt nicht machen. Es ist so schwierig, da wir eltern uns sehr gut untereinader verstehen nur von der Erziehung unserer Kinder sind wir nicht gleicher Meinung. Habt ihr Tipps?

Lg

Beitrag von zaupel 12.09.06 - 22:14 Uhr

hallöchen,
also ich muß zugeben, mein kind wäre mir dann wichtiger als diese freundschaft!
wenn diese eltern das mitbekommen, wie sich ihr sohn deinem gegenüber verhält und nicht einschreiten und wenn es nichts bringt, daß du mit ihnen redest, dann würde ich erstmal den kontakt abbrechen!
möglicherweise fragen sie dann nochmal nach was los ist, ich würde ihnen dann erneut erklären, daß du mit dem verhalten ihres sohnes nicht einverstanden bist!
vielleicht bringt es was wenn du sie mal fragst wie sie reagieren würden, wenn du ihnen mal eine auf den kopf haust wenn dir was nicht gefällt.....ich denke doch daß sie dann ein einsehen haben müßten, ist das nicht der fall.....dann schnapp die deinen jungen, laß ihn nicht weiter verhauen und du wirst sicherlich irgendwann auch andere freunde finden, die auf deiner wellenlänge sind!
lg zaupel :-)

Beitrag von 28058 12.09.06 - 22:16 Uhr

hallo

der kleine geht in die selbe spielgrußße, sie werden mal miteinander in den kindergarten gehen und wir sind noch dazu nachbarn. das ist alles nicht so leicht. sie sagen ja eh was zu ihm, aber eben zu wenig. aber ich werde mich vorerst wirklich mal ein wenig distanzieren.

lg iris

Beitrag von nickilouis 12.09.06 - 23:14 Uhr

Das solltest Du Deinem Süßen zuliebe auf jeden fall machen.
Und wenn die Gelegenheit günstig ist, kannst Du ja sagen, dass Dein Sohn nicht mehr so gerne mit ihm spielt, weil er so oft malträtiert wird!
Liebe Grüße
Nicki

Beitrag von .claudi. 13.09.06 - 08:52 Uhr

Hallo!

Ich hatte ein ähnliches Problem mit meiner besten Freundin. Ihr Kind hat meine Tochter immer wieder grundlos gebissen. Meine Freundin hat ihn zwar "bestraft" mit einer Auszeit, das hat aber nichts genützt. Nach etlichen Gesprächen mit meiner Freundin (das ganze ging ca. ein Jahr so), hat sie ihren Sohn "härter" (ich meine nicht körperlich) bestraft. Z.b. haben wir bei schönem Wetter oft ein Eis gegessen. Ihm wurde gesagt, wenn er beißt, kriegt er kein Eis. Wenn er gebissen hat, hat er kein Eis gekriegt... Das war am Anfang ein riesen Geschrei, aber es hat innerhalb kurzer Zeit gewirkt.

Versuche mit Deiner Freundin zu reden, es ist Schade wenn eure Freundschaft und die der Kinder auseinander geht. Wenn es nichts nützt, versuche doch den "Spieß" umzudrehen. Also wenn z.B. der andere Junge haut, sage ihm, daß das nicht in Ordnung ist, daß das weh tut und tröste Dein Kind und sag, komm wir gehen ein Eis essen oder Du bekommst ein Gummibärchen oder wir machen sonst was tolles (ohne den anderen Jungen).

Es ist auch ganz wichtig, wenn gehauen wurde etc. das "Opfer" zu trösten, ihn in den Mittelpunkt zu stellen und ihm die volle Aufmerksamkeit zu geben.

Alles Gute
LG Claudia